| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Rasur & Enthaarung

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



♣ sanftes ♣
Bericht wurde 2741 mal gelesen Produktbewertung:  ausreichend
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 




Haare an den Beinen sind nicht nur im Sommer lästig und vor allem unschön und müssen entfernt werden. Als ich durch den Penny Markt ging sah ich eine Packung Aurate Enthaarungscreme und versuchte mit dieser mein Glück.


♣ Aurate ...

... ist eine Marke die man bei Penny findet und von Block Drug Company, Inc. in Neuss hergestellt wird. Ob man die Aurate Produkte auch in anderen Geschäften bekommt ist mir nicht bekannt. In der Packung sind 100 ml der Enthaarungscreme. Der Preis dafür beträgt 1,49 €. Die Menge reicht dünnem auftragen ungefähr für die Enthaarung von 3 Beinen aus, also keine wirklich praktische Menge.


♣ Verpackt ...

... ist die Enthaarungscreme in einer Tube, die wiederum in einem orangefarbenen Karton ist. Ausserdem ist ein blauer Plastikspachtel enthalten, mit dem man die Creme aufträgt.
Auf dem Karton stehen soviel Warnhinweise dass man kaum noch glauben mag die Enthaarung ohne Folgeschäden zu überstehen. Ich werde diese Hinweise nicht alle wiedergeben, denn ich denke jeder liest es vor Gebrauch durch. Natürlich sind auch die Hinweise zur Anwendung auf der Packung zu finden und die List mit allen Inhaltstoffen fehlt auch nicht.
Für Interessierte habe ich die Liste wieder eingescannt und als Bild beigefügt.


♣ Versprochen ...

... wird mir eine besonders sanfte und hautverträgliche Enthaarung. Unerwünschte Körperhaare im Bereich der Achseln, Beine und Bikinizone werden gründlich und lang anhaltend entfernt. Wertvoller Aprikosenextrakt und Vitamin E verleihen der Haut ein zartes und glattes Aussehen. Die Creme soll auch für empfindliche Haut geeignet sein und einen angenehmen Duft haben. Dank dem Spachtel kann man sie leicht und gleichmäßig auftragen.
Hautverträglichkeit wird dermatologisch bestätigt und die Rezeptur soll auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse beruhen. Soweit zur grauen Theorie.


♣ Ran an den Spachtel ...

... hieß es dann und ich holte meine Tube. Es wird empfohlen die Creme in einer kleinen Menge aufzutragen und bei der erstmaligen Anwendung 24 Stunden auf eine evtl. Hautreaktion zu warten. Die Creme darf maximal 10 Minuten auf der Haut sein. Hat man keine Hautreaktionen kann man die Creme benutzen.
Als erstes fiel mir der unangenehme penetrante Geruch der Creme auf. Diesen schrecklichen Geruch zu beschreiben fällt mir mehr als schwer und ich kann nur sagen: Es stinkt widerlich.
Die Enthaarungscreme ist schneeweiß und eine schöne cremige Substanz. Sie lässt sich mit dem Spachtel relativ gleichmäßig auftragen. Sie wirklich gleichmäßig dünn aufzutragen und trotzdem darauf zu achten dass alle Härchen bedeckt sind, ist aber schon eine etwas aufwendige Sache und daher ist die richtige Einwirkzeit auch nicht so leicht einzuhalten. Als ich noch das zweite Bein bearbeitet habe, hätte ich bei der angegebenen Einwirkzeit von 4 – 5 Minuten das erste Bein schon abspülen müssen, was aber ja zur Folge gehabt hätte, dass ich das andere Bein in zwei Etappen eincremen und auch abspülen müssen. Nun gut, ich entschied mich schneller zu cremen, denn der Gestank trieb mich auch eher dazu die Einwirkzeit zu verkürzen.
Auf der Haut fühlt sich die Creme nicht wirklich sehr gut. Wenn sie warm wird fühlt sie sich klebrig an und ruft ein seltsames Hautgefühl hervor.


♣ Runter mit dem Zeug ...

... und das natürlich unter der Dusche. Es dauert schon eine Weile bis man die Creme angespült hat und es werden die meisten kleinen Härchen entfernt. Einige übrig gebliebenen kann man noch mit dem Spachtel den Gar ausmachen, einige wenige überleben aber den Angriff mit der chemischen Keule und konnten sich nicht von mir trennen.
Das Ergebnis würde ich mit zufrieden stellend bis gut einordnen.


♣ Lästig ...

.. finde ich aber den Geruch und vor allem auch das sich die Haut nicht besonders gut anfühlte. Man kann nicht von großartigen allergischen Reaktionen oder Unverträglichkeiten reden, aber die Haut fühlt sich sehr trocken an und spannt. Mit viel Lotion kann dem ein wenig entgegenwirken, aber die ganze Prozedur empfinde ich als nicht angenehm.


♣ Lang anhaltend ...

... ist immer relativ, aber ich denke eine härchenfreie glatte Haut für ca. 10 – 14 Tag ist schon relativ lang.


♣ Richtig toll ...

... fand ich die Aurate Enthaarungscreme nicht, denn sie stinkt erbärmlich und die Haut trocknet auch bei kurzem einwirken spürbar aus und fühlt sich gespannt an. Nochmal werde ich die Creme nicht benutzen, denn auch der günstige Preis kann das durchschnittliche Gesamtergebnis nicht retten. Daher gibts von mir auch ne durchschnittliche Bewertung und in Zukunft eine andere Creme.


© Irias für Ciao, Yopi und Dooyoo



Geschrieben am: 06. Sep 2006, 09:53   von: irias



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download