| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Haare > Haarkuren > Balea Hair Aufbau Kur mit Aloe Vera

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
sehr günstig, angenehm, einfache Handhabung, Haare werden geschmeidig und kraftvoll, bekommen einen leichten Glanz

Nachteile:
nix




Ein Algenteppich auf meinem Haar?
Bericht wurde 3039 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

wer, so wie ich, lange Haar hat und diese auch behalten möchte, muss besonders auf deren Pflege achten, da sie besonders anfällig für Spliss sind (durch das Hochstecken oder den Abrieb auf der Kleidung beispielsweise) und da sie auch sehr leicht strohig werden, wenn man sich nicht ab und zu ein Pflegeprogramm gönnt. So benutze ich seit einige Zeit bei jeder Haarwäsche eine Pflegespülung und etwa alle 1 ½ oder 2 Wochen auch eine Haarkur. Eigentlich war die Poly 3-Minuten-Aufbau-Maske bisher mein Favorit, da diese jedoch ziemlich teuer ist, hab ich mir gedacht, ich könnte ja auch hier mal meine Lieblingsmarke Balea, die Hausmarke vom DM Markt, testen. So kaufte ich mir also beim nächsten DM Besuch eine Aufbau-Kur mit Aloe Vera und Algenextrakten...

~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~

Die Kur befindet sich in einem kleinen Plastiktütchen mit 25 ml Inhalt, für das ich schlappe 0,69 Euro hinlegen musste, also eigentlich ein echtes Schnäppchen, Geeignet ist diese Kur für trockenes, splissanfälliges und brüchiges Haar, also bin ich damit sehr gut beraten, da meine Haarprobleme eben genau diese sind. Die Packung soll für 1-2 Anwendungen reichen, wobei ich persönlich für meine langen Haare immer ein ganzes Tütchen verwende, man mit kurzen Haaren aber sicherlich mit der Hälfte gut auskommt. Aber nun zum Praxistest...

~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~

Am oberen Teil des Tütchens befindet sich ein kleiner Schlitz, an dem man die Packung aufreißen soll, was allerdings mit nassen Händen schon mal gar nicht funktioniert. Deshalb öffne ich immer schon vor dem Haarewaschen und stelle mir die Kur dann an die Seite, um keine Scherereien damit zu haben. Natürlich müssen die Haare erst ganz normal gewaschen werden, dann leicht getrocknet, und schließlich kann man die weiße Paste auftragen. Dabei fällt einem ziemlich schnell der doch etwas gewöhnungsbedürftige Geruch auf – eventuell nach Algen? Ich kann ihn nicht wirklich zuordnen, aber wirklich begeistert ist meine Nase von dem ‚Duft’ nicht. Dafür lässt sich die Kur ganz einfach auftragen und verteilen, und fühlt sich angenehm kühl und pflegend auf der Kopfhaut an. Mit einem dieser Tütchen komme ich für meine doch ziemlich langen Haare locker aus, und kann wirklich in jeden Teil der Haare einen ordentlichen Teil der Kur einmassieren.

~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~

Nach dem Auftragen reicht es laut Packung, eine Einwirkzeit von 5 Minuten abzuwarten. Ich mache das jedoch immer so, wie es auch der Friseur praktiziert und habe damit eigentlich meist ein perfektes Ergebnis. Ich nehme mir also ein zusätzliches Handtuch, tränke es mit heißem Wasser, wringe es aus und schlinge es um die mit Kur behandelten Haare. Dann mache ich es mir eine Viertelstunde gemütlich und lasse das Ganze einwirken, wodurch das Ergebnis um einiges intensiver wird. Außerdem kann man sich während des Einwirkens wirklich gut entspannen, da das warme Handtuch auf dem Kopf wirklich angenehm ist. Und auch die Kur macht sofort einen guten Eindruck – kein Jucken, kein Brennen, sondern ein absolut pflegendes Gefühl, was ich mir am liebsten den ganzen Tag lang gönnen würde ;)

~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~

Nach meiner etwas längeren Einwirkzeit spüle ich dann die Kur sorgfältig mit warmem Wasser wieder aus und merke sofort, wie sauber meine Haare sind. Der Test dafür ist ja, dass die Haarsträhne quietscht, wenn man daran herunterstreicht, und das tut sie allerdings. Außerdem sind meine Haare total weich und glatt und ich spüre keinerlei Knötchen, mit denen ich sonst beim Kämmen immer Probleme habe. Während dem Trocknen verfliegt auch der Duft der Kur schnell und ich merke bereits beim Durchkämmen, dass diese Kur meinen Haaren wirklich gut getan hat. Sie fühlen sich absolut geschmeidig an, lassen sich ohne irgendwelche Verwirrungen durchkämmen und bekommen nach dem Trocknen einen leichten, seidigen Glanz und fühlen sich richtig gepflegt und kraftvoll an. Dafür sind eventuell auch die Bestandteile Aloe Vera und der Vitaminkomplex B3, bzw. B5 zuständig, die das Haar bis in die Spitzen kräftigen sollen.

~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~¤~

Ich bin immer wieder erstaunt, was so eine Kur bei meinen Haaren für eine Wirkung zeigt. Die Hautverträglichkeit spricht für sich, und auch die angenehm kühlende Wirkung während der Einwirkzeit ist fantastisch. Die Kur ist im Vergleich zu manchen anderen wirklich günstig, lässt sich einfach auftragen und liefert vor allem ein tolles Ergebnis. Statt strohig und trocken fühlen sich meine Haare nach der Anwendung geschmeidig, kraftvoll und gepflegt an, und haben außerdem noch einen leichten Glanz, der das Ergebnis positiv abrundet. Somit kann ich, trotz des etwas gewöhnungsbedürftigen Geruches, diese Kur 100%ig weiterempfehlen und möchte auch den Männern der Schöpfung nahe legen, ihren Haaren mal eine Kur zu gönnen, denn das ist keine reine Frauensache ;)


Geschrieben am: 19. Mar 2003, 18:34   von: clauds



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download