| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Haare > Haarkuren

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Die Flasche sitzt absolut gut in der Hand.

Nachteile:
Der Geruch reißt mich nicht grade vom Hocker!




Glem Vital Kurbalsam Kamille
Bericht wurde 1672 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo Leute. Erst mal als kleine Einleitung eine Erklärung meiner derzeitigen "haarigen" Situation. Ich war vorige Woche auf Gran Canaria, und die Sonne hat mein ohnehin schon etwas gebleichtes Haar noch weiter ausgebleicht. Nun gut, ich wollte sowieso meine ursprüngliche Haarfarbe (dunkles blond) wieder haben, also sollte mich das nicht stören. Aber: miene Haare sind sehr fein, und daher auch sehr spröde. Ich bin sehr schlampig, was den Frisörbesuch betrifft, und so splissen meine Federn fröhlich dahin!

Heute vormittag war ich einkaufen und dachte an meine Haare, und dass ich ihnen eigentlich mal was Gutes tun könnte. Also gehe ich zum Shampooregal und krame nach einem Kamilleshampoo. Leider gibt es keines..... kleine Geschäfte sind so doof!

Also suche ich noch ein bisschen weiter, und finde, den Kurbalsam von Glem Vital, und zwar mit Kamille. (Ich steh auf Kamille, falls ihr es noch nicht bemerkt habt!) Und das positive, es ist auch noch speziell für feines Haar.

Perfekt hab ich mir gedacht, und schmeiß die schlanke Flasche um € 2,80 in meinen Einkaufswagen. Zuhause muß ich es natürlich gleich ausprobieren, ich hab ja heute Zeit und bin allein zuhause. Ich stlle mich also unter die Dusche, wasche mein Haar mit normalem Shampoo, und greife sogleich nach dem Balsam, als ich es ausgespült habe.

* Verpackung und Konsistenz:
----------------------------

So, jetzt war ich mal gleich freudig überrascht. Da ich nasse Hände hatte, dachte ich, die Flasche wäre, so wie alle anderen Shampoos und Duschgels, glitschig. Denkste! Die Flasche vom Glem Vital Kurbalsam besteht aus einem Kunststoff, den ich jetzt ohne weitere Nachforschungen nicht genau definieren kann. Jedenfalls ist der alles andere als rutschig, er liegt sehr gut in der Hand, und ist ideal zum Halten, wenn man nasse Hände hat. Hurra denk ich mir und öffne den Deckel. Hm, es strömt mir kein unguter Geruch entgegen, toll denk ich mir. Also drücke ich mir, so wie in der Anwendungsbeschreibung steht, eine ca. walnußgroße Menge des Balsams auf die Hand. Jetzt war das für mich ein kleiner Schock. Ich hab mit einer normalen zähflüssigen Substanz gerechnet, die einen gelben Schimmer hat.
Doch das was da raus kam, war total gelb, und ziemlich dick. Aber, da ich ja sonst keinen Balsam verwende, hab ich mir gedacht, das ist sicher normal.

* Geruch:
----------

Jetzt ein kleiner Riechtest, damit ich auch weis, wie meine Haare dann duften. DUFTEN? Na dann doch eher nicht. Kann sich noch jemand an diese Slimys erinnern, dies vor ca. 10 Jahren mal überall gegeben hat? Diese schleimigen Geldinger, die alle Kinder hatten? Egal, auf jeden Fall riecht der Balsam genau so! Eklig! Jetzt hab ich mir den Balsam gekauft, also geb ich ihn auch drauf, vielleicht stinkt mein Haar ja dann nicht so.

* Anwendung:
-------------

Ich hab dann noch etwas mehr gebraucht, als die walnußgroße Menge, damit ich alle meine Haare damit verwöhnen kann. Meine Haare sind etwas länger als über die Schultern. Gut, wie angegeben lasse ich den Balsam 1-2 Minuten einwirken, und spüle ihn anschließend gründlich aus. Meine Haare fühlen sich schon weicher an, toll. Dann kletterte ich aus der Dusche und frottierte mein Haar mit einem Handtuch.

* Kämmbarkeit:
----------------

Jetzt kommts dacht ich mir, wenn es stinkt und komisch aussieht, dann gehen meine Haare sicher mit Leichtigkeit zum frisieren. Naja, so leicht wars dann doch nicht. Man könnte schon sagen, dass es eine bessere Kämmbarkeit gegeben hat, aber ich hab mir was anderes erwartet. Vielleicht zu viel? Ich hab mir dann wieder ein paar wiederspenstige Büschel ausgerissen und bin mich anziehen gegangen.

* Pflege:
----------

Meine Haare trocknen immer an der Luft, also hat es etwas gedauert, bis sie trocken waren. ALs sie dann aber endlich trocken waren, kam die großé Überraschung. Meine Haare sind mir weder zu Berge gestanden, wie sie es normalerweise am Oberkopf tun, und sahen auch irgendwie ganz passabel aus. Also hat das mit der Pflege anscheinend funktioniert. Der "Slimy-Geruch" hat sich auch sehr schnell verflüchtigt, und ist nur mehr zu erkennen, wenn man die Nase in den Haaren vergräbt. Also stört er auch nicht weiter, denn das mach ich ja dann doch eher selten!

* Zusammenfassend:
-------------------

Ich werde mir den selben Balsam wahrscheinlich nicht mehr kaufen, vielleicht aber auch nicht sofort einen anderen. Ich hab ihn ja erst einmal probiert, vielleicht wirds noch besser, wenn ich ihn öfter anwende. (Ist ja eine Kur, die dauert ja immer etwas!)

Also dann, ich hoffe ich konnte euch ein bisschen unterhalten und informieren.

Danke fürs Lesen, bis dann

Bianca!


Geschrieben am: 14. May 2002, 09:58   von: jamesi_bg



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download