| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Sonnenschutz > Sonnenöle

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
sehr ergiebig, schonend, hilfreich, der Geruch

Nachteile:
??? Im Wasser nicht so gut .




Die kleinemaus und das Sonnenöl...
Bericht wurde 2492 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Einen wunderschönen Sonntag Mittag wünsche ich euch.

Mein erster Bericht handelt von einem sehr guten Sonnenöl, genauer von dem "Sundance Sonnenöl-Spray" des Herstellers dm.


#### Kaufanreiz ###

Mein Mann und ich sind vor ca. 3 Wochen aus dem Urlaub wieder gekommen. Wir haben unsere Flitterwochen in Kairo ( Ägypten ) gemacht. Da es dort schon vor Reiseantritt um die 25°C waren, durfte ein Sonnenöl in der Reisetasche nicht fehlen.
Da es von Sonnenöl aber natürlich nicht nur eine Sorte gibt und ich sehr auf Pflege und Schutz unserer Haut achte musste es ein gutes sein.
Wir haben keine so empfindliche Haut, und brauchten also einen nicht so hohen Lichtschutzfaktor. Ein Sunblocker wollte ich nicht ( man möchte ja etwas braun werden ).

Ich bin ein Budnikowsky Anhänger und kaufe meine Pflegeutensilien meistens dort. So auch das Sonnenöl. Es sollte diesmal eins zum Sprühen sein ( haben wir in der Werbung gesehen ), also kaufte ich das Sonnenöl-Spray von Sundance mit einem Lichtschutzfaktor 6.


### Preis und Inhalt ###

Für eine 200 ml Flasche zahlte ich bei Budni. 2,75 Euro im Angebot. Normalerweise kostet es bis zu 3,50 Euro.
Der Inhalt der Flasche ist wie gesagt 200 ml.


### Aussehen der Flasche ###

Die Flasche ist ca. 19 cm hoch und in einem dunkel braun gehaltenen Ton gefärbt. Der Sprühkopf der zum aufdrehen auf der Flasche sitz, hat ein helleres braun als Farbe.
Der Sprühkopf wird durch eine Pumpe aktiviert. Die Flasche steht nicht unter Druck wie beim Haarspray ( eher so wie beim Parfum ).


### Inhaltsstoffe ###

Ethlhexyl,
Stearate,
Caprylic/ Capric Triglyceride,
Ethlhexyl Methoxycinnamate,
Butyl Methoxybenzomethane,
Tocopheryl Acetate,
Parfum


### Geruch ###

Der Geruch ist sehr angenehm, es hat eine Art Kokosnussaroma.
Es richt etwas süßlig.

### Was verspricht der Hersteller? ###

Pflegendes Sonnenöl für langanhaltende Tiefenbräune. Verleiht der Haut einen seidigen Schimmer. UVA und UVB Breitbandfilter und Vitamin E schützen die Sonnen- unempfindliche, vorgebräunte Haut vor Sonnenbrand und beugen einer frühzeitigen lichtbedingten Hautalterung vor.


### Anwendung ###

Mindestens 30 Minuten vor dem Sonnenbad großzügig auf die Haut aufsprühen und verteilen. Nach dem Schwimmen und oder Abtrocknen wieder nachsprühen und wieder verreiben.


### Bemerkung ###

Kinder keiner direkten Sonne aussetzen. Nicht in die Augen sprühen.


### Meine Erfahrung ###

Als ich das erste mal dieses Sonnenspray ausprobierte, war ich sehr überrascht. Überrascht im dem Sinne, das es sehr ergiebig und sparsam im Gebrauch ist. Ich nahm die Kunststoff Kappe von Spraykopf ab und sprühte 2x nebeneinander auf den Rücken meines Mannes. Das Öl ließ sich sehr gut verreiben und ist schnell eingezogen. Für den Rücken musste ich insgesamt 4 mal sprühen, mit einer normalen Sonnencreme hätte ich mehr verwendet.
Als er sich Arme und Beine sowie den Oberkörper eingesprüht hatte, war ich dran. Der erste Kontakt mit dem Spray war sehr ungewohnt. Ich sprühte ebenfalls meine Beine und meine Arme ein. Das verreiben ging richtig gut und bei mir zog das Öl auch sehr gut ein. Eine kleine Ölschicht sah man zwar noch aber das störte nicht. Für das Gesicht habe ich mir 2 mal in die Hände gesprüht und dann man Gesicht mit dem Öl einmassiert ( Ich sprühte mir das Öl in die Hände, weil ich es nicht gerne mag wenn das Öl gegen meine Haare kommt ).
Das Öl fühlte sich auf der Haut sehr angenehm an.
Nach einer Halben Stunde gingen wir dann an den Strand und saßen unter einem Sonnenschirm in Sand. Als wir nach ca. 3 Stunden uns betrachteten hatten wir noch immer eine dünne Ölschicht auf der Haut. Dann gingen wir ins Meer und haben im Wasser rumgeplanscht. Im Wasser merkte man das Öl wieder, das hat sich nicht so schön angefühlt eher etwas glitschig. Als wir aus dem Wasser rausgekommen sind und uns etwas abgetrocknet haben, haben wir uns erneut eingesprüht und uns eine halbe Stunde in die Nachmittagssonne gelegt. Nachdem Sonnenbad war die Haut etwas errötet, was aber nach 15 Minuten Schatten wieder behoben war. Am Abend betrachteten wir uns und bemerkten das keiner von uns beiden einen Sonnenbrand hatte. Im dem Fall hat das Sonnenöl gut geholfen. Nach der zweiten Woche waren wir beide schon knackig braun, was noch bis heute anhält. Das Sonnenöl hat meiner Meinung nach alle 5 Sterne verdient. Der Geruch, die Ergiebigkeit und die Wirkung haben mich vollkommen überzeugt.

In diesem Sinne eure
**kleinemaus_HH**


Geschrieben am: 18. Jun 2006, 12:48   von: kleinemaus_hh



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download