| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Gesichtspflege > Gesichtsmaske > Rilanja Peel off-Maske

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
günstig, hautverträglich, sehr gute Wirkung: Hautbild wirkt klarer und weist einen besseren Teint auf

Nachteile:
spannt beim Trocknen ein wenig, riecht nac h Kleber




Schatzi, ich zieh dir die Haut vom Gesicht!
Bericht wurde 1893 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

"Liebling, wir müssen aufhören zu telen. Sonst ist es gleich schon so spät und ich wollte doch noch ein Peeling und ne Gesichtsmaske machen!" <= wie oft hat mein Liebster nicht schon diesen Satz hören müssen?
Irgendwann wurde da am anderen Ende der Leitung jemand doch sehr neugierig: "Wenn ich des nächste Mal bei dir bin, machst du dir dann auch eine? Ich will dich sooooooo gern einmal mit so nem Zeugs im Gesicht sehen. Hm, machst du mir dann auch eine Maske?" <= also Mädels, wenn euch euer Mann so eine Chance bietet, würdet ihr dann nicht auch zugreifen? ;-) *fg*
Also haben mein Liebster und ich während unsres nächsten gemeinsamen langen Wochenendes einen wahren Maskenball veranstaltet. :-)

Bevor ich eine Maske auftrage, mache ich in der Regel zunächst immer erst noch ein Peeling, da dies die abgestorbenen Hautschüppchen (unsere Haut erneuert sich ja ständig) entfernt und die Poren erst mal richtig "durchschrubbt", so dass die Maske dann später tiefer in die Haut eindringen und ihre Wirkstoffe in vollstem Umfang entfalten kann.

Ich habe Mischhaut, die auch immer wieder kleinere Unreinheiten aufweist.
Während der Pubertät hatte ich ziemlich starke Akne, die ich bis heute zwar gut in den Griff bekommen habe, aber besonders während stressiger Zeiten macht mir meine Haut doch auch schon mal erneut Probleme.

Ich benutze normalerweise einmal die Woche eine Gesichtsmaske, wohingegen ich aber meist 2x wöchentlich ein Peeling anwende, dass erst gar kein Talg dazu kommt, meine Poren großartig zu verstopfen und kleine eklige Eiterbeulen entstehen zu lassen.

In letzter Zeit habe ich sowohl schulisch als auch privat jede Menge Stress um die Ohren und während Schule Ärger bedeutet, genieße ich den privaten Stress zwar umso mehr (eine Fernbeziehung ist schon was Blödes, aber net, wenn es sich dabei um meinen Schatz handelt ;-) *g*), aber unreine Haut nehme ich auch für die große Liebe nur ungern in Kauf und wer will net schön für seine/n Partner/in sein?
Jedenfalls im Moment ist meine Haut wieder ein etwas lebhafteres (Sorgen-)Kind und so verwende ich nun jeden 2.-3. Tag ein Peeling, peele mein Gesicht also statt zwei- nun meist dreimal pro Woche.
Manchmal gebrauche ich einfach ganz normales Salz wegen seiner entzündungshemmenden Wirkweise als Peeling, selten auch die "Erdbeer & Kiwi-Peelingmaske" bzw. das "Multifrucht"-Peeling von Schebens, aber ich komme doch immer wieder zur "Peel-off Maske" von Rilanja zurück.

Ja, wer es auch bis jetzt noch net mitbekommen haben sollte, der sollte es wohl spätestens jetzt merken: ich bin eine absolute Verfechterin der Rilanja-Kosmetika. :-)

Als mein Schatz dann nun bei mir war, habe ich ihm und mir als Erstes dann auch diese Maske angetan. :-)

Die Rilanja care "Peel-off Maske" ist für 79 Cent im Schlecker erhältlich, wobei eine Packung aus zwei Portionsbeuteln besteht, die an einer perforierten Linie trennbar sind.
Jeder dieser Beutel reicht für eine Anwendung und ich denke mir, 79 Cent für zwei Gesichtsmasken, da kann man wirklich nicht meckern! Oder?
Dieses Produkt ist also im Vergleich mit anderen Marken sehr günstig.

Und es lohnt!

Zur Vorbereitung auf des Peeling reinige ich meine Haut zunächst mit meiner normalen Reinigungsmilch bereits einmal vor.

Dann trage ich den Inhalt eines Portionsbeutels gleichmäßig auf mein Gesicht auf.
Die Maske ist erst ein bissl schmierig und klebrig (so riechts auch: nach Leim) und so fühlt es sich erst ein wenig komisch an, wenn man die Maske aufträgt.
Weist des Gesicht bereits einige entzündete Pickelchen auf, kann es zunächst leicht brennen, aber des geht schnell vorüber.

Die Maske trocknet dann auf der Haut und je fester sie wird, desto schlechter kann man seine Gesichtszüge bewegen, also nix mit wildem Grimassenschneiden! ;-)
Diese "Lähmung" der Gesichtsmuskeln ist aber durchaus erträglich und man empfindet es eher als eine Straffung der Haut als eine Zerrung.

Nach 10-15 Minuten, wenn die Maske getrocknet ist, wird sie einfach von den Seiten des Gesichtes zur Nase hin abgezogen.
Man sollte aber beachten, dass die Maske unterschiedlich lange zum Trocknen braucht.
Habe ich sie erst auf mein Kinn, dann auf die Wangen, zuletzt auf die Stirn aufgetragen, ist sie auf Kinn und Stirn nicht zeitgleich trocken.
Ich tippe dann immer vorsichtig mit einer Fingerspitze auf die von mir als letztes "maskierte" Hautstelle, ob es dort auch schon trocken oder doch noch ein wenig schmierig ist.

Nun gut, man zieht nun also die getrocknete Maske, die sich wie ein dünner Film auf die Haut gelegt hat, vom Gesicht ab, was nun nicht unangenehm ist. Es ist schließlich nicht so, dass man wirklich seine Haut herunter reißen würde. ;-)

Bleiben doch noch kleine Fetzen der Maske hängen, kann man diese problemlos noch abwaschen.
Da ich meine Brille ja normalerweise absetze, bevor ich mir die Peel-off Maske ins Gesicht schmiere und ich ohne Brille nicht viel sehe (gut, ich seh quasi gar nichts, außer Schatten und Umrisse), gerät dann doch auch immer etwas an die Augenbraunen und da mag ich dann ja auch net groß daran umherzerren.
Tja, und Leute mit langen Haaren sollten diese dann ebent auch besser zurückstecken!

Ich fühle mich nach Abziehen dieser Maske immer herrlich erfrischt und irgendwie geliftet. *g*
Denn die Haut ist dann wirklich straffer, wobei: vielleicht liegt des auch doch nur daran, dass die Maske meine Gesichtszüge so entzerrt hat? ;-) *lol*
Und bereits, als ich meine erste Packung dieser Maske verbraucht hatte, sprich nach der zweiten Anwendung, war meine Haut wirklich schon sichtbar reiner geworden

Ja, und wie sagte mein Freund so schön, nachdem er persönlich Bekanntschaft mit diesem Produkt schließen durfte? "Hach, ich fühl mich irgendwie so sauber jetzt!" :-)

***Inhaltsstoffe***
Aqua, Alcohol Denat., Polyvinyl Alcohol, Aloe Barbadensis, Polysorbate 20, Chamomilla Recutita, Parfum, Maltodextrin


Geschrieben am: 03. Mar 2003, 13:49   von: Hoppelherz



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download