| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Gesichtspflege > Gesichtsmaske > Schaebens Erdbeer & Peeling

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Geruch, Wirkung

Nachteile:
Peelingkörnchen




Zum Anbeißen!
Bericht wurde 2398 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Ich benutze zwar ohnehin das Peeling von Balea aber zur Feier des Tages habe ich mir heute die Erdbeer-Maske von Schaebens geleistet. Hin und wieder muss so was ja auch mal sein :)


~°~ Verpackung ~°~
Die Maske befindet sich ein einem Tütchen, das von oben nach unten von rot zu weiß wird. In der Mitte sieht man eine Frau, die die Maske drauf hat.
Oben rechts ist eine kleine Einkerbung, an der man das Tütchen öffnen kann.


~°~ Inhalt und Preis ~°~
Für 15ml habe ich im DM 0,75€ bezahlt. Die Menge soll für 1-2 Anwendungen reichen. Bei mir sind’s meistens zwei.
Eigentlich kommen jetzt ja die Inhaltsstoffe, aber auf der Verpackung sind es neun Reihen, die erspar ich euch lieber. Wen sie interessieren, dem schreib ich sie gerne ins GB.


~°~ Versprechen ~°~
Die Maske soll für alle Hauttypen geeignet sein und reinigen. Durch ein hautfreundliches Peeling sollen Horn- und Talgablagerungen, abgestorbene Hautpartikel und Hautverschmutzungen gründlich entfernt werden. Außerdem soll die Maske die Hauterneuerung unterstützen. Die Haut soll klarer, glatter, zarter, erfrischt, weicher und geschmeidiger wirken.
So viele Versprechen auf einmal... Na da bin ich ja mal gespannt.


~°~ Anwendung ~°~
Nachdem die Haut gereinigt wurde soll die Maske von den Fingerspitzen gleichmäßig in Gesicht (und Dekolleté) einmassiert werden. Nach 10-15 Minuten Einwirkzeit wird sie mit warmem Wasser abgewaschen.
! Achtung: Augen- und Mundpartie nicht mit einschmieren!


~°~ Der Test ~°~
Ich wasche mein Gesicht also und öffne das Tütchen, nachdem ich vorsichtshalber die Maske ein wenig nach unten geschoben habe. Mir kommt ein leichter Erdbeergeruch entgegen, der sehr angenehm riecht. Die Maske ist leicht rosafarben und hat eine relativ feste Konsistenz.
Ich stelle mich nun vor den Spiegel, damit ich auch ja keinen Zentimeter vergesse und fange erst mal an die Maske zu verteilen. Das geht sehr leicht und der Geruch der mir in die Nase steigt ist fast zum Anbeißen, noch besser als in der Verpackung.
Auch bei dieser Maske brauche ich nur die Hälfte, so dass sie für zwei Anwendungen reicht.
Jetzt muss ich also die Maske einmassieren. Sehr gut fühlt sich das nicht an, denn die Körnchen, die in der Maske enthalten sind, sind sehr hart. Vergleichbar ist es etwa mit dem Gefühl, das man hat, wenn man am Strand versucht den Sand loszuwerden, der sich überall festsetzt. Von Größe und Härte her kommt das hin. Von dem Balea Peeling her kenne ich es um einiges angenehmer, denn dabei sind die Körnchen viel weicher.
Während der Einwirkzeit fühle ich mich natürlich total zugespachtelt, was wirklich kein angenehmes Gefühl ist, aber die Maske kühlt angenehm, was gut tut.
Nachdem ich jetzt etwa 13 Minuten gewartet habe (die goldene Mitte) begebe ich mich ins Bad um die Maske abzuwaschen. Sie ist mittlerweile an fast allen Stellen getrocknet und ich sehe nicht mehr ganz so weiß aus, also ist sie anscheinend auch eingezogen. Die kleinen Peelingkörnchen sind mittlerweile auch zu sehen (ich würde sie als weiße Sandkörner definieren). Der Geruch ist nicht mehr so intensiv und zeitweise hab ich ihn gar nicht gerochen. Das war aber auch gut so, denn auf Dauer nervt der Geruch schon, so angenehm er auch riecht.
Das Abwaschen selber ist sehr leicht. Ich habe einen Waschlappen mit lauwarmem Wasser genommen und bin damit zweimal über’s Gesicht gegangen. Weg war die Maske und leider auch der leckere Geruch. Ich rieche nichts mehr von Erdbeeren, höchstens nen ganz leichten Hauch, aber ich hab den Geruch ohnehin noch in der Nase.
Meine Haut fühlt sich wirklich weich und geschmeidig an. Sie sieht ein wenig gepflegter aus, als vorher. Durch die leicht kühlende Wirkung der Maske ist die Haut erfrischt.
Normalerweise muss ich mich immer nach dem Waschen eincremen und so auch nach Masken. Ich hatte bisher nur eine Maske, die aber auch ziemlich fettig war, bei der das nicht nötig war. Nach dieser Maske fühlt sich meine Haut fast gecremt an und spannt daher nicht. Eincremen müsste ich mich also nicht, ich werde es aber trotzdem tun, alleine deshalb weil meine Haut im Moment sehr viel Feuchtigkeit braucht.


~°~ Verträglichkeit ~°~
In letzter Zeit habe ich ziemlich viel Glück und benutze immer nur Produkte, die ich gut vertrage und so ist es auch bei dieser Maske. Ich habe keinerlei Ausschlag o.ä. bekommen.


~°~ Fazit ~°~
In erster Linie bin ich von dem Geruch total begeistert. Es roch zwar nicht nach frischen Erdbeeren, dafür lecker nach süßem Erdbeerquark. Hmmmmm!
Die Wirkung der Maske ist soweit eingetreten, also bin ich zufrieden damit.
Was mich allerdings nicht begeistert hat, waren diese schrecklichen Peelingkörnchen. Dafür kann ich mir auch bei unseren Nachbarn ne Hand voll Sand aus dem Sandkasten holen... Ein Stern Abzug!


Geschrieben am: 02. Jan 2004, 21:00   von: togri



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download