| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Gesichtspflege > Gesichtscreme > Honigcreme vom Imker

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
natürlich; keine besonderen chemischen Wirkstoffe,; macht Haut wunderbar geschmeidig; zieht schnell ein; sehr ergiebig

Nachteile:
mit einem Preis von 6€/100ml nicht unbedingt die günstigste Creme; nur beim Imker erhältlich (wenn überhaupt)




Der Honig macht`s!
Bericht wurde 2106 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Unlängst hat auch die Kosmetikindustrie den Honig für sich entdeckt: so ist Honig ein optimaler Wirkstoff, um trockene Haut mit mehr Feuchtigkeit zu versorgen; ferner verfügt Honig auch über antibakterielle Wirkung:
So mache ich, taucht hier und da doch mal ein Pickelchen auf, immer eine Gesichtsmaske mit reinem Honig, pinsel mir eine dicke Schicht dieses tierischen Erzeugnisses in mein Gesichtlein, lasse des Ganze 10 Minuten einwirken und spüle des dann wieder hinunter < so, wie man ebent auch jede andere beliebige Maske anwendet.
Außerdem ist die Haut nach dieser Prozedur auch immer herrlich streichelzart <= ich schwöre darauf!

Inzwischen ist Honig nicht länger nur wertvoller Bestandteil der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie; auch kleinere Imkereien vertreiben inzwischen oftmals auch ihre eigene Kosmetika.

In diesem Winter haben wir wohl alle bereits viel gefroren und die nächste Kältewelle rollt schon wieder auf uns zu.
Draußen der kalte Wind, drinnen die trockene Heizungsluft => die Haut wird arg strapaziert und reagiert oft mit Trockenheit.

Ich habe da ja auch noch den kleinen Tipp, sich ein Schälchen mit Wasser auf den Heizkörper zu stellen => so wird auch im Raum eine bessere Luftfeuchtigkeit erreicht und die Haut trocknet net so arg aus.
By the way: ich gebe meistens auch noch einige Tropfen Rosenöl in das Wasser; dieser Duft verteilt sich durch die Verdunstung dann im ganzen Zimmer. (Natürlich könnt ihr auch andere Duftöle verwenden!*g*)

Tja, und wie gesagt: Honig verfügt über sehr gute pflegende, feuchtigkeitsspendende Bestandteile.

Als ich im Dezember in Münster auf dem Weihnachtsmarkt war, entdeckte ich dort dann den Stand der Imkerei Kleeschulte aus Altenberge, die auch diverse Kosmetikprodukte anboten, so auch eine Honigcreme, die ich dann für 6€ erstand.

In dem kleinen Glas sind 100ml Creme enthalten, was ja eigentlich nicht allzu viel Creme für diesen Preis ist, aber nun ja, die Creme stammt ja auch von keinem der gängigen, großen Betriebe und Naturprodukte sind ja immer ein wenig teurer.
Außerdem ist die Creme wirklich sehr ergiebig!
Ich benutze dieses Produkt nun jeden Tag und wenn ich mir so anschaue, wieviel ich bislang davon verbraucht habe, schätze ich, dass der Inhalt dieses Gläschen für ein halbes Jahr ausreicht.
Zum Eincremen von Gesicht und Hals brauche ich; und das bei meinem Dickkopp *g*, nur eine Fingerspitze Creme.

***Wirkung***
Meine Haut ist deutlich zarter geworden, obwohl sie vorher durch den „Wetterstress“ doch recht rau geworden war (ich fahre auch bei Wind und Wetter pro Tag ca.14km mit dem Rad, bin also entsprechend viel an der eisigen Luft).
Trockene Haut ist also kein Problem mehr und auch so hat sich mein Hautbild deutlich verbessert.
Kam es vorher unter größerer Belastung; sprich Stress; schon mal öfters zu roten Flecken, ist der Teint nun ebenmäßig und auch meine großen Poren sind deutlich verfeinert worden. Früher sah meine Haut doch leicht „hügelig“ aus, da sich dann auch immer ganz kleine Hautunreinheiten gebildet hatten, aber dieses Problem hat sich nun auch weitesgehend verflüchtigt.

Ich bin also absolut zufrieden mit diesem „frisch vom Imker“-Produkt und kann jedem nur empfehlen, sich vielleicht auch mal auf dem Wochenmarkt umzuschauen, ob dort nicht auch irgendwo ein Imker seine eigene Kosmetik vertreibt!
(Bei uns ist seit diesem Jahr nun auch regelmäßig auf dem Wochenmarkt ein Imker mit einem reichhaltigen Sortiment verschiedener Produkte anzutreffen, so dass ich auch keine Angst vor dem Sommer habe, wenn meine Creme dann doch wohl mal leergeworden sein wird <= Nachschub ist gesichert! *lach*)

Allerdings steht auf dem Glas nicht allzu viel zu den Inhaltsstoffen, abgesehen von der Angabe, dass die Creme „als wertgebende Bestandteile Honig, Bienenwachs, Weizenkeimöl, Kamilleöl, Avokadoöl, Calendulaöl“ enthält.
Aber ich vermute mal, dass dort auch noch Konservierungsstoffe hinzugefügt worden sind, denn sonst wäre die Creme nach knapp 2 Monaten Gebrauches wohl schon ranzig geworden.

Dem ungeachtet strömt mir aus meinem Tiegelchen aber immer noch der gleiche Geruch wie kurz nach dem Kauf auch entgegen: leicht cremig mit einem leichten öligen Duft (es sind ja auch so einige Öle enthalten ;-) *g*), der einen ganz zarten Honiggeruch durchlässt. Süß, aber nicht aufdringlich; einfach angenehm.

Ich bin absolut überzeugt von dieser Creme, zum einen aufgrund ihrer sehr guten Wirkung, dann ist sie eben überaus ergiebig. Außerdem riecht sie sehr gut und sie zieht auch gut und schnell ein!
(Ich trage sie auch immer unter meinem Make-up auf und das geht ganz problemlos, ohne dass ich erst ewig warten muss, dass die Creme einzieht und ohne dass sie Fettflecken auf meinem Gesicht hinterlässt.)

Also fragt doch mal den Imker eures Vertrauens! ;-)


Geschrieben am: 05. Feb 2003, 15:08   von: Hoppelherz



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download