| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Health > Krankheit & co. > Augenkrankheiten

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Vorbeugen ist besser - als heilen.

Nachteile:
falsche Scheu vor OP




Star - eine schlimme Krankheit, wenn man nicht rechtzeitig vorbeugt
Bericht wurde 3556 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

....................
Allgemeines
....................
Die Gesundheit ist wohl das reichste Geschenk, was einem Menschen widerfahren kann. Diese kann sich auch der Bemitteltste nicht kaufen. Eines der größten Gerechigkeiten auf der Welt!

Wie sieht es denn mit unserem Augenlicht aus? Es ist erschreckend festzustellen, wieviel Kinder schon damit Probleme haben. Im Alter rechnet man schon ein wenig damit, dass das Augenlicht nachlässt. Das ist die Natur der Dinge. Ich möchte mich heute mal über eine sehr lästige und schwerere Augenkrankeit auslassen. Diese kenne ich aus eigenen Erfahrung von meiner Oma väterlicherseits, sowie bei meinem Ehegatten.

....................
Der graue Star
....................

Bei dem grauen Star handelt es sich um eine Augenkrankeit, die sich speziell auf die Linse des Auges auswirkt. Die Linse ist dabei stark getrübt und undurchsichtig. Linse heißt beim Auge: Sie bricht wie bei einem Fotoapparat das Licht und erzeugt so auf der Netzhaut (Iris) ein Bild. Sie trägt daher zu Recht diesen Namen. Diese Linse ist höchst empfindlich. Durch Verletzungen, Entzündungen, Fremdkörperbefall usw. kann diese Linse geschwächt und getrübt werden. JEDE Trübung der Linse wird als grauer Star bezeichnet.

....................
Ursache/Symptome
....................

Die Gründe sind sehr unterschiedlich. Die Hauptursache ist und bleibt jedoch die Alterserscheinung. In der Regel so ungefähr zwischen dem 55. und 60. Lebensjahr kann sie in Erscheinung treten.

Eine weitere Ursache kann eine Langzeitbehandlung mit Corison sein. Nicht zu vergessen auch die Diabetes mellitus. Auch durch sehr grelles Licht oder Blitzerscheinungen kann ein grauer Star auftreten.

Ja, selbst Vererbung und schon angeboren sein ist auch möglich. Durch Infektionen der Mutter während der Schwangerschaft. Z. B. Toxoplasmose.

Toxoplasmose ist eine Protozoenkrankheit vieler Tiere. Z. B. bei Katzen oder Hunden. Übertragen werden diese durch kleine Sporentierchen. Bemerkbar macht sich die Toxoplasmose durch erhötes Fieber, was die Schädigung des Nervensystems zur Folge hat, oder wie in unserem Fall, eine Schädigung der Leibesfrucht mit sich bringt. Die dann eben den grauen Star hervorrufen kann.

....................
Die Behandlung
....................

Zur Zeit der Entstehung des grauen Stares kann durch häufiges Angleichen der Brillengläser das Sehvermögen noch eine Weile einigermaßen erhalten werden. Genügt dies eines Tages nicht mehr, muß die Linse operativ entfernt werden. Danach wird die optische Funktion ersetzt. Praktisch geschieht dies durch das einsetzen einer künstlichen Linse. Dies ist eine sehr bewährte Methode und erspart die dicken schweren Starbrillen.

....................
Was kann selbst getan und
wann sollte ein Arzt aufgesucht werden?
....................

Es sollte stets darauf geachtet werde, dass das Auge nie einer zu großen Strahlung ausgesetzt wird. Eine ausgewogene Lebensweise ist ebenfalls behilflich dabei, den grauen Star, weitestgehend zu verhindern.

Das nachlassende Sehvermögen im Alter ist leider nicht immer sofort erkennbar. Bestehen jedoch Zweifel, so bringt ein Sehtest die erforderliche Aufklärung. Selbst eine Operation im hohen Alter verspricht gute Besserung, da es sich nur um einen kleinen Eingriff handelt. Leider scheuen sich viele Menschen vor Augenoperationen. Die Angst ist zu groß, weil es heißt: Die Augen werden völlig herausgenommen und in eine Nierenschale gelegt.

Diese Verbreitung von „erfahrenen Patienten“ hat leider Unwohlsein und Beklemmung bei dem Gedanken einer Augen-OP hervorgerufen. Ein aufschlußreiches Gespräch mit einem Augenarzt wäre hier sinnvoller, als den Aussagen anderer Glauben zu schenken. Im Gegenteil: Für diesen Eingriff ist nur eine örtliche Betäubung erforderlich.

Was geschieht bei dieser OP?

°°° Der Arzt versucht mit einer sogenannten Spaltlampe den grauen Star zu suchen.

°°° Der Patient legt dabei seinen Kopf mit dem Kinn auf einem Stativ auf.

°°° Mit einem mikroskopähnlichen Gerät, welches nur einen kleinen Lichtspalt erzeugt, betrachtet der Arzt das Augeninnere.

°°° So lange es das Sehvermögen zuläßt, wird der Augenarzt versuchen, mit einer Brillenkorrektur auszukommen. Meist läßt sich aber die OP nicht vermeiden.

Eine Laserbehandlung ist ebenfalls nicht ausgeschlossen. Seltene Komplikationen bei der Staroperation sind zum einen das verzerrte Sehen, das mit einer speziellen Brille korrigiert werden kann.

....................
Meine Erfahrung/Meinung
....................
Meine Oma, wie schon erwähnt, hatte den grauen Star. Leider war die Medizin damals noch nicht soweit fortgeschritten wie heute. Sie ging allerdings regelmäßig nach Arnstadt zum Augenarzt. Es half nur nicht viel. Sie bekam den „Grünen Star“, der sie dann leider völlig erblinden lies.

Der gründe Star ist noch weitaus gefährlicher, weil er meist zur Erblindung führt. Der grüne Star ist die Krankheit mit einem ständig wachsenden oder zeitweilig länger anhaltenden Augeninnendruck. Dieser führt zur Schädigung der Netzhaut und des Sehnervs.

Mein eigener Mann wurde beim Reinigen eines Tankwagens mit Zement zugeschüttet, bis oben hin und keiner merkte es, dass er noch drin war, als der Waggon wieder gefüllt wurde. Erst durch das heftige Klopfen fand man ihn nach länger Zeit. Er wurde völlig blind dadurch.

Aber Dr. Usbeck aus der medizinischen Akademie half ihn durch 26 Augenoperationen über eine Zeit von 1 Jahr, wieder sehen zu können. Aber leider hat er den grauen Star behalten. Er trägt eine sehr starke Brille. In 2 oder 3 Jahren muß er sich dann ebenfalls einer Operation unterziehen, um sich diese künstliche Linse einsetzen zu lassen, damit er nicht wieder blind wird.

Damit wollte ich aufzeigen, wie wichtig es doch ist, sein Augenlicht ständig unter Beobachtung zu haben. Auch hier wieder das Motto: VORBEUGEN IST BESSER ALS HEILEN!!!

Danke fürs Lesen - eure Rosi


Geschrieben am: 14. Oct 2001, 21:51   von: powerfrau



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download