| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Internet > Geld verdienen > Meinungsportale > Griasdi.de

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
wenig, siehe Fazit

Nachteile:
viele, sehr Fazit




Meinungsplattform mit sehr vielen Schwächen
Bericht wurde 1484 mal gelesen Produktbewertung:  mangelhaft
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Griasdi.de ist ähnlich wie MyOpinion24.de eine Meinungsplattform von Verbrauchern für Verbraucher.

Die bisher zuverlässigsten Meinungsplattformen Ciao!, Dooyoo und MyOpionion24 sind nicht die einzigen im Dschungel von Anbietern, die um die Gunst der Verbraucher und Mitglieder buhlen. Ist Griasdi eine Alternative oder gar Konkurrenz? Gehen wir also ins Detail:


-= Anmeldung =-

Die Anmeldung ist kostenlos und innerhalb weniger Augenblicken erledigt. Man wählt seinen Namen, legt ein Passwort fest und gibt seine Email Adresse an. An persönlichen Daten werden nur die Anschrift und das Alter abgefragt, sonstige Informationen braucht man nicht preiszugeben. Ab dem 14. Lebensjahr ist eine Teilnahme möglich, die Hauseigenen AGBs sind sehr vergleichbar mit denen von anderen Meinungsplattformen.


-= Aufbau der Seite =-

Die Hauptseite ist hauptsächlich in blau/weißen Tönen gehalten und wirkt sehr klar und übersichtlich. Links sind die Produktkategorien zu finden, im oberen Bereich eine Suchfunktion, Community, Presse Artikel und News rund um Griasdi. Bei den Pressemitteilungen bleibt zu sagen, dass es gerade mal ein Beitrag vom 11.11.2001 gibt, der von Griasdi geschrieben wurde. Bei den News findet man meist einmal im Monat Neuerungen rund um die Seite.

Rechts oben habt ihr dann euer persönliches Login-Feld. Während ihr angemeldet sein sieht ihr dort eine Kurzstatistik über euren Account, Anzahl eurer Meinungen, gelesene Beiträge, euren Kontostand... das wichtigste halt in kurzer Form.

Die Hauptseite ist ebenfalls sehr klar gehalten und wirkt schon fast zu leer. Hier seht ihr die letzten zehn geschriebenen Berichte. Hier fällt sofort auf, dass nicht viele los ist. Bis heute Mittag wurden gerademal vier Berichte heute reingestellt, dazu noch einen der von mir selbst ist. Aber dazu später mehr.

Dann gibt es noch die Sonderaktionen, die sind im Moment aber gerade mal zwei an der Zahl und noch dazu wenig Originell, denn es ist nichts anderes als 1%1 ProfiSeller Shop, den jeder Privatmann selbst führen kann. Große Marken sind also nicht dabei.


-= Meinungen und Produktvorschläge =-

Die Produktauswahl ist relativ gut und man findet viele Produkte über die man schreiben möchte in dem Katalog. Findet man sein Produkt noch nicht (neues PC Game, neue Grafikkarte u.s.w.) kann man sein neues Produkt vorschlagen. Das ist auch relativ einfach, denn man füllt auf der Seite nur einen kleinen Fragebogen zu dem Wunschprodukt aus und schickt es ab. Dies ist ziemlich gut gelöst wie ich finde.

Eigene Berichte zu veröffentlichen ist genau so einfach wie z.B. bei ciao.com . Nachdem man aber erst einmal auf senden geklickt hat, bekommt man seinen Bericht noch einmal angezeigt, also ist er noch immer nicht abgeschickt. Das fatale: Der Bericht sieht jetzt aus ohne Absätze und Leerzeilen, wie ein html-text wo man einfach keine Abstände macht. Daran dürft ihr euch aber nicht stören, klickt mutig auf OK und schon ist der Bericht online und siehe da, die eigentliche Formatierung des Textes ist auch wieder da. Nun ist der Bericht (am besten offline schreiben, Rechtschreibprüfung aktivieren und später via copy&paste in das entsprechende Feld einfügen) sofort auf der Hauptseite als neuste Meinung zu sehen, und bei der jetzigen Griasdi Mitgliederanzahl wird er da auch noch einige viele Stunden verbringen, bis er aus den Top10 der neusten Berichten fliegt.


-= Die Vergütung bei Griasdi =-

Anfänglich stand es noch nicht fest, zu welchem Kurs die gesammelten Punkte / Taler umgewechselt werden können. Seit dem 11.01.2002 wurde dies festgelegt und es ist – milde ausgedrückt – eine herbe Enttäuschung: Aktueller Kurs: 1 Taler entspricht 0.0005 Euro. Und als Krönung beträgt die Mindestgrenze für die Auszahlung 20 Euro. Jetzt braucht man kein Mathematik Genie zu sein um festzustellen, dass es schon sehr viele Lesungen benötigt, um überhaupt in diese Regionen vorzudringen. Doch da liegt wieder der Knackpunkt: Es gibt zuwenig Mitglieder und die Lesungen sind nicht zu vergleichen mit denen von Ciao und auch nicht mit dooyoo.

Tja liebe Griasdi Verantwortlichen, scheinbar ist man sich selbst nicht sicher, in welche Richtung dieses Meinungsportal wandern soll. Zum einen ist das Herzstück einer jeden guten Community die Mitglieder und deren gesunden Anzahl, damit das System mit dem Schreiben von Berichten, lesen und kommentieren sowie die Werbung funktioniert. Bei den aktuellen Verdienstmöglichkeiten bezweifle ich sehr, dass Griasdi in nächster Zeit einen hohen Mitgliederzuwachs bekommen wird.

Man kann zusätzliche Punke damit verdienen, neuen User zu werben. Ansonsten halten sich die Möglichkeiten sehr in Grenzen.



-= Fazit =-

Ich fange mal mit dem Positiven an: Die Mitgliedschaft ist natürlich kostenlos und eine Anmeldung dauert nur wenige Minuten. Man kann Geld mit dem schreiben von Berichten verdienen und seit dem Januar 2002 ist der Umrechnungskurz auch bekannt, doch leider ist dieser sehr unwirtschaftlich für den User. Hoffnung machen hier die FAQ, wo es heißt, dass die Umrechnungstabelle jeden Monat neu berechnet wird. Außerdem dürft ihr alle eure Meinungen, die ihr schon bei anderen Meinungsportale geschrieben habt, auch hier veröffentlichen, solange es eure eigenen sind natürlich.

So, kommen wir zum negativen Aspekt: Die Anzahl der Mitglieder ist noch verschwindend gering und nicht zu vergleichen mit anderen Meinungsplattformen. Dadurch halten sich die Lesungen eurer Berichte in Grenzen und somit auch die Verdienstmöglichkeit. Bei den aktuellen Umrechnungskursen sind schon einige Hundert Berichte nötig, um die Auszahlungsgrenze von 20 Euro zu übersteigen. Hier muss also dringend nachgebessert werden und die Vergütung angehoben werden, denn sonst kommen keine neuen Mitglieder.
Da sehe ich dann aber auch das nächste Problem, wenn ich die Werbung mal mit anderen Plattformen vergleiche fällt mir auf, dass es hier kaum welche gibt. In jeder Produktkategorie befinden sich zwei sogenannten Tipps, aber ob die das System finanzieren und tragen können bezweifle ich schon auch ohne BWL studiert zu haben.

Schaut es euch mal an, ich habe mich angemeldet und werde – schon alleine aus Neugier – den weiteren Verlauf verfolgen. Konkurrent oder Alternative zu den bereits erwähnten Plattformen? Nein, auf gar keinen Fall! Dazu muss sich noch vieles ändern. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich Griasdi keine Empfehlung aussprechen.


Geschrieben am: 11. Feb 2002, 11:37   von: ReneS74



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download