| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Drucker > Canon > Canon BJC 2100

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



CANON BJC 2100
Bericht wurde 2560 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 



Inhalt dieses Berichtes: Der Canon BJC 2100.



Einleitung
__________


Es geht hier um den Canon BJC 2100 der ebenfalls wie der Epson Sylus Color 890 auf der Emslandschau am Stand der Firma meines Vaters steht. So, aber nun reicht es, hier das Design:




Design
______

hihi, sehr zierlich wirkt der Drucker. Ob Ihr es glaubt oder nicht, an der Oberkante ist er nur knappe 4 cm breit. nach unten wird er dann aber breiter (bis zu 12 cm). Es ist wirklich ein sehr kleines Gerät, welches auch nicht zu den aller neusten Erscheinungen gehört.

Die Papierablage befindet sich direkt senkrecht "am Drucker" *g*. Dies hat gewissen Nachteile: Wenn man den Drucker in einem Fach unter dem Schreibtisch platzieren möchte, bekommt man schon gewisse Schwierigkeiten, da der Canon BJC 2100 dank der Ablage sehr hoch ist.

Bei Geräten der Marke Hewlett Packard kann dieses Problem gar nicht erst auftreten, da sich hier die Klappe direkt unter dem Ausgabefach zu finden, in dem später die fertigen Exemplare liegen.


Die Klappe vorn direkt auf dem Drucker unter der sich die Tintenpatronen sowie das Drucker-Innenleben verbergen, sieht zunächst so aus, als könne man sie gar nicht öffnen. Dies klappt aber doch *g*. Man klappt sie nach oben, und kann so die Patronen austauschen oder den Drucker von Innen säubern....

Das Säubern des Gerätes ist auch immer sehr wichtig. Wenn Ihr dies nicht gelegentlich macht kann es passieren, dass selbst der beste Drucker schmiert und das Bilder unordentlich im Ausgabefach liegen. Um das Gerät zu säubern nehmt Ihr am besten Spiritus, und wischt vorsichtig die Rolle ab.

Auch die Patronen können von unten gesäubert werden. Seid ad aber ganz vorsichtig, damit sie nicht beschädigt werden.

Das Ausgabefach des Canon BJC 2100 befindet sich wie bei jedem Drucker vorne. Es ist circa 20 cm lang, und nicht verstellbar.

Schade eigentlich. Aber trotzdem, 20 cm ist nicht sehr viel und der Drucker dürfte so ohne Weiteres auf jeden Schreibtisch passen... (wenn die Ablage nicht da wäre *zwinker*).

Oben besitzt der Drucker die Farbe hell-grau, unten wird es dann schlagartig dunkler. Dies ist fast bei allen Canon Geräten so, also ein sehr starkes Merkmal dieser Marke.

Im Großen und Ganzen kann man sagen, es handelt sich um ein eher zierliches kleines Gerät, allerdings mit störender Papierablage. Mich hat sie auf jeden Fall sehr gestört.

Es mag ja Geräte geben da befindet sie sich auch an derselben Stelle, fällt aber durch das Design des Druckers nicht so auf. Da der Canon BJC 2100 eher ein kleineres Gerät ist, tritt die Ablage deutlich in den Vordergrund.




Installation und Treiber
________________________

Auf die ausführliche Fassung werde ich diesmal verzichten, da es ja fast immer das Gleiche ist *g*. Um es schon vorweg zu nehmen: Bei dieser Installation sind bei mir keine Fehler aufgetreten, alles klappte normal ohne weitere Komplikationen.

Zuerst also wird die neue Hardware angeschlossen, und später nach dem Starten des Computer von demselben erkannt. dann müsst Ihr die CD-ROM die Ihr erhalten habt einlegen,. und weiteren Angaben auf dem Bildschirm folgen.

Nachdem die Installation dann abgeschlossen ist, möchte der Computer neu gestartet werden, damit ser sortiert werden kann, und auch schneller läuft.

==> Tipp:
haltet jederzeit die Windows 98 CD-ROM bereit, da es sein könnte, dass Fehler auftreten. Legt diese Cd dann einfach ins Laufwerk, und schon werden die fehlenden Daten kopiert. In der Regel tritt so eine Meldung aber nicht auf.

Nun könnt Ihr die Software starten, und Einstellungen wie Helligkeit, Kontrast oder Farbtiefe festlegen.

Gelegentlich kann es vorkommen, dass die Software ein Update verlangt. In der zeit wo ich den Drucker testete ist die auch einmal vorgekommen. Dann öffnet sich plötzlich ein kleines Fenster, und per Klick auf "ok" startet ein Download. Die Installation dieses neuen Programms überschreibt die Software mit der neuen Version.

Sollte so ein Update bei Euch nicht kommen, könnt Ihr auch jederzeit im Internet nachsehen, ob eine neue Version schon vorhanden ist.

Meine Bewertung bis hierhin liegt bei "mittel". Es gibt nicht viel Besonderes zu berichten, alles wirkt noch recht normal.




Auflösung
_________

Eine Auflösung von 720 mal 360 dpi ist definitiv zu wenig. Aber nun ja, wenn Ihr jetzt nur Texte ausdrucken wollt, reicht dies natürlich aus.

Bilder und Grafiken dagegen lassen sich hiermit nur sehr schwer ohne Störungen ausdrucken. Dafür ist die Auflösung einfach zu niedrig.

Höher stellen kann man sie auch nicht, da es schon die höchste Stufe ist.
Also gut, für den Fall dass Ihr keine Bilder o.Ä. ausdrucken wollt könnt Ihr natürlich auf dieses Gerät zurückgreifen. Trotzdem ist es doch besser, eine neuere Variante zu kaufen. Hinterher ärgert Ihr Euch...



Technik
_______

Durch die Drop Modulation-Technologie™ wurde es ermöglicht, dass man die Tropfengröße manuell einstellen kann. Dies hat natürlich sehr viele Vorteile:

Bei manchen Bildern kann man die Tropfengröße so reduzieren, dass man trotz der niedrigen Auflösung noch ein anständiges Exemplar erhält. Ich habe es auch mal ausprobiert, anhand der Software, die Tropfengröße auf "maximal" einzustellen.

Da sehen die fertigen Bilder richtig lustig aus, man erkennt fast jeden Pixel und Übergänge sind genau zu sehen. =>>> Nicht sehr empfehlenswert *zwinker*.



Daten und Besonderheiten
________________________

Papier bis zu DIN-A-4 kann von diesem Gerät bedruckt werden. Größeres Papier wird vom Drucker gar nicht erst angenommen, da es nicht einmal in die Ablage passt *g*.

Kleinere Bögen lassen sich allerdings noch bedrucken. Wenn es zu klein ist, wird es vom Gerät allerdings verschlungen und der Druck geht "daneben". Dann wird nicht das Stückchen Papier, sondern die Rolle bedruckt.

Dies führt dazu, dass die nächsten Blätter alle verschmieren... DIN-A-5 klappt auch noch, aber kleineres Papier zu verwenden würde ich niemandem empfehlen.

Ein Speicher von 500 KiloByte hatte der Canon BJC 2100 bei mir aufzuweisen. Der Speicher wurde aber bereits erweitert, so dass ich Euch den genauen Wert leider nicht sagen kann.

Angeschlossen wird dieses Gerät per USB und parallelem Anschluss. USB ist dazu da, dass Daten zwischen Computer und Drucker schneller übertragen werden können. Dies kann sich im Endeffekt auch auf die Geschwindigkeit des Drucks auswirken.

Bleibt also festzuhalten, dass auch hier eigentlich kaum ein unterschied zu anderen Geräten festzustellen ist. Was soll ich anderes machen als bei meiner Bewertung "mittel" zu bleiben ?




Geschwindigkeit und Qualität
____________________________

Dies ist wie immer der Wichtigste Aspekt dieser Meinung. Und auch hier kann man zu diesem Gerät Einiges sagen: Die Geschwindigkeit ist zunächst einmal passabel.

5 Seiten Schwarz/Weiß Druck und 2 Seiten Farb-Druck in der Minute. Meine Werte stimmen genau mit den Vorgaben von Canon überein. Dies hat mich ehrlich gesagt auch ein wenig gewundert. Oft ist es so, dass die Hersteller mit der Geschwindigkeit ein wenig übertreiben....

Aber nun gut, im Gegensatz zu den neusten Modellen ist der Canon BJC 2100 eher langsam...

Die Qualität ist auch nicht gerade das, was man sich verspricht. naja, mit einer Auflösung von 720 mal 360 dpi kann man ja auch nicht mehr erwarten... zunächst zum Farb-Druck:

Einige Übergänge der Farben sind leider zu sehen, dennoch muss man dem Gerät auch zu Gute halten, dass sich die Sättigkeit durchaus sehen lassen kann. Leider wird dadurch Tinte etwas mehr Tinte verbraucht.. aber nagut, immerhin werden die Bilder schön kräftig und so naturgetreu wie möglich ausgedruckt.

Lediglich die kleinen Ungenauigkeiten stören. Die Ursache kennt Ihr ja bereits.

Der Textdruck ist im Gegensatz dazu tadellos. Hier gibt es kaum etwas anzumerken. Nun gut, einige winzig kleine Fehler sind bei haar-genauem Betrachten zu erkennen, aber dies ist eigentlich nicht weiter schlimm.

Für den Textdruck reicht die Auflösung locker aus, so dass dadurch noch sehr gute Bilder entstehen können.




Preis und Fazit
_______________

Da die Geschwindigkeit und die Qualität auch eher im Rahmen des allgemeinen Trends liegen, werde ich meine Bewertung für dieses Gerät bei "mittel" belassen. Es ist halt ein durchschnittlicher, nicht besonders guter, aber auch kein schlechter Drucker. Der Preis von 149,00 DM ist angemessen für dieses Gerät, da ja auch 2 Patronen im Angebot enthalten sind.

Für weitere Infos zu diesem Modelle oder zu anderen der Marke Canon würde ich Euch die Homepage der Firma http://www.canon.de empfehlen.


Liebe Grüße,



emem











Geschrieben am: 05. Oct 2001, 13:52   von: emem



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download