| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Software > Betriebssysteme > MS Windows XP

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Sehr stabil, gute Performance, reines 32 bit System

Nachteile:
Zwangsaktivierung




Eine Herrausforderung für jeden User / Das Beste von Microsoft
Bericht wurde 851 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo liebe Leser und Leserinnen,


Ich habe mir das neue Windows XP Pro vor 1,5 Wochen zugelegt.
Der Preis war zu diesem Zeitpunkt 469 DM.(PM)

Alle Punkte die ich jetzt aufliste beruhen auf meinen eigenen Erfahrungen mit dem neuen System und sollen auch nur eine und zwar meine Erfahrung wiedergeben.

Als erstes möchte ich über die Installation ein paar Worte verlieren. Ich habe als Vorab Erfahrung mit WIN95 ; WIN98; WIN2000 Pro und WIN2000 Server gearbeitet, meistens beruflich.
Als erstes habe ich wirklich meine Platte geputzt und zwar alles, mit format:C um eine Optimale Testplattform zu haben.(PM) Die Installation an sich läuft wie bei WIN 2000. Man wird nach einigen Daten gefragt, wie Computername, Land, Zeitzone, Benutzername und Registriernummer. Die Installation insgesamt lief bei mir gerade mal 28 Minuten. Dies kann aber von Rechner zu Rechner unterschiedlich sein, abhängig von der CPU Geschwindigkeit.

Nach 2 Neustarts war Windows XP geladen, insgesamt waren jetzt 32 Minuten vergangen.
Als ich mich angemeldet habe, die Anmeldung ist wie bei NT und WIN2000 gleich, bekam
Ich ein völlig verändertes, neues Windows Bild.

Wo ist denn mein Arbeitsplatz hin?
Wo sind alle die Standard Icons vom Desktop hin?

Beim Windows XP findet man auf dem Desktop lediglich den(PM) Papierkorb wieder.
Alle anderen sind über "Start" unten links zu erreichen.
Ich gebs zu ich wollte schon wieder deinstallieren und mein 2000 aufspielen, weil es wirklich völlig anders aussieht.
Aber dann dachte ich mir, da musst du jetzt durch.

Also erst mal alles genau angesehen und versucht die alten Wege von WIN2000 zu gehen. So wollte ich testen wo ich was wieder finde.
Wenn man über Start geht, dann hat man dort seinen gewohnten Arbeitsplatz als Symbol. Mit einem Klick darauf öffnet sich dieser. Man kann sich diesen aber auch als Verknüpfung wieder auf den Desktop legen.

Was mich persönlich am meisten überraschte:

Es wurden alle Treiber direkt erkannt und ich brauchte keinen nachinstallieren.
Als ich XP das erste Mal startete wurde ich sogar nach meinen Benutzerdaten für DSL gefragt und brauchte diese lediglich einzugeben. Kein lästiges installieren(PM) einen PPOE Treibers oder gar der T-Online Software.

Halt Stop!
Bestellt euch nicht Windows XP über einen grossen Anbieter. Ich habe die Version gestern bei uns, bei einem kleineren PC Shop schon für 299 gesehen. Da könnt ihr noch ein paar Mark sparen. Dies noch als Tipp.


Das mit der Zwangsaktivierung:
Ich habe damit keine Probleme, habe es halt gemacht und gut. Klar gibt es einige die sich darüber beschweren und es nicht gut finden.
Aber ich gebe mal einen kleinen Denkanstoss:
Wenn sich jeder immer CD's kopieren kann, wie soll eine kleinere Firma (nicht Micrososft :) dann überleben? Wie soll sie weiter Arbeitsplätze zur Verfügung stellen? Nur als Denkanstoss gedacht, etwas abseits.


Fazit:

Also ich bin nach wie vor in der Testphase, aber kann jetzt schon sagen, dass dieses Windows, aus meiner Sicht das beste ist was Microsoft bisher entwickelt hat.
Mein XP läuft jetzt seit 5 Tagen ununterbrochen und ist nicht einmal abgestürzt.
Auch die Spieleunterstützung ist mit dem integrierten DirectX Treiber sehr gut.
Wenn man sich z.B. abmelden will, dann wird man gefragt, ob man herunterfahren will oder in den Ruhezustand gehen möchte. Wenn man Ruhezustand auswählt, was ich immer mache, dann werden alle aktuellen geöffneten Daten und Fenster(PM) zwischengespeichert und man kann nach der Aufforderung den Rechner ausschalten. Wenn man ihn dann wieder startet und sich mit gleichem Benutzer anmeldet, springt man sofort wieder in dieses Profil, mit allen geöffneten Dateien und Fenstern. Ich finde dies sehr gut, wenn man abends mal wieder zu lange am Rechner sitzt und ihn dann in den Ruhezustand versetzt und am nächsten Tag genau dort weiterarbeiten kann.
Die Performance ist meines Erachtens jetzt sehr gut. Man kann sie gar nicht mehr mit anderen Windowssystemen vergleichen.
Mein XP fährt rasend schnell hoch und dies hatte ich bei noch keiner älteren Version.
Alles in allem würde ich dieses System jedem ans Herz legen. Für mich gibt’s einfach nichts besseres im Moment.
Aber wie in der Einleitung schon gesagt, dass ist nur eine Erfahrung meinerseits.

Wenn sich jemand für dieses System entscheidet und Erfahrungen gesammelt hat, würde ich mich über Kommentare hier freuen.

Halt Stop!
Bestellt euch nicht Windows XP über einen grossen Anbieter. Ich habe die Version gestern bei uns, bei einem kleineren PC Shop schon für 299 gesehen. Da könnt ihr noch ein paar Mark sparen. Dies noch als Tipp.


Das mit der Zwangsaktivierung:
Ich habe damit keine Probleme, habe es halt gemacht und gut. Klar gibt es einige die sich darüber beschweren und es nicht gut finden.
Aber ich gebe mal einen kleinen Denkanstoss:
Wenn sich jeder immer CD's kopieren kann, wie soll eine kleinere Firma dann überleben? Wie soll sie weiter Arbeitsplätze zur Verfügung stellen? Nur als Denkanstoss gedacht, etwas abseits.

Gruß Excali


Geschrieben am: 11. Nov 2001, 09:34   von: Excalibur100



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download