| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Software > Musik & co. > Winamp

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Mein Ständiger Begleiter
Bericht wurde 1805 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo, ihr Ciaoaner.
Mein heutiger Bericht handelt von meiner Lieblings Software, wenn es um MP3s geht. Ich hoffe, ich kann euch zum Downloaden dieses Programmes überreden...

||||||||||||||||||||-Einleitung-||||||||||||||||||||

Da ich oft und gerne Musik höre und meine Liste an MP3s die Anzahl von 1000 Stück gerne mal überschreitet brauche ich einen Software, die leicht, kompakt und vor allem schnell zu benutzen ist. Da ich nicht gerade viele namenhafte dieser Player kannte und viele meiner Freunde auch nur dieses eine Programm benutzen, entschied ich mich für die WinAmp Software die von Nullsoft gebastelt wurde.
Downloaden kann man dieses Programm auf http://www.winamp.com wo man es in drei verschiedenen Versionen vorfindet.
- Eine lite Version, die 508KB klein ist. Sie beinhaltet die Features; MP3 Audio Support, SHOUTcast Radio Support und Skins and Plug-ins Support.
- Eine Standard Version – 1.15MB - , mit den in der lite Version vorhandenen Funktionen und zusätzlich dem Winamp Visualization Studio.
- Eine Full Version, die obendrein noch über Windows Media Audio Support verfügt. Diese Version ist 1.55MB gross.

Ich kann euch leider nicht alles erklären, da ich auch nur ein Ottonormalanwender bin. Denen, die mehr davon verstehen ist hoffendlich damit geholfen.
Als ich die Qual der Wahl hatte, entschied ich mich natürlich für die Full Version, da sie wie alle kostenlos angeboten wurde und ja auch die meisten Funktionen auf Lager hatte (mehr Power *grunz*).

Der Link zu den 2.79er Versionen: http://www.winamp.com/download/;$sessionid$H3ZYKNG03204ZTN24GARCZI
Dann gibt es noch die neue 3.0 Beta Version unter: http://www.winamp.com/download/wasabi/;$sessionid$H3ZYKNG03204ZTN24GARCZI
Diese habe ich aber noch nicht getestet. In der 3.0 beta Version sind die neuen Features: CD Playback, Media Library, Multiple Playlist Support, Video Playback Support und Component Architecture- enthalten. Weiss Gott, was sie uns bringen…





||||||||||||||||||||-Installation-||||||||||||||||||||

Die Installation verlief kinderleicht. Ich musste nur einen Pfad angeben, der 3MB stellen konnte. Gelegentlich bekommt man beim Starten von WinAmp (in Verbindung mit dem Internet) eine Meldung über eine neue, verbesserte Version. Ein Link führt zum Download und man kann die neue Version ohne jegliche Probleme und Warnungen über die aktuelle Version drüber installieren.
Das gibt von mir schon mal einen dicken Pluspunkte, da andere Programme, die ich auf meinem Rechner habe, für Updates ganz gelöscht und anschließend neuinstallieren werden müssen. Ehrlich.


||||||||||||||||||||-und dann-||||||||||||||||||||

Hat man Winamp installiert, erscheint ein Icon (Weisses Viereck mit einem orangen Blitz druff) in der Taskleiste. Dieses ist der Winamp Agent. Durch Doppelklick auf ihm kann man Winamp starten. Da ich aber nicht so auf eine volle Taskleiste stehe, empfehle ich - ihn mit einem Rechtsklick und der Auswahl „Disable Winamp Agent“ – zu deaktivieren. Wer damit aber keine Probleme hat, kann nun Winamp öffnen. Selbst bei meinem P I mit nur 200Mhz lädt der Player in Sekundenschnelle.



||||||||||||||||||||-da Plaja-||||||||||||||||||||

Das Programm ist in vier Fenster unterteilt. Dem Main Window, dem Playlist Editor, dem Equalizer und dem Minibrowser. Die Fenster sind bei Standardauflösung ca. 8cm breit und lassen sich alle auf eine dünne Leiste minimieren. Bei Bedarf kann man auch alles vergrössern, wenn man eine schlechte Brille oder noch schlechtere Augen hat.

Main Window:
Hier findet man alle wichtigen Optionen. Neben Play, Stop, nächster Song, voriger Song und Pause kann man die Lautstärke und die Balance sowie den Shuffle Mode einstellen. Der Shuffle Mode Spielt ein wildes Durcheinander aus deiner MP3 Liste, wenn du zu faul bist, dir selber einen mix zu machen und nicht immer die selbe Band hören willst.
Das ist aber noch nicht alles, was man im Main Window finde kann. Fünf Anzeigen, verraten Eigenschaften und Laufzeit der MP3 an. Titel und Qualität werden bekannt gegeben.

Playlist:
In der Playlist findet man natürlich Lieder. MP3s aber auch viele, viele andere Formate (auch URLs aber dazu später näheres) können hier eingefügt, als Liste gespeichert, nach Titel/File Namen/Ort sortiert werden. Zu dem Musik-File sieht man neben dem Titel und dem Interpreten die Playlistnummer und die Spielzeit.
Auch sind die Funktionen: Play, Stop, nächster Song, voriger Song und Pause vorhanden. Dies macht die anderen Fenster fast überflüssig, würde die Playlist über eine Lautstärkeregelung verfügen, was nicht der Fall ist. Das finde ich echt schade, da man so noch weniger Platz brauchte und alles noch übersichtlicher wäre.

Equalizer:
Im Equalizer kann man sämtliche Soundeinstellungen verändern. Sein es extra welche für deine bestimmte Musikrichtung (Classic,Techno[...]) oder nur die Lautstärke.
Ich hab dieses Fenster immer aktiviert (minimiert), da ich auch im minimierten zustand die Lautstärke regeln kann. Ich bin wohl zu faul um an den Boxen zu stellen... ;o)

Minibrowser:
Der Minibrowser ist wohl nur gebastelt worden, damit man sieht, dass Nullsoft nicht schläft. Zwar ist die Funktion, der Interpretensuche (man erfährt etwas über die Aktuellen Stücke oder bekommt Angebote von eBay...) ganz lustig, doch wird diese nicht wirklich gebraucht, da jede Suchmaschine bessere und gezieltere Ergebnisse ausspuckt. Zwar kann der Minibrowser mit meinem IE bei Weiten nicht mithalten, doch ist er relativ schnell.


Was mir fehlt ist, wie schon gesagt, die Lautstärkeregelung im Playlist Fenster. Diese wäre revolutionär =) ! Den Minibrowser habe ich immer geschlossen, da er nur unnötige Platzverschwendung ist und ich seine Funktionen nie nutze.
Alle Fenster sind sehr übersichtlich doch was ich am besten finde, ist dass man bei drei geöffneten Fenster, die alle zur kleinen Leiste minimiert sind, alle nötigen Funktionen klichbereit beisammen hat.




||||||||||||||||||||-WINAMP.com-||||||||||||||||||||

Natürlich darf bei der wohl meist benutzten MP3-Software eine Internetseite mit News, Downloads und Community nicht fehlen. Die Seite, http://www.winamp.com, ist in besch, bis gelb und einem dunklen Rot gehalten. Die Navigation ist sehr übersichtlich.
Wer sich für die Community registriert hat, kann sich in mehreren Foren zum Thema Musik äussern und heftig mitdiskutieren ;)

Die nächsten grossen Features, die Winamp zu bieten hat, sind die Skins und die Plug-Ins

Skins:
Skins sind nichts anderes als ihr Name vermuten lässt. Die 40kb-300kb grossen Dateien verändern die Oberfläche auf optische Weise. Zur Zeit gibt es fast 50000 dieser Skins und es werden immer mehr. Jeder kann diese Skins basteln. Ein Tutorial steht allen frei zur Verfügung.
Alles was ihr an Bildern habt, könnt ihr zu einem Skin verarbeiten. Somit sind den Fantasien keine Grenzen gesetzt.

Mein Winamp wird momentan von einem coolen Spiderman Bild verschönert. Zwar kann ich ein paar Buttons nicht genau erkennen, doch für den Look nehme ich das gerne in kauf.


Plug-Ins:
Es gibt gut 2500 PlugIns. Welche, die die Sprache, die eigntlich auf Englisch basiert, verändern, manche enthalten aber auch nur kleine Spiele. Mein Lieblings PlugIn ist ShoutCAST.
Mit ShoutCAST kann man streamen (sprich Radio für’s Internet machen). Je nach Internetverbindung und Account, den ihr euch am besten bei http://www.live365.com holt, könnt ihr dann für ein kleineres/grösseres Publikum Musik senden. Diese können die Hörer dann mit einer kurzen Verzögerung empfangen. Auch kann man natürlich eigene Kommentare per Headset senden.

Weihnachten 2000 hab ich 10Std durchgestreamt und es war tierisch lustig =). Zwar hatte ich teilweise nur 2 Zuhörer, doch hat es mit tierisch Spass gemacht, einmal Radiomännchen zu spielen. [Dumm nur, dass wir damals noch keine Flatrate hatten und die Kosten für den Monat bei fast 200DM lagen...]

Der Server ist rasend schnell und mit meinem DSL *stolz* komm ich gelegentlich auf gut über 100kb/sek . Somit lassen sich sämtliche Downloads in Sekundenschnelle vollenden.




||||||||||||||||||||-und ich-||||||||||||||||||||

Ich kann allen, die Winamp noch nicht benutzen, es nur empfehlen. Freeware, die einfach zu installieren und einfach in der Bedienung ist und dazu über viele Features verfügt gibt es nicht überall. Nullsoft weiss echt, worauf es dem User drauf ankommt: Benutzerfreundlichkeit! Und dieses Wissen haben sie klasse umgesetzt. Es gibt kaum Schnickschnack, den man nicht versteht bzw. nicht brauchen kann. Ausserdem ist mir positiv aufgefallen, dass es viel weniger Ram frisst, als andere protzige MP3 Player, die ich auf meinem Rechner habe. Auch ist die Homepage von Winamp einen wöchentlichen Besuch wert.

Ich sage Ja zu Winamp.


© by dentist (Ole Hansen [poserin])


Geschrieben am: 06. May 2002, 18:42   von: dentist



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download