| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Software > Internetsoftware > WebBrowser > Opera

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
schnell, einfach zu bedienen

Nachteile:
zeigt nicht alle Websites komplett an




Ein Klassebrowser
Bericht wurde 1521 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Wünscht nicht so mancher von uns manchmal die Eigenheiten des Internet Explorers zum teufel - wenn mal wieder der übliche Vermerk kommt: IE hat ein Problem bemerkt - bitte starten Sie neu......
Gerade beim IE 6 gibt es ja noch eine Reihe von Kinderkrankheiten, die einen armen User mit Modemzugang zur Verzweiflung treiben können.

Aber letztendlich geht es ja hier um den anderen ,relativ unbekannteren Browser, der sich aber immer mehr mausert und auch mich veranlaßt hat, ihn als zweiten Browser auf meinem Computer zu installieren.

Der Opera 6.01 als ziemlich neueste Version des Internetbrowsers hat sich gemausert - bisher war er vorwiegend nur schnell, jetzt ist er erstens auch in Deutsch!!! erhältlich, hat die Java Applets integriert, kann fast alles anzeigen, was im Netz herumschwirrt und: er hat seine Schnelligkeit behalten.

Gestattet mir, der vergleichsmöglichkeiten wegen, ab und an einen Vergleich mit dem IE zu nutzen, um auch Neulingen oder Leuten, die außer Netscape und MS IE nichts kennen, einige Möglichkeiten des besseren verständnisses zu geben.

1. Installation: Genialer Schachzug - der Opera wird als selbständiger Browser über den IE installiert, ist aber nicht an ihn gebunden. Er wird von CD einfach installiert, die Version 6.01 ist in Deutsch, ansonsten kann man sich die deutsche Sprachversion installieren per Download von: www.opera.com.
Die Installation dauert ca. 2 Minuten, es braucht nicht neugestartet werden, ab Windows 98 läuft der Opera problemlos.

2. Deinstallation: einfach unter Software - Deinstallieren löschen- auch absolut problemlos.

3. Anzeige
Opera funktioniert eigentlich als Open Source Browser auf allen Betriebssystemen, vorwiegend auch unter Windows, Linux und Mac, es gibt da allerdings verschiedene Versionen, beachtet das bitte bei der Installation beim Download - immer die Version des Betriebssystems herunterladen.
Bisher habe ich noch keine Website gefunden, die Opera nicht einwandfrei und ohne Probleme dargestellt hat.
Probleme gibt es manchmal bei der Anzeige der Quelltexte, die beim IE ja reibungslos funktioniert.

4. Menues
Die einzelnen Menues sind übersichtlich und ähnlich dem IE gestaltet, die Kontextmenues sind dem IE ebenfalls sehr ähnlich(z.B. Menue : Bearbeiten = absolut identidsch mit IE).Im Menue Datei ist aber zum Beispiel der vereich: Private Daten löschen extra
eingebaut, hier können der Cache, Cookies und die Verlaufslisten per anhaken sofort gelöscht werden , wichtig für die, die ihre Spur auf dem rechner gern verwischen( z.B. Papa die besuchten Erotikseiten, damit Mutti sie nicht zufällig auch mal aufmacht - grins).
Unter Lesezeichen findet ihr die Favoriten beim IE- nur das bei Opera wesentlich mehr Seiten aus allen möglichen Bereichen schon vorprogrammiert sind, diese Seiten werden beim Besuch nur noch aktuialisiert - und schon habt ihr eines der Geheimnisse der Geschwindigkeit des Opera gelüftet.
Ebenso ähnlich ist es bei den von euch besuchten Seiten - diese sind gespeichert und werden aktualisiert, deshalb geht der besuch auch Sztunden später wesentlich schneller.

Einer der wesentlichen Vorteile: unter Fenster könnt ihr einstellen , wie die Websites in einem oder mehreren Fenstern gezeigt werden sollen.Es können bis 4 Fenster noch gut erkennbar gleichzeitig angezeigt werden, ihr könnt also 4 verschiednen Seiten gleichzeitig neben - und übereinander betrachten - bei manchen Fällen wie Seiten mit Inhalten zur gleichen Frage eine nützliche Sache, mehr als 4 Seiten bzw. Fenster sollte man nicht nehmen, da diese sonst zu klein werden und die Sache dann auch unübersichtlich wird.
Unter Navigation könnt ihr bestimmte Dinge neu laden , sogar Frames können extra neu geladen werden,aber natürlich auch Seiten- ihr könnt sogar den Intervall einstellen ,wie schnell die Seiten aktualisiert werden sollen , eine ähnliche, aber nicht so gute Funktion beim IE ist Aktualisieren - aber bei Opera wesentlich schneller und eben besser einstellbar.

Soweit vielleicht einige wesentliche Dinge zum Opera.

Die wesentlichen Vorteile sind aus meiner Sicht:
1. Problemlos installierbar, auch als Zweitbrowser
2. in deutscher Sprache und kostenlos erhältlich
3. surft schneller, lädt schneller , aktualisiert schneller
4. nicht so verspielt in einigen Fragen wie der IE
5. Einfach zu erlernen und zu bedienen
6. Updates regelmäßig,kostenlos und schnell
7. einfache Installation und Deinstallation
8. Mehrfachanzeige von Websiten nebeneinander gut erkennbar, alle einzeln zu bedienen

Dieser Bericht legt natürlich keinen Wert auf Vollständigkeit, dann hätte ich ja ein Handbuch schreiben müssen. Aber er soll euch zeigen, das es außer Netscape(naja, is ja eh nicht das beste) und dem IE gibt, das es manchmal auch von Nutzen sein kann, 2 unabhängig voneinander bedienbare und nutzbare Browser zu haben und das der Opara in dieser Version ein sehr gutes Produkt geworden ist, an dem fleißig und erfolgreich weitergearbeitet wird.

euer tommixyz


Geschrieben am: 23. Sep 2002, 18:40   von: tommixyz



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download