| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Software > Grafiksoftware > Ulead PhotoImpact

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Bildbearbeitung ohne Grenzen...
Bericht wurde 4876 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Jeder der eine Digitale Fotokamera hat, macht damit natürlich auch Bilder. Wozu hat man sie denn sonst! Aber was passiert mit den Bilden die einem nicht so gelungen sind, und noch etwas Nachbearbeitung brauchen, oder generell einem Foto eine besondere Note geben will? Man installiert ein Bildbearbeitungsprogramm was in meinem Falle Photo Impact 8.0 ist.

Installation:

Die CD aus der Hülle nehmen in das CD-Rom legen und der Autostart wird ausgeführt. Den Anweisungen am Bildschirm folgen, die Registrierungsnummer eingeben und schon kann es nach einem wie immer so doofen Neustart des Compi losgehen.

Das Grafikprogramm bietet umfassende Möglichkeiten seine Bilder zu bearbeiten für Foto Grafik und Webdesign. Zur Bearbeitung stehen eine Vielzahl von Werkzeugen und Filtern zur Verfügung die ich im einzelnen nicht alle aufzeichnen möchte und kann. Allerdings möchte wenigstens einige Features nennen die auf eine Bildbearbeitung hinweisen:

Digitale Fotografie:

Für die professionelle Verbessung von digitalen Aufnahmen bietet der Photo Impact Techniken und Werkzeuge an, mit denen es recht einfach ist ein Bild zu bearbeiten. So kann man zum Beispiel verschiedene Kamerafilter einsetzen um die Beleuchtung aufzubessern oder mit Spezialeffekten dem Bild das gewisse extra zu verleihen.

Webseiten erstellen:

Zum erstellen einer Webseite klickt man auf das dafür vorgesehen Ikon links oben neben neu. Es öffnet sich ein Fenster in dem man seine Webseite nach der Auflösung definieren kann. Ich nehme meisten 1024 x 768, und schon hat man seine leere Seite ohne Hintergrund in dem Programm. Nun kann ich meinen Gedanken freien lauf lassen und meine Bilder und Grafiken da platzieren wo ich sie gerne hätte, aber nicht nur Bilder lassen sich einfügen, sondern im Prinzip ganze Webseiten mit Schaltflächen, Texten Hintergründe usw.

Werkzeuge für die Grafikverarbeitung:

Ein besonderer Button ist der von der Trickliste, dort findet man alle möglichen Gestaltungsformen für Bilder, wie zum Beispiel:

1. Füllgalerie ( Bilder zum einfügen)

2. Effektgalerie ( Bilder verwischen, linsen verzerren, verwirbeln uvm.)

3. Stilgalerie (Verblassen, verdunkeln, aufhellen, lebhafte Gestaltung usw.)

4. Gemäldegalerie (wirkt ein Bild als Ölgemälde, getupft, auf Stein uvm.)

5. Pinselgalerie (Jede menge von Pinselarten)

6. Stempelgalerie ( verschiedene nette bildchen die durch anklicken auf das Bild gestempelt werden.)

7. Animationsgalerie (Sehr verspielte darstellungen wie Feuerwerk, Luftblasen, Verwirbelungen, Laserstrahlen, und das ganze animiert)
8. Beleuchtungsgalerie (wie vor, jedoch nicht animiert)

9. Verformgalerie (dort kann man Schriften eine besondere Form zuweisen, sei es in Wellenlinie, gestreckt von links unten nach rechts oben, gekippt von außen nach innen und umgekehrt und und und.

10. Rahmengalerie (Verschiedene Rahmenarten die man durch anklicken einfach um sein bestehendes Bild setzen kann.

Um alle Effekte hier aufzuzeichnen und zu beschreiben würde ich noch eine weile brauchen, so umfangreich sind die Funktionen und die Bereiche. Außerdem möchte ich ja kein Handbuch des Programms veröffentlichen.


Arbeitsweise:

Zunächst muss ich mir das Foto ins Programm holen, das macht man indem man auf Datei öffnen geht, sich das gewünschte Bild sucht und aufruft. Aber das dürfte wohl jedem klar sein.

Nun stehen einem verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung um das Bild zu bearbeiten, einige davon habe ich ja bereits im oberen Teil beschrieben. Die Handhabung ist relativ einfach und auch von keinem Profi schnell zu erlernen. Wenn man in einem Bild was verändert wird einem das Ergebnis sofort angezeigt, und man kann es annehmen oder abbrechen. Das Programm arbeitet sehr schnell, und ohne lange zu rechnen wird das Ergebnis dargestellt. Allerdings kann es bei größeren Effekten und Umwandlungen eines Bildes doch schon zu Verzögerungen kommen, aber die sind meines Erachtens alle im grünen Bereich und sehr gut zu verkraften.

Was ich persönlich für eine nette Sache finde, ist das Beschriften der Bilder wenn man sie für eine Präsentation benötigt. Die Schrift wird automatisch transparent, also ohne lästigen Störbalken dargestellt und ist jederzeit editierbar.
Die Schriftarten sind mit wenigen Klicks in verschiedene Schriftstile verändert, wie z. B. Stil, Größe, Art, Ausrichtung, Farbe, Modus, und Material.
Ich glaube auf die ersten 4 arten brauche ich nicht näher eingehen, dies dürften aus anderen Programmen bekannt sein. Im Modusbereich findet man die Darstellungsarten 2D, und 3D, wobei dem 3D-Modus nochmals verschiedene Stilrichtungen vorhanden sind.
Der Materialbutton dient der Schrift einen besonderen Glanz zugeben, sei es durch verschiedene Farben, mit Schatten, von oben gestreift, und noch verschieden andere Spielereien.

Bilder die zu dunkel, oder zu hell geworden sind lassen sich mit Photo Impact leicht und einfach verbessern, indem auf den nötigen Button heller, dunkler oder Kontrast klickt. Wenn dann die Farbbalance nicht stimmen sollte kann man auch diese mit nur einem Tatendruck für die Grundfarben rot, grün und blau ausgleichen.

Wer will kann seine Bilder direkt über den Scanner oder der Schnittstelle zur Digicam in das Programm laden. Voraussetzung ist, dass die dafür benötigten Stellen eingerichtet sind.

Alle Bilder die sich auf dem Computer befinden, ob bearbeitet oder nicht, können in verschiedenen Alben abgelegt werden, und diese dann nach belieben als Foto-CD direkt aus dem Programm heraus gebrannt werden.

Fazit:

Da ich schon einige Bilder mit dem Programm bearbeitet habe kann ich nur sagen, dass es leicht zu bedienen ist, und die Qualität der Bilder dank Photo Impact an Wert gewonnen haben. Die Software ist so umfangreich, dass wenn ich alles beschreiben und ausführen würde den Rahmen dieser Meinung sprengen würde. Ich hoffe euch dennoch einen kleinen Einblick über dieses mächtige Programm mitgeteilt zu haben.

Noch kurz etwas zum Handbuch:
Es ist sehr übersichtlich dargestellt, und die Einführung in die Arbeitsfläche ( was bestimmt sehr nützlich ist, alle Buttons mit Funktionen auf einem Blick) ist auf 2 Seiten mit allen Symbolen sehr ausführlich beschrieben. Zu jeder Anwendung gibt es jeweils die Beschreibung und die Seitenzahlen unter der man sich nähere Informationen mit Beispielen anschauen und herauslesen kann.

Das Programm ist kompatibel zu Windows ME, XP, NT und 2000

es läuft auf meinem Computer mit einem AMD 1600+ und einer 64 MB Grafikkarte und dem Betriebssystem Windows2000.

So, und nun viel Spaß beim bearbeiten eurer Fotos.

Gruß Norbert


Geschrieben am: 14. Aug 2003, 12:52   von: NB112



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download