| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Monitor > 17er Monitore > Philips 107E20

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
super Bild, kaum Flimmern

Nachteile:
etwas tief nach hinten




Philips 105B20 ein absolutes Klassegerät
Bericht wurde 1624 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Es ist schon beeindruckend, welch klares und scharfes Bild dieser Monitor bringt.
Eine der Stärken von Philips liegt sicherlich zur Zeit auf dem Gebiet der Monitorherstellung.
Da ich als IT-Kaufmann für viele Firmen und Gewerbetreibenden IT - Technik besorgen muß, hält man sich natürlich etwas auf dem Laufenden, zweitens nimmt man natürlich in Augenschein, was besorgt und installiert wurde.

Der 105B3B ist ein 15" Display Bildschirm mit einer Standardauflösung von 1024x768.
Diese Auflösung bietet einerseits ein sehr klares und scharfes Bild, andererseits muß man damit rechnen, das wie bei allen TFT -Monitoren einige Webseiten in der Standardauflösung 800x640 etwas anders aussehen und die Größen nicht ganz 100 % stimmen - aber dieser Unterschied ist nicht wesentlich sichtbar, kann aber auftreten.

Er ist insgesamt sehr flach und platzsparend und repräsentiert durch sein gediegenes Design doch eine gewisse Nobelkeit des Besitzers - er sieht halt nach was aus.

Bei unserem Bildschirm ist das Design beige, also auch sehr neutral gehalten und in jedes Büro farblich passend.

Die Stromversorgung ist im Gehäuse integriert - aber dadurch entsteht kaum eine breitere Rückfront, sondern die platzsparende Gestaltung bleibt absolut erhalten.
Der Displaytyp ist TFT -LCD und nach dem Emissionsstandard TCO99 eingerichtet - also strahlungsarm und den EG-Normen entsprechend.
Besonders praktisch ist das sehr variabel einstellbare Fußgestell. Bei diesem ist die Variante Basic genutzt worden,d.h. der Fuß kann gekippt und gedreht werden, wodurch die Einstellung sehr Userfreundlich gestaltet werden kann, bei Veränderung der Lichteinstrahlung kann man den Monitor sehr gut neu einstellen ohne große Kraftaufwendung, er steht aber trotzdem sehr stabil und sicher.
Die einzelnen Bildschirmeinstellungen sind eigentlich gut eingestellt, können aber individuell durch das übersichtliche und einfach zu bedienende Menue eingestellt und verändert werden.

Ausserdem hat er eingebaute Lautsprecher für LCD-Monitore, diese bieten eigentlich eine gute Grundwiedergabe, allerdings sollte man keinen Discosound erwarten, sondern bei Voicemailing oder Videokonferenzen kann man die Sprache gut verstehen und dafür sind sie auch gedacht.Zusätzlich wird dadurch nochmals Platz gespart, denn sie sind im Gehäuse unauffällig integriert.

Insgesamt bietet Philips auch einen hervorragenden Treiberservice, denn erstens liegt der entsprechende Treiber der Grundaustattung bei und aktualisierte Treiber kann man regelmäßig und schnell direkt bei Philips unter
www.philips.de
herunterladen.
Der Monitor hat meines Wissens mit relativ modernen Grafikkarten keinerlei Probleme, er funktioniert bei uns sogar mit einer guten S3Virge DX.

Einer der Nachteile: der durchschnittliche Preis von 599 Euro ist doch ein recht ansehnlicher Brocken, aber da er ein Monitor für Geschäftsanwendungen usw. ist, geht es und ausserdem bietet er eine entsprechende Leistung für diesen Preis.
Meine Empfehlung an euch für dieses Gerät - es ist ein absolut augenschonendes und tolles Bildvergnügen.


Geschrieben am: 26. Sep 2002, 19:53   von: tommixyz



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download