| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Prozessoren > AMD > AMD K6-III

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Trotz seines alters kann er sogar noch (unter den richtigen Vorraussetzungen) mit den heutigen Prozessoren einigermaßen mithalten!

Nachteile:
Er wird sehr heiß (für gute Kühlung sorgen) und wird seit längerem nicht mehr hergestellt!




Das ist mein starkes Arbeitspferd!
Bericht wurde 2913 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Seit etwa vier Jahren schon werkelt in meinem PC-Gehäuse (meines Zweitrechners) auf meinem EPOX Mainboard ein Prozessor dessen Leistung mich bis heute niemals enttäuscht hatte und darum habe ich mich heute entschlossen meine Erfahrungen hier preiszugeben. Es geht um den Prozessor AMD K6 III mit 450 MHz den ich damals bei ATELCO für 369,- DM (€ 188,67) dort erhalten habe. Da ich nun mal auf den Intelprozessoren nicht besonders stehe, weil diese viel zu überteuert sind und obendrein auch noch weniger Leistung aufweisen, habe ich mich stets an die Marke AMD gehalten und bin dessen bis heute treu geblieben.

Na gut! Ich hätte mich zwar auch für den AMD K6 II mit 450 MHz im Preis von 100,- DM (€ 51,13) weniger entscheiden können, aber für mich lag der Vorteil mir den AMD Prozessor zu kaufen einfach darin, das durch den sehr großen eingebauten 2nd Level Cache von 128kb die Prozessorgeschwindigkeit fast auf die doppelte Rechenleistung eines AMD K6 II/450ger bzw. eines vergleichbaren und immer noch teueren Intelprozessors anstieg. Selbst mit dem AMD K6 III/450ger ist es sehr schwierig auf irgendwelche Grenzen zu stoßen (auch mit den heutigen modernen Spielen), was der eigentlichen Rechenleistung angeht.

Da es damals nur einen Sockeltyp für alle Hersteller gegeben hatte, viel mir die Entscheidung für den AMD K6 III/450 Prozessor nicht besonders schwer. Zwischen den heutigen und damaligen Mainbords (auch Sockelboards genannt) gibt es einen ganz großen Unterschied und der besteht darin, das der 2nd Level Cache sich auf dem Mainboard (manchmal auch Motherboard genannt) befand und nicht in dem Prozessor wie es bei den heutigen und modernen Prozessoren der Fall ist. Als einzige Ausnahme war damals mein AMD K6 III/450ger Prozessor unter allen anderen Prozessortypen.

Bei dem AMD K6 III mit 400 oder 450 MHz (denn nur dieses beiden Typen gab es davon) ist der 2nd Level Cache im Prozessor schon eingebaut und der AMD K6 III war auch der einzige Prozessor bei dem der Cachespeicher auf dem Mainboard als 3nd Level Cache fungierte und je nach Mainboard lag der Cachespeicher zwischen 256Kb bis 2Mb mit Piplineburstcache oder normen Cachespeicher.

Allerdings wenn man diesen Prozessor in seinem PC eingebaut hat dann sollte man auf jedenfalls für eine anständige Kühlung sorgen, denn dieser AMD K6 III450ger Prozessor wird so heiß das man ein ganzes Schwein drauf braten könnte. Mit Kühlung meine ich nicht nur das man einen anständigen Aktivkühler auf dem Prozessor draufknallt sondern genauso wichtig ist eine zusätzliche Kühlung im PC-Gehäuse angebracht, weil das inner des Gehäuses durch den AMD K6 III sehr erhitzt wird. Also, wenn kein Schaden durch Überhitzung entstehen soll und jeder seinen PC liebt, dann solltet ihr für ordentliche Kühlung sorgen (das gillt auch für die heutigen Prozessoren).

Hier meine Daten des AMD K6 III 450ger Prozessors:

• Sockeltyp: Sockel 7
• Cache in dem Prozessor: gesamt 192Kb und davon sind 64Kb Level 1 Cache und 128Kb Leve2 Cache und beide sind in dem Prozessor vereint.
• Taktfrequenz: bis 550MHz mit einem Frontsidebus von 100MHz
• Zusätzliche Merkmale: Die erweiterten Befehle von AMD nennen sich 3DNow und von Intel heißen die Befehle MMX und diese Befehle werden hauptsächlich für die Programmierung von 3D- Spielen und Anwendungen verwendet.

Um sich mehr Technische Infos über derzeit aller AMD Prozessoren zu informieren, der sollte sich mal auf dieser Homepage umsehen:

http://www.amd.com/de-de/Processors/ProductInformation/0,,30_118,00.html

Wenn man den Prozessor übertakten will dann kann man ihn auf einer Leistungssteigerung von einem Pentium III 550 MHZ Hochpowern, wobei man allerdings ein bisschen aufpassen sollte beim Übertakten (immer schrittweise Hochtunen, sonst kann der Prozessor einen Schaden nehmen) und ein dicker Kühler gehört dann ebenfalls auf dem übertakteten Prozessor.

Fazit:

Trotz seines alters ist der AMD K6 III 450ger Prozessor immer noch als Aktuell anzusehen, da er noch immer nicht auszureizen ist. Fernerhin überzeugt auch die Geschwindigkeit des Prozessors wenn es um 3D-Spiele geht und eine einigermaßen gute Grafikkarte im Rechner drin steckt (ich habe eine RIVA TNT 2 mit 32Mb). Auch im 2D-Bereich ist der AMD K6 III als eine absolute Rakete anzusehen, das beweißt meine sämtlichen Officeanwendungen wie z.B. Office 2000.

Auch im DVD-Bereich (Spielfilme meine ich) macht sie absolut keine zucken, wenn aber auch der Rest des Rechners dafür geeignet ist. Die DVDs werden bei mir absolut ruckelfrei abgespielt obwohl man oftmals liest, das mindestens ein Intel Pentium mit 500 oder höher verwendet werden sollte. Was man so alles zu lesen bekommt muss aber nicht immer, wie bei meinem Prozessor, stimmen.

Tja! Nun muss ich allerdings sagen das die Prozessoren AMD K6 III 400er und 450ger seit längerer Zeit nicht mehr hergestellt werden, aber man kann diese Typen noch bei www.ebay.com ersteigern und wenn man Glück dabei hat, dann bekommt man einen von denen für € 15-€ 25 EURO oder weniger.



Viele liebe Grüße


Euer Dark Demon!!!


© 11.02.2003 by A.M. alias Dark Demon


Geschrieben am: 11. Feb 2003, 19:29   von: DarkDemon



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download