| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Familie > Kinder > Baby > Babyhygiene > Penaten > Penaten Baby-Puder

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
riecht gut, pflegt, praktische Verpackung

Nachteile:
keine




Baby Linus ist zufrieden!
Bericht wurde 2579 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Als mein großer Sohn (jetzt 3 Jahre alt) noch sehr klein war, hatte er öfters mal einen wunden Po und sogar Pilzinfektionen. Die ganzen Cremes haben da leider nicht viel geholfen, sondern es eher noch schlimmer gemacht. Bis ich dann auf Baby-Puder gekommen bin und damit endlich Erfolg hatte.

Ich benutze jetzt hauptsächlich Penaten-Babypuder, weil es angenehm riecht und in einer praktischen Verpackung (Plastedose mit Drehverschluß) kommt. Seit der kleine Jonas mit ca. einem Jahr nämlich entdeckt hatte, dass es sehr viel Spaß macht, die offene Puderdose zu schütteln, musste ich andere Produkte mit Klappverschluss (z.B. Babydream von Rossmann) aus dem Kinderzimmer verbannen. Die hat er nämlich schnell alleine öffnen können, mit dem Verschluß des Penaten-Puders geht das nicht so schnell.
Das Penaten-Puder basiert auf rein mineralischer Talkum-Basis und lässt sich ganz fein verteilen und klumpt nicht. Außerdem wirkt es entzündungshemmend, da es die Feuchtigkeit an empfindlichen Hautpartien aufnimmt. Bei Rossman kostet eine Dose mit 100 g Inhalt 1,27 Euro. Da man immer nur sehr wenig braucht, reiche ich mit einer Dose mind. 3 Monate.
Es riecht sehr fein, ungefähr wie die allseits beliebte Penatencreme. Außerdem lässt es sich sehr fein verteilen verteilen. Ich habe noch nicht erlebt, dass sich irgendwelche Klumpen o.ä. gebildet haben.

Mittlerweile wird kommt auch mein kleiner Sohn Linus in den Genuss des Penaten-Puders und ich habe ein zufriedenes Baby mit einem zarten Po.

Zwischendurch creme ich den Kleinen schon ab und zu ein (hauptsächlich Baby-Öl nach dem Baden) aber nur mit Sachen, die schnell einziehen und die ich an der Luft trocknen lassen kann. Für die Windel nehme ich eigentlich nur noch Puder. Auch für die Achselhöhlen und generell für Hautfalten, wo aufgrund der Feuchtigkeit die Entzündungsgefahr recht hoch ist ist es sehr gut geeignet. An solchen Stellen kann man das Puder auch als Erwachsener sehr gut verwenden. Möglicherweise steht es deshalb hier unter der Kategerie "Pflegeprodukte für Schwangere" :)?

Meine beiden Jungs waren bzw. sind damit rundum zufrieden.


Geschrieben am: 24. Feb 2003, 22:32   von: romyal



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download