| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Familie > Kinder > Baby > Babynahrung > HIPP > HIPP so gross! > Feines Karottengemüse mit BIO-Hühnchenrisotto

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
ist einfach zuzubereiten

Nachteile:
meinem Baby hat es nicht geschmeckt, ziemlich teurer




Baby Jonas mag es würzig!
Bericht wurde 1193 mal gelesen Produktbewertung:  mangelhaft
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo Leute, also ich (3 Jahre alt) wollte Euch mal erzählen, was meine Mama für Experimente mit mir angestellt hat, als ich noch etwas jünger war.
Als ich grade mal 18 Monate alt war, waren Mama und ich eines Tages den ganzen Vormittag einkaufen gewesen. Das mache ich besonders gerne. Mama setzt mich dann in den großen Korb und fährt an vielen bunten Regalen vorbei. Besonders lustig ist es, wenn Mama was in den Korb legt, weil ich das dann meistens wieder hinauswerfe. Ist ja schließlich irgendwie mein Korb.

Tja, also wie gesagt. Wir waren einkaufen und es wurde schon langsam Mittagszeit. Ich hatte schon gemerkt, wie Mama langsam hektisch wurde. Schließlich habe ich sie ja gut erzogen und sie weiß genau, dass ich mächtig böse werde, wenn ich nicht pünktlich mein Essen bekomme. Meistens kocht sie ja was Leckeres, aber diesmal war sie wohl etwas in Eile, weil sie beim Einkaufen nicht aus dem Knick gekommen ist (typisch Frau). Deshalb hat sie dann wohl so ein Fertiggericht für mich gekauft. "Hipp Soo groß" hieß das und sollte "Feines Karottengemüse & buntes Bio-Hühnchenrisotto" enthalten.

Zu Hause angekommen, hat sie die Schale in die Microwelle geschoben und mir dann 2 Minuten später vor die Nase gestellt. Naja, praktisch und schnell ist das ja und weil ich meine Mama eigentlich mag, hab ich ihr auch den Gefallen getan und von dem Zeug gekostet.
Puh, das war ein Schock: Das hat ja nach überhaupt nichts geschmeckt! Ich habe vor Schreck den Löffel weggeworfen. Mama hat ihn natürlich gleich wieder aufgehoben und mir in die Hand gedrückt. Hm, ich wollte auch wirklich guten Willen zeigen und hab noch einen Löffel gegessen. Aber es schmeckte immer noch nach Nichts. Als ob Mama nicht genau wüßte, wie sehr ich auf Ketchup, Senf, chinesisches Essen und Fischbrötchen mit Zwiebeln stehe. Da kann sie mir doch nicht mit so einem Babyzeugs kommen! Auf der Packung steht zwar "Ab 15. Monat", aber sowas hätte ich schon mit 12 Monaten nicht mehr haben wollen.

Währenddessen hatte sich Mama ein Leberwurstbrötchen mit viel Senf geschmiert (hmm, lecker!). Damit setzt sie sich doch glatt neben mich und will es essen, währenddessen sie immer wieder versucht, mir etwas von dem Babyzeugs reinzuschieben.
Nee Leute, nicht mit mir! Ich hab erst mal den Mund zugekniffen und als sie dann immer noch nicht kapiert hat, hab ich dieses Hipp-Zeug von mir geschoben. Dabei hat sie immer so Sachen gesagt, wie "koste doch mal, das ist lecker und gesund". Hm, da musste Baby Jonas dann stärkere Geschütze auffahren, z.Bsp. Essen wieder raussprudeln, Essen auf dem Tisch verteilen u.s.w.

Mama meinte dann noch, sie könne mich überlisten, indem sie etwas Ketchup an diesen Bioreis gegeben hat. Eigentlich mag ich ja Ketchup, aber mir war jetzt echt der Appetit vergangen. Endlich hat meine Mama dies auch kapiert (Sie ist halt doch nicht ganz dumm!) und hat mir ihr Leberwurstbrötchen gegeben. Hm, das war echt lecker mit viel Senf, genau wie ich es mag. Ich hab das Teil ganz schnell aufgegessen, bevor sie es sich vielleicht anders überlegt. Meine Mama hat dann das Babyzeugs gegessen und sah eigentlich so aus, als ob es ihr schmecken würde. Erwachsene haben halt einen komischen Geschmack.


Geschrieben am: 28. Dec 2002, 22:27   von: romyal



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download