| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Haus > Pflanzen > Madagaskarpalme (Pachypodium lamerei)

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
ziemlich robust

Nachteile:
piekst ganz schön




Voller List und mit viel Tücke ...
Bericht wurde 2106 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

piekste mich mein Lieblingsstücke ....

So schnell mich meine kurzen Beine trugen lief ich mit meinem monströsen Exemplar die Treppen hinunter.
Da der Topf im Verhältnis zur Größe der Pflanze viel zu klein war, hatte mein Liebling das Gleichgewicht verloren und hatte sich in voller Größe an meine Front gelegt ... das piekte wie verrückt, den die Madagaskarpalme, Dickfuß oder Pachypodium (Pachypodium lamerei) besitzt sehr viele lange, harte Stacheln.
Clever wie ich war hatte ich mir Handschuhe angezogen .... genützt hat es nichts ...

Mit einem Balanceakt beförderte ich den Querulanten in den Garten....

Pachypodium lamerei habe ich von meiner Mama zum Bezug meiner ersten Wohnung geschenkt bekommen. Damals maß das gute Stück ca. einen halben Meter ... heute sind es über 2!!!!
Auch wenn die umgangssprachliche Bezeichnung Madagaskarpalme lautet ist diese Pflanzen nicht etwa mit den Palmen verwandt, sondern ist eine auf Madagaskar heimische Sukkulente, die zur Familie der Hundsgiftgewächse gehört.

Wie gesagt handelt es sich auch hierbei um eine pflegeleichte Pflanzenart, das ist auch zwingend notwendig, denn da der grüne Daumen nicht in meinen Erbanlagen verankert ist, sinken damit rapide jegeliche pflanzliche Überlebenschancen.


Zur „Palme“
===========

Die Pflanze besteht aus einem nach zylindrischen, säulenförmigen „Hauptstamm“ der ebenso wie die in 3er –Gruppen angeordneten Seitentriebe mit unzähligen Dornen besetzt ist. Das Gewebe besitzt die Funktion eines Wasserspeichers.
An den Sproßenden des Hauptstammes und der seitlichen Austrieben befinden sich ledrige Blätter, je nach dem wie intensiv man die Pflanzenpflege betreibt vertrocknet abfallen oder auch ganzjährig grün sind .... ich jedenfalls bin froh, wenn ich so ein Mittelding schaffe ...

Wie gesagt habe ich so meine Probleme mit der regelmäßigen Betreuung meiner Pflanzen, doch dieses Exemplar kann man als durchaus pflegeleicht bezeichnen, da es ohne weiteres längere Trockenheit schadlos übersteht und sich dann bei Wassergabe durch rasches Wachstum und Ausbildung neuer Blätter auszeichnet. Allerdings sollte man die Wassergabe nicht übertreiben, denn Staunässe verträgt diese Pflanze nicht.

Bei mir steht die Madagaskarpalme in einer hellen Ecke meines Wohnzimmers und im Sommer in praller Sonne im Garten.
Notfalls verträgt Pachypodium lamerei fast jede Temperatur oberhalb der Gefriergrenze (das Gewächs durfte bei mir schon Keller-, Treppenhaus und Gartenhauserfahrung sammeln) Man sollte nur den Grundsatz beachten: Je wärmer die Überwinterrung, desto mehr Licht benötigt die Pflanze ... und umgekehrt.


Die Pflege
==========

Während der Wachstumsphase einmal pro Woche (oder weniger) mit einem beliebigen Volldünger, der nach Herstellervorschrift anzuwenden ist. Gute Düngung belohnt die Madagaskarpalme mit zügigem Wachstum. (Also Vorsicht! sonst wächst sie einem über den Kopf!!!!)
Regelmäßiges, mäßiges Gießen!

Die Vermehrung
==============

Man kann die Seitentriebe abtrennen und als Stecklinge bewurzeln, bzw. sein Glück mit im Handel erhältlichen Samen probieren.


Preis
=====

stark schwankend , Ich habe schon kleinere Exemplare (ca. 25cm Höhe) von ca. 3 Euro bis 10 Euro gesehen.


Fazit
=====

Eine tolle Anfängerpflanze weil kaum totzupflegen – wer es doch schafft sollte besser auf künstliche Raumbegrünung umsteigen. Ausgewachsen ist die Madagaskarpalme ein absoluter Hingucker.
Diese "unkaputtbare" Pflanze hat mich ermutigt mich (mit Erfolg!!!) an anspruchsvolleren Grünpflanzen zu versuchen ....


Geschrieben am: 23. Aug 2002, 14:03   von: YvonneHeitmann



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download