| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Haus > Pflanzen > Kentia-Palme

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
langsames Wachstum, schön grün ..., verschafft Urlaubsatmosphäre

Nachteile:
wird ziemlich groß




...what a feeling ...
Bericht wurde 1664 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

man fühlt sich wie auf der Insel, wenn man den Garten unseres Freundes betritt.
Dieser ist ein großer "Liebhaber" von noch größeren Pflanzen und hat daher verschiedene Palmenarten in seinem Besitz.

Eine davon werde ich etwas näher beschreiben, die Kentia-Palme oder auch lateinisch: Howea forsteriana.


Herkunft
========

Beheimatet ist die Howea forsteriana auf den Lord-Howe-Inseln (bei Australien) deren Haupstadt sie auch ihren Namen verdankt - Kentia.


Aussehen/Wuchs
==============
Es handelt sich um eine langsam wachsende, pfegeleichte Palme, die eine Höhe von bis zu 17 Metern erreicht.
Der Stamm der junden Palmen ist grün und deutlich von alten Blattscheideresten herrührenden Ringen gekennzeichnet. Bei älteren Palmen verlieren sich diese Merkmale und der Stamm besitzt eine graue Farbe mit wesentlich weniger deutlichen Ringen.
Die Blätter der Fiederpalme sind sehr elegant und hängen and den Blattenden leicht über.
Jungpflanzen besitzen weit weniger Blätter mit relativ wenigen, breiten Fiedern, deren Anzahl mit dem Alter jedoch zunimmt. Jedoch sind die Wedel inclusive Blattstiel schon bei Jungpflanzen sehr lang und begründen den eleganten Habitus der Howea.


Substrat/Pflege
===============

Das Substrat sollte durchlässig und leicht sauer sein. z.B. als Bodengrund Kies (Drainage), Erde mit Anteilen von Laub und Tannennadeln.

Wasserbedarf:
============= Der Wasserbedarf ist mäßig. Der Ballen sollte dementsprechend nur mäßig feucht gehalten werden. Das verabreichte Wasser darf nicht zu kalkhaltig sein, da sonst die Pflanze auf Dauer eingeht.

Lichtbedarf:
============ Die Howea bevorzugt Halbschatten, d.h. mag keine dauerhafte direkte Sonneneinstrahlung. Trotzdem sollte sie möglichst hell stehen, da sonst die ohnehin geringe Wachstumsgeschwindigkeit bei dunklerem Stand weiter abnimmt.

Temperatur:
===========
Im Sommer steht die Howea gern warm. Ansonsten sollte die Kultivierung bei Raumtemperatur erfolgen.
Im Sommer darf man sie auch ins Freie stellen; dann aber nur an einen vor direkter Sonneneinstrahlung geschützten Platz.
Beachte: auch im Winter sollten 15 °C nicht dauerhaft unterschritten werden.


Preise
======

In Baumärkten werden im Frühjahr manchmal ca. 100 - 120 cm hohe Palmen sehr preiswert für zwischen 10 und 20 Euro verkauft. Diese Pflanzen zeigen oft Anzeichen von Vergeilung (das heißt wirklich so!!!), d.h. die Palme ist für ihr Alter unnatürlich groß und besitzt ziemlich dünne, nicht satt dunkelgrüne Blätter, die meist ein wenig wellig gewachsen sind.
Bitte diese Palmen NICHT kaufen!!!! Nach den Erfahrungen meines Freundes dauert es einige Jahre bis diese Pflanzen einigermaßen so aussehen wie sie es eigentlich sollten.
Gut gewachsene gleichaltrige und große Exemplare kosten ab 30 EUR ... eine Investition die sich auf jeden Fall lohnt.



Geschrieben am: 30. Jul 2002, 11:53   von: YvonneHeitmann



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download