| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Haus > Pflanzen > Birkenfeige

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Birkenfeige (Ficus benjamina)
Bericht wurde 3747 mal gelesen Produktbewertung:  k/a
Bericht wurde 5 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Eine kleinblättrige Gummibaumart, die als Zimmerpflanze äußerst beliebt ist und gibt dem Raum eine gemütliche Atmosphäre. Es gibt 2000 Gummibaumarten. Diese Pflanze kann bis zu 2 m hoch werden. Die Blätter sind 5-10 cm lang und etwas gewellt. Sie fühlt sich am wohlsten in einem normal temperierten Raum. Wenn der Raum zu warm ist und die Luft zu trocken, dann besteht Gefahr, dass die Pflanze von Schädlingen befallen wird. Bei einer jungen Pflanze sind diese Blätter apfelgrün und werden später etwas dünkler. Die rutenartigen Zweige besitzen eine fasrige Rinde, an der sich sehr leicht Schildläuse bilden, von denen die Pflanze gern befallen wird. Anzeichen eines Befalls sind klebrige und rußartige Ablagerungen an den Blättern.

Schildläuse:
^^^^^^^^^^
Die Schildläuse sind 1,5 - 3 mm lang und meist braun oder gelb, auf gewissen Farnen können sie auch weiß sein. Ältere Schildläuse sitzen unbeweglich unter ihrem Schild und saugen Saft aus der Pflanze. Sie scheiden Honigtau aus. Dieser oder der spätere Rußtau sind oft die ersten Symptome eines Befalls. Schildläuse können an vielen Zimmerpflanzen, meist auf der Blattunterseite auftreten.

Bekämpfung der Schildläuse:
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Man sucht alle Schlupfwinkel auf Schildläuse ab und wischt sie mit einem feuchten Tuch ab. Danach kann man die Blattober- und unterseite noch mit einem eigenen Mittel gegen Schildläuse einsprühen. Man sollte die Blätter der Pflanze schon vor dem Befall regelmäßig mit einem feuchten Schwamm abwischen, so kann mein einen starken Befall meist verhindern und man sieht auch früh genug, ob die Pflanze von Schädlingen befallen ist. Manchmal wird die Pflanze auch von der Roten Spinne befallen. Dies ist aber nur der Fall, wenn der Raum zu warm und die Luft zu trocken ist. Bekämpfung ähnlich wie bei den Schildläusen.

Pflege:
^^^^^^
Der Wurzelballen der Pflanze sollte niemals trocken werden, da die Pflanze sonst unter Umständen alle Blätter abwirft. Man sollte sie gleichmäßig gießen, lässt jedoch die oberste Erdschicht zwischen den Wassergaben etwas antrocknen. Auch zu reichliches Gießen kann dazu führen, dass die Pflanze ihre Blätter verliert. Zur Zeit des Hauptwachstums sollte man die Pflanze alle zwei Wochen mit einem Flüssigdünger versorgen. Umtopfen sollte man die Pflanze nur dann, wenn es wirklich eindeutig notwendig ist, d.h. die Wurzeln wachsen bereits durch das Wasserabzugsloch oder ragen an der Erdoberfläche raus. Dazu wählt man am besten das Frühjahr, denn dann wachsen die Pflanzen ohne Probleme weiter.

Vermehrung:
^^^^^^^^^^^
Man kann die Pflanze durch ca. 15 cm lange Kopfstecklinge vermehren, welche man im Frühjahr schneidet und in ca. 8 cm Töpfe mit Torf- und Sandgemisch reinsteckt. Die Stecklinge werden unterhalb eines Knotens abgeschnitten, die untersten Blätter entfernt. Über diesen Topf stülpt man dann einen Plastikbeutel und stellt diesen an einen hellen, nicht vollsonnigen Platz bei normaler Zimmertemperatur. Sobald der Steckling austreibt, entfernt man die Plastikhülle und gießt den Steckling gerade so viel, dass die Erste etwas feucht ist. Nach etwa vier Monaten kann man diese Jungpflanze dann umtopfen.

Was meine persönliche Erfahrung mit dieser Pflanze betrifft, muss ich sagen, dass ich bereits eine Pflanze durch den Befall von Läusen verloren habe, da ich es zu spät bemerkte und dann hilft nichts mehr. Seitdem bin ich vorsichtiger und kontrollieren die Pflanze regelmäßig und besprühe sie auch von Zeit zu Zeit mit Wasser, so kann sich zumindest die Rote Spinne nicht ansiedeln, aber auch die Läuse mögen die Feuchtigkeit nicht besonders.


Geschrieben am: 30. Aug 2001, 07:15   von: silvia102



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download