| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Auto > Automarken > Mitsubishi > Pajero

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Ein Universaltalent ohne wenn und aber
Bericht wurde 2226 mal gelesen Produktbewertung:  k/a
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo liebe Leser heute will ich mal über unser Auto schreiben.

1998 im Oktober haben wir uns entschlossen einen neuen PKW zu Kaufen. Nach einigem Umschauen haben wir ihn gesehen: unseren Pajero GLS 2800 TD Automatik. Nach einer ausgiebigen Probefahrt gab es nicht lange zu überlegen. In der Woche, in der wir das Auto abholen konnten, musste ich wegen eine Unfalls auch noch ins Krankenhaus. Mein Mann holte mich dann mit dem Pajero dann von Krankenhaus ab und los konnte es gehen. Der Fahrkomfort lässt absolut nichts zu wünschen übrig. Angefangen von der Beinfreiheit vorne und hinten, über den Platz für die Ladung gibt es nichts zu meckern. Mit einer 4 köpfigen Familie mit Hund kann man bequem in Urlaub fahren, ohne dass man irgendwelche Sichtbehinderungen nach hinten hat oder der Hund in irgendeiner weise gefährdet ist.


Außendesign (bei uns):

Der Pajero ist in einem zweifarbig abgesetzten Design zu erhalten. Unserer ist oben dunkelblau und unter silbern. Vorne hat er einen Frontschutzbügel in Chrom. Hinten hat man ein aufgesetztes Reserverad, das mit einem Silbernen Ring und einer Abdeckung verkleidet ist.. Diese Abdeckung haben wir vor ca. 3 Jahren mit dem Abbild unseres Bernermädchens Farina verschönern lassen. Da unsere Jenny erst 4 Jahre war, haben wir auf Trittbrettern in Chromfarbe als Nachrüstung bestanden. So konnte sie alleine einsteigen. Die hinteren Scheiben sowie die Heckscheibe sind mit Folien (mit ABE) nachträglich verdunkelt worden. Mit seinen Alugussfelgen, den großen Reifen und den Dunklen Scheiben stand er da wie aus dem Bilderbuch.


Innenausstattung:

Die Innenfarbe ist Grau in allen Varianten. Die Sitzpolster sind mittelgrau und auf der Rückseite dunkelgrau, die Armaturen dunkelgrau und der Dachhimmel in hellgrau gehalten. Das Lenkrad ist höhenverstellbar.
Im Armaturenbrett auf der Fahrerseite oberhalb des Lenkrads findet man einen Tacho mit Kilometerstand und Tageskilometerzählers. Mittig ist die Anzeigen des Tankinhalts, sowie aktuelle Einstellung des „Gangs“ und die Wassertemperatur. Unterhalb ist die Anzeige der Einstellung des Antriebs zu sehen. Auf der Rechten Seite ist der Drehzahlmesser, Einstellung des Fahrwerks (S M H) und verschiedene Warnlampen zu sehen. Jetzt gehen wir zum Mittleren Teil des Armaturenbretts über. Oberhalb sind die Anzeigen für die Temperatur, ein künstlicher Horizont und ein Höhenmesser angebracht. Darunter sind die Armaturen für die Klimaanlage, das Radio und noch ein kleines Staufach eingebaut. Die Freisprecheinrichtung (Nachrüstung) ist neben dem Radio geklemmt. Auf der Beifahrerseite ist im oberen Teil der Airbag verstaut und unterhalb ist ein großzügiges Staufach angelegt.
Die Mittelkonsole ist leicht zu erreichen. Dort ist der Automatik und der Allrad Schalthebel eingebaut. Weiter nach hinten ist der Zigarettenanzünder, der Aschenbecher einige Schalter und die Handbremse zu sehen. Auf der Höhe der Vordersitzrückenlehne ist ein weiteres Staufach mit einer Abstellmöglichkeit für zwei Getränke. An den Vordersitzen ist je eine verstellbare Armlehne zu Mittelkonsole hin befestigt. Die Vordersitze sind in der Neigung und horizontal verstellbar und haben hinten Stautaschen. In Beiden Vordertüren sind weitere Staufächer, sowie die elektrischen Fensterheber angebracht. Auf der Fahrerseite können zusätzlich noch die beheizten Außenspiegel elektrisch eingestellt werden. Der Fußraum ist vorne und hinten selbst bei ganz nach hinten bzw. nach vorn verstelltem Vordersitz bequem und völlig ausreichen. Die Rücksitzbank ist symmetrisch geteilt und einzeln umklappbar, so dass der Kofferraum extrem vergrößert werden kann. Unterhalb findet man noch zwei Staufächer. Zusätzlich gibt es noch zwei Sitze mit Dreipunktgurten im Kofferraum, die nach belieben und Platzbedarf eingestellt werden können. Benötigt man die Sitze nicht, so könne sie zugunsten des Laderaums auch komplett ausgebaut werden. Also können insgesamt 7 Leute in diesem Fahrzeug mitfahren, wobei ich die Sitze im Kofferraum vorwiegend für Kinder geeignet halte. Im der Heckraumtür, die rechts geöffnet wird ist ein Fach mit Werkzeug verschließbar integriert und ein kleiner Deckel unter dem Wischwasser einfüllen kann.


Fahreigenschaften:

Im Stadtverkehr ist er recht einfach zu Händeln. Nur die Parkplatzsuche gestaltet sich wegen der Größe etwas schwierig. Aufgrund der erhöhten Sitzposition kann man den Verkehr gut übersehen, was das vorrausschauende Fahren ist vereinfacht. Auf der Landstraße und der Autobahn kommt er gut voran. Nur sein Anzug lässt etwas zu wünschen übrig. Im großen und ganzen ist er ein zuverlässiges Fahrzeug, auf das man sich in jeder Lage verlassen kann. Selbst bei Schnee lässt er sich, natürlich mit der richtigen Bereifung und angemessener Fahrweise gut und sicher steuern.


Zusätzliche Eigenschaften:

Der Wagen ist vielseitig einsetzbar. Ob es zum Offroad fahren, zur Gartenarbeit (Bäume und Sträucher herausziehen), zum Fahren mit dem Anhänger oder zum Abschleppen (eine Astra Caravan) ist, er ist immer in zuverlässiges Fahrzeug und hat uns bis her nicht einmal im Stich gelassen.


Technische Daten: Pajero 2,8 GLS TD Automatik

Leistung KW/PS: 92/125
Hubraum: 2800
Motor: Diesel
Höchstgeschwindigkeit laut Hersteller: 150 Km/h

Abmaße: Länge: 4725mm, Breite: 1785mm, Höhe: 1895mm
Gewicht: leer: 2045 kg, Zul. Gesamtgewicht: 2720
zul. Achslast vorn: 1200 kg hinten: 1780 kg
Anhängelast mit Bremse: 3300 kg ohne: 750 kg

Allradantrieb, Servolenkung, Beheizbare elektrische Außenspiegel, Leichtmetall Felgen, Tempoautomatik, Zweifarbenlack, Wegfahrsperre, Radio, ABS, Klimaanlage, Automatik, Fahrer und Beifahrer Airbag,

Sonderausstattung:

Navigationssystem Carin, Trittbretter, Telefonfreisprecheinrichtung, Alarmanlage, Anhängerkupplung, Trittbretter, elektrisches Glasschiebedach, Zentralverriegelung, Frontschutzbügel


Fazit:

Wenn wir die Möglichkeit hätten, würden wir uns wieder einen Pajero zulegen. Doch leider ist er in der Unterhaltung etwas Teuer. Er ist eine ideale Familienkutsche, mit der man überall ohne Probleme hin kommt.


© by Imautry (11.08.2001)


Geschrieben am: 20. Aug 2001, 08:41   von: imautry



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download