| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Games > PC > Rollenspiele > Diablo 2

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Grafik, Sound, Aufgaben

Nachteile:
macht süchtig




Diablo2 bestes Action-Rollenspiel
Bericht wurde 1808 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Story
*****

Es beginnt alles mit der Ankunft der verbannten Mephisto (der Herr des Hasses), Baal (der Herr der Zerstörung und Diablo (der Herr des Schrekens). Sie bringen eine schreckliche Veränderung über das Land Sanktuario.

Friedliche, harmlose Kreaturen werden plötzlich zu gefährlichen und bösen Bestien und Dämonen. Nur die stärksten schaffe es voller Angst, Gewalt und Zerstörung zu überleben.

Sie übernehmen bei diesem Spiel die Rolle eine der 5 Charakteren, der die Welt von diesem Übel befreien will.


Charaktere
**********

Bei Diablo 2 gibt es 5 verschiedene Charaktere, einen davon muss man sich aussuchen und alle Welten durchspielen.
Jede einzelne Charaktere hat seine eigenen Eigenschaften. Aus diesem Grund sollte man sich gut überlegen welchen man nimmt.


Die Amazone:
Amazonen sind Kriegerinnen, die von einer Inselgruppe im Zwillingsmeer stammen. Da sie eine Fernkämpferin ist, benutzt sie am liebsten den Bogen und die Armbrust. Sie beherrscht aber auch den Umgang mit Speer und Wurfspieß. Sie kann Pfeil, Bolzen, Speer und Wurfspieß verzaubern, damit sie einen höheren Schaden erzielen.

Mit Schwert und Axt ist sie sehr langsam, daher trägt sie einen großen Schaden im Nahkampf davon. Aus diesem Grund muss man sie mit sehr guten Gegenstände gegen die feindliche Bedrohung schützen

Die Amazone verbraucht sehr viel Mana, das man wiederum sehr schwer finden kann. Sobald das Mana leer ist, ist man fast wehrlos gegen die Gegner.


Der Barbar:
Der Barbar ist nicht nur der ideale Einsteiger Charakter, sondern auch der beliebteste bei Diablo2. Er ist ein sehr guter Kämpfer und beherrscht den Umgang mit fast allen Waffen. Er kann viele Fertigkeiten erlernen, die Stärke und Schnelligkeit seiner Angriffe erhöhen mit denen er meistens seinen Gegner weit überlegen ist.

Er nutzt auch ein paar schadenserhöhende Sprüche, aber ist im allgemeinen nicht für magische Angriffe geschaffen.

Der Barbar kann aber auch Schlachtrufe aussprechen die sich dann z.B. auf den Rüstungswert und Schaden auswirken.


Der Totenbeschwörer:
Der Totenbeschwörer lässt lieber andere für sich arbeiten und kämpft daher eher weniger selbst. Mit andere sind Tote gemeint, die er herauf beschwören kann, daher auch der Name.
Er kann Skelette und Golems in mehreren Varianten beschwören. Da wären einmal die normalen Skelette welche Nahkämpfer sind und mit Schild und Schwert ausgerüstet sind, und die Skelettmagier die mit Element angriffen kämpfen. Um diese allerdings heraus beschwören zu können, braucht man immer eine Leiche.
Dann gibt es noch die Tongolems, Feuergolems, Blutgolems und Eisengolems. Von ihnen kann man immer nur einen auferstehen lassen. Sie sind aber sehr robust und können großen schaden anrichten. Um einen Golem zu erschaffe, braucht man keine Leiche.

Der Blutgolem teilt die Lebensenergie mit dem Totenbeschwörer. Daraus kann der Totenbeschwörer auch nutzen ziehen, da der Blutgolem den Feinden beim Schlagen deren Lebensenergie absaugt.


Der Paladin:
Der Paladin ist der "gesegnete"Krieger und soll als Vorbild dienen..
Der Großteil der Fähigkeiten sind defensive und offensive Auren. Diese Auren beziehen sich auf die Gegner sowie auf Söldner, die man in der Stadt angeheuert hat. Die Auren verstärken zum Beispiel den Schaden den man anrichtet oder erhöht Widerstandsarten.

Aber er hat auch kämpferische Fähigkeiten, wie Opfer. Bei Opfer opfert man eigenes Blut um einen höheren Schaden zu nehmen.


Die Zauberin:
Sie ist eine Fernkämpferin, wie die Amazone. Doch es gibt zwischen den zwei Charaktere einen unterschied, die Zauberin kann auch eine Massenvernichtung machen. Dazu braucht man allerdings sehr viel Mana.

Zu ihren Kampfgebieten gehören Attacken mit Feuer, Blitz und Kälte bzw. Eis, was sie jedem Gegner gewachsen macht.


Waffen und Gegenstände
**********************

Natürlich gibt es bei Diablo2 verschiene Waffen und Gegenstände die man nutzen kann.


Waffen:
Man unterscheidet in Diablo 2 sechs unterschiedliche Waffenklassen: Dolche und Wurfmesser; Schwerter; Äxte; Keulen, Knüppel und Szepter; Zauberstäbe;Stäbe; Bogen und Armbrust; Stangen; Speere und Wurfspieße; Wurfelexiere.

Dolche und Wurfmesser:
Der Dolch und das Wurmesser richten einzeln wenig Schaden an. Da man sie sehr schnell wieder benutzen kann, richtet sie dich einen sehr hohen schaden an.

Schwerter:
Schwerter gibt es in verschiedenen Größen und formen. Mit diesen Waffen hat man oftmals ein optimales Geschwindigkeit– und Schadens Niveau.

Äxte:
Die Axt ist eine langsame Waffe, die jedoch einen hohen Schadenswert haben. Doch in den meisten fällen braucht man eher eine schnelle Waffe. Wenn man dann nur eine Axt hat, hat man schon verloren.

Keulen, Knüppel und Szepter:
Mit diesen Waffen erreicht man meist eine langsame Geschwindigkeit wenig Schaden. Man kann sie aber sehr gut gegen die Untoten einsetzten, diese setzten ach meistens die heiligen Ritter von Zakarumein.

Zauberstäbe:
Zauberstäbe sind nur für die Uaberin nützlich, da diese genau wie Szepter fungieren. Die magischen Eigensschaften sind fast ausschließlich für die Zauberin ausgelegt.

Stäbe:
Stäbe werden meistens nur von Zauberinnen benutzt. Diese können mit ihnen richtig umgehen, für andere sind diese wirklich nicht nützlich.

Bogen und Armbrust:
In erster Linie benutz die Amazone den Bogen und die Armbrust. Hier hat man den Vorteil des Fernkampfes auf seiner Seite.

Stangen:
Mit den Stangen hat man eine größere Reichweite als mit dem Schwert oder einer anderen Nahkampfwaffe.

Speere und Wurfspieße:
Leider findet man diese nicht sehr oft, und man kann sie nicht kaufen. Speere und Wurfspieße kann man werfen und wirken daher wie Bogen und Armbrust.

Wurfelexiere:
Wurfelexiere explodieren und richten entweder Feuer- oder Giftschaden an. Diese Elexiere findet man leider auch selten.


Gegenstände:

Hier unterscheidet man zwischen, Magischen, Seltenen, Speziellen, Set, Gesockelte und weiteren Gegenstände.

Magische Gegenstände:
Magische Gegenstände erzeugen meist einen erhöhten Schaden. Sie erzeugen elementare Gift-, Feuer- oder Kälteschäden-

Seltene Gegenstände:
Wie der Name es schon sagt, sind sie recht selten.
Diese Gegenstände sind wesentlich wertvoller als magische Gegenstände und bringen einem beim Verkauf, sollte man sie nicht gebrauchen, reichlich Gold.

Spezielle Gegenstände:
Diese Gegenstände sind ausgesprochen selten und haben meist legendäre und einmalige Kräfte.

Set-Gegenstände:
Set Gegenstände sind mehre Gegenstände die mal einem großen Krieger gehört haben. Wenn man alle Gegenstände eines Sets zusammen hat, bekommt man zusätzliche magische Kräfte verliehen.
Jedoch ist es leider sehr selten, das man ein solches Set einmal komplett bekommt.

Gesockelte Gegenstände:
Dies sind Gegenstände die über Sockelfassungen verfügen in die man Edelsteine oder Schädel einfügen kann. Diese verleihen dem Gegenstand dann zusätzliche Magische Kräfte, dieses hängt jedoch aber ganz von der Qualität und Art der Edelsteine bzw. Schädel ab.

Weitere Gegenstände:
Es gibt noch andere Gegenstände wie z.B. Tränke, Schriftrollen etc. Jedoch denke ich das diese keine genauere Erklärungen benötigen.


Die 4 Akte
**********

Das Spiel ist in 4 Akte gegliedert, die jeweils an einem anderen Ort spielen und einen immer etwas näher zur Vollendung der eigentlichen Aufgabe führen.

Erster Akt:
Im ersten Akt lernt man den Umgang mit Diablo2 kennen. Aus diesem Grund ist er sehr einfach zu bewältigen.

Man beginnt im „Lager der Jägerinnen“, der Ausgangs- und Heimatpunkt für diesen Akt. Man hat dort einen Schatz, in dem kann man z.B. sein Gold, Waffen, Rüstungsgegenstände usw. aufbewahren. Man kann aber auch diese Gegenstände beim Schmied verkaufen und andere Gegenstände erwerben.

Wenn man nun im Lager ein wenig umher läuft wird man bald von verschiedenen Leuten angesprochen, die einem QUESTS geben. Das sind Aufgaben die man in diesem Akt bewältigen muss und die einem durch die gesamte Welt um das Lager führen. Zu diesen QUESTS, es sind 6 Stück pro Akt, gehört z.B. die Bereinigung einer mysteriösen Höhle.

Man muss aber auch Deckart Cain, ein alter aber sehr weiser Mann, befreien. Er begleitet sie auf allen weiteren Reisen in diesem Spiel. Er wird ihnen auch in den weiteren 5 Akten mit einem Rat zur Seite stehen.

Zweiter Akt:
Wenn man den ersten Akt beendet hat, folgt auch nun schon der zweite. Hier müssen sie eine Karawane nach Osten begleitet. Diese führt einen nach Lut Gholein, eine Wüstenstadt......

Dritter Akt:
Hier hat man die Aufgabe Mephisto, den Herrn des Hasses auszusuchen und ihn zu Vernichten.........

Vierter Akt:
Kurz vor Diablo muss man von einer Festung aus, sich durch ein Land mit vielen rissartigen Schluchten kämpfen..........


Internet
********

Man kann Diablo2 auch über dass Internet spielen. Darüber kann ich ihnen aber leider nichts berichten, da ich damit noch keine Erfahrung gemacht habe.
Sollte ich es irgendwann einmal online spielen, so werde ich meine Bericht noch einmal überarbeiten.


Steuerung
*********

Die Steuerung des Spiels erfolgt nur mit einer Maus. Man bewegt sich durch links klicken auf die stelle zu der man gehen möchte vorwärts und hat ständig zwei Aktionstasten die linke um Gegner aktiv anzugreifen (durch klicken auf den Gegner) und die recht um entweder auch eine aktive Kampfaktion durchzuführen oder um passive Fertigkeiten wie Auren oder Flüche zu benutzen.

Man kann sich aber auch die Tastatur zur Hilfe nehmen um während des Kampfes schneller zwischen verschiedenen Fertigkeiten zu wechseln oder Heiltränke zu trinken.


Grafik
******

Die Grafik ist sehr gut. Die unterschiedlichen Landschaften in denen man sich mit seinem Charakter bewegt sind so detailliert und faszinierend dargestellt.
Ich kann hier nichts Negatives sagen. Das Spiel läuft bei mir flüssig, ohne irgendwelche Aussetzer. Einwandfrei würde ich schon sagen.


Sound
*****

Auch der Sound ist sehr gut, hier gibt es auch nichts zu bemängeln. Man hört im Hintergrund eine Musik, welche super gut zur Atmosphäre passt. Diese rundet das ganze noch etwas ab. Hinzu kommen noch die detaillierten Kampfgeräusche, einfach nur geniall.


Systemanforderung
*****************

- Windows 95/98/NT
- Pentium 233
- 32MB RAM
- 650 MB freier Festplattenspeicher
- CDROM Laufwerk
- DirektX kompatible Grafik- und Soundkarte

Multiplayer:
- 64 MB RAM
- 900 MB freier Festplattenspeicher
- ISDN/DSL usw.


Fazit
*****

Mich hat Diablo2 sofort begeistert, aus diesem Grund hatte ich die letzten Tage auch keine Zeit einen neuen Bericht zu schreiben. Wenn man einmal angefangen hat es zu spielen, kann man nur sehr schwer wieder aufhören.
Ich habe mit diesem Spiel bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht, es gab bisher keiner Probleme.

Ich kann diesem Spiel nur jedem empfehlen der Action-Rollenspiele mag.

Freigegeben ist es ab 16 Jahre.


Geschrieben am: 17. Dec 2002, 09:27   von: Undi2



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download