| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Nivea Collection > Nivea for Men > After Shave Balsam

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Wirkung

Nachteile:
Dosierung




Die Feuerwehr erscheint in weiß ...
Bericht wurde 1374 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Was habe ich da geflucht und mich aufgeregt: "Pest oder Cholera?" dachte ich. "Hättest es doch sein gelassen" jammerte ich vor mich hin. Aber wäre das soooo besser gewesen? Schön sein wollen wir doch alle ...

Die Rede ist vom Rasieren! So weit wie ich denken kann bzw. so lang seitdem ich mich rasieren "muss" kam für mich nur die Nassrasur in Frage. Warum? Keine Ahnung. Etwas anderes habe ich nie probiert.

Ob ich eine sensible Haut habe, kann ich nicht einmal so sagen. Das Einzige, was ich von mir geben kann ist, dass ich nach dem Rasieren (nicht immer) an der Problemzone Kinn Entzündungen hatte. Manchmal sofort, manchmal erst einen, zwei Tage später. Das war besonders "lecker", hab ich doch die zwei Tage über gemerkt, wie sich da die Pickelchen bilden und die Haut spannt. Rasieren kam mir in den Tagen natürlich nicht in den Begriff. Auch nicht, solange wie die Entzündung da war. War also ein schönes Wechselspiel.

Aber rasieren "muss" ich mich doch. Wie sieht es denn sonst aus? Also hatte ich die Wahl: Entweder einen (bei mir) unansehnlichen 'Bart' oder die Entzündung. Ich habe mich immer für letzteres entschieden, konnte man das mit ein bisschen Geschick doch im Hintergrund halten ("schminktechnisch" gesehen *lach*).

After Shave? Wooooooaaa, das kam für mich auch nicht in Frage. Das musste ich mir nicht antun. Da bin ich dann doch zu "verweichlicht".

So hatte ich mir erst mal damit abgefunden. Später erinnerte ich mich an meinen Vater, der vor ein paar Jahren ein Produkt von Nivea hatte. Probierte ich nur so aus Neugier aus. Ich weiß nicht einmal, ob ich mich da schon rasiert hatte. War auf jeden Fall angenehm, schön kühl und roch guuuut.

Also ab in einen Laden und Ausschau gehalten.

Entdeckt habe ich eine weiße Pappschachtel mit dem Aufdruck "Nivea for men - After Shave sensitiv Balsam". Geschnappt, bezahlt, geschlafen, rasiert, aufgetragen ...

Mal abgesehen von der Pappschachtel als Verpackung, befindet sich das Balsam in einer weißen Glas(?)-Flasche, deren Deckel man durch Drehen lösen kann.

Neben dem Produktnamen und -Erläuterung steht ebenso "Kamille & Vitamin Pflege" auf Schachtel und Flasche. Dort wird auch betont, dass das Balsam duftneutral, alkoholfrei ist und die Hautverträglichkeit dermatologisch getestet wurde und somit für empfindliche Haut geeignet ist.

Es wird versprochen, dass das Balsam schnell einzieht, die Haut nach der Rasursanft beruhigt und das Hautbild verbessert.

Die Wirkung soll durch die reichhaltigen Pflegesubstanzen erzielt werden, die also den "Risiken rasurbedingter Irritationen" entgegenwirken.

Soviel zu der Verpackung. Also Deckel ab und ausprobiert!

Aus der großen Öffnung strömt einem sofort ein wohlriechender Duft entgegen. Duftneutral also? Ja, ist es. Was da so riecht, sind die Wirkstoffe, wie z.B. Kamille. Es riecht aber auch nicht übermäßig, sondern ist mehr so ein "Hauch von Geruch".

Nach der Rasur also etwas von dem Zeugs auf die Hand geben und auf Kinn und Backen auftragen. Zugegeben, aufpassen sollte man bei der wirklich großen Öffnung schon. Das weiße Balsam ist sehr dünnflüssig aber braucht auch bei einer vollen Flasche ein bisschen, bis es sich den Weg auf die Hand gebahnt hat. Kann tückisch sein wenn man denkt, es kommt nichts raus und kippt noch einmal kräftig nach. Denn: Wenn es erst läuft, dann kommt es auch rausgeschossen.

Das Balsam ist also nahezu glitschig und deshalb sehr gut zu verteilen. Man benötigt auch nur ganz wenig davon um seine rasierten Stellen vollständig "abzudecken".

Auch kann man sagen, dass es sofort einzieht. Man gibt es auf die Haut und weg ist es. Streicht man über die Haut, merkt man auch nicht unbedingt, dass überhaupt etwas aufgetragen wurde. Das Einziehens des Balsams ist also optimal. Zurück bleibt für kurze Zeit der Geruch, der auch noch mal erfrischend wirkt, dann aber fast ebenso schnell wie das Balsam verschwindet.

Wie wirkt es denn nun? Gibt man nach der Rasur also das Balsam auf die Haut, so verspürt man eine kurze Kühlung, die man durchaus als angenehm beschreiben kann. Des weiteren brennt das Balsam (ist ja auch ohne Alkohol) kein bisschen. Seeeeehr angenehm.

Das war es aber auch schon erst mal.

Die nächsten Tage abgewartet ...

Die (also meine) Haut war ein bisschen gerötet, aber mehr war auch nicht. Keine Pickelchen, kein Gefühl von einem "Ziehen", auch keine merkbaren Anzeichen von einer Reizung. Eben nur ein bisschen rot.

Weitere Tage verwendet und täglich rasiert ...

Auch nach einer täglichen Rasur in Verbindung mit dem Balsam verschlimmerte sich die Rötung nicht, sondern verbesserte sich, bis sie ganz nachgelassen hat.

Dies führe ich natürlich auf das Produkt zurück, das mich daher überzeugt hat. Natürlich kommt es vor, dass
ich noch hin und wieder eine Reizung nach einer Rasur davontrage. Aber dies dann auch nur wenn ich z.B. einen Marathon habe und der Schweiß die rasierte Stelle erreicht und es sich dann entzündet. Aber das ist wohl, zumindest bei mir normal und nicht weiter tragisch. Weil jeden Tag laufe ich einen Marathon auch nicht und bei kürzeren Strecken schwitze ich nicht unbedingt, von daher nehme ich das gerne in Kauf wenn das Produkt die restlichen Tage seine Wirkung zeigt.

Wie erwähnt wird das Balsam von Nivea bzw. der Beiersdorf AG Hamburg hergestellt und ist im Internet unter www.nivea.com zu finden. Ebenso gibt es die Möglichkeit eines telefonischen Kontakts:

Für Deutschland: 01805/ 60 50 40 (6,2 cent pro 30 Sek. [bisschen happig finde ich])
Für Österreich: 08000/ 54 54 54 (die auch besser wegkommen, kostet ein Anruf nichts)

Inhaltsstoffe gibt es auch bei diesem Produkt mehr als genug deren Namen ich nicht schreiben, geschweige denn aussprechen kann, von daher ...

Als Ergebnis kann ich sagen, dass sich die knapp 5 € für die 100 ml mehr als gelohnt haben, da es nach einer Rasur eine Wohltat ist, das Balsam aufzutragen. Da das Balsam auch schnell einzieht und keine "Spuren" auf der Haut hinterlässt, kann man sich auch ruhig "kurzfristig" an diesem bedienen um die Wirkung zu verspüren. Das Hautbild verbessert sich wirklich durch dieses Produkt, die Rötungen minimieren sich aufs fast nicht sichtbare oder lassen sogar nach einer regelmäßigen Anwendung ganz nach.

Sowohl Flasche als auch Verpackung tragen beide das grüne-Punkt-Symbol und lassen sich dementsprechend entsorgen, was aber bei der guten Ergiebigkeit mehrere Wochen dauern dürfte bis es soweit ist.

Ich bin also zufrieden und rasiere mich daher täglich. Mir gefällt's und anderen hoffentlich auch :-)

Liebe Grüße,

© crossrog


Geschrieben am: 02. May 2002, 19:03   von: crossrog



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download