| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > Kinofilme > Zeichentrick

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Der Prinz von Ägypten
Bericht wurde 1735 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Alle Jahre wieder, an einem Wochenende das gemeinhin als Ostern (= das wichtigste Kirchenfest des Jahres, wie ich mir habe sagen lassen) bekannt ist, nerven sämtliche Fernsehsender – allen voran die öffentlich rechtlichen Geldausdemfensterschmeiß-Anstalten – uns mit alten Sandalenschinken, wie „die Bibel“, „das Gewand“ oder gar „Ben Hur“.

Dieses Jahr muß ich dem TV diesbezüglich eine leise Zurückhaltung eingestehen – auf Pro 7 war besonders Verlaß – schaffte dieser Sender es doch wenigstens einen neuen Film zum alten Sandalenthema auf den Bildschirm zu bringen.

Der Zeichentrickfilm folgt dem Beispiel ähnlicher Disneyproduktionen. Eine bekannte Geschichte, Musikeinlagen, etwas Slapstick und recht sympathische Figuren.

Die Geschichte:
Hier hat man sich nun gar nichts Neues ausgedacht. Sie folgt einem alten Sandalenstreifen in dem Yul Brunner den Pharao Ramses II spielt, während Moses von Charlton Heston gegeben wird (ich meine der deutsche Titel ist „die Bibel“). Moses ist, wie der Bibelkenner weiß, von seiner Mutter in einem Körbchen im Fluß ausgesetzt worden (da Ramses Vorgänger Sethos I alle Erstgeborenen töten lassen wollte) und wird von einer ägyptischen Prinzessin aufgesammelt. Moses und Ramses wachsen so als Brüder auf, hecken die verrücktesten Streiche aus und ziehen sich gegenseitig wieder aus dem Schlammassel – bis Moses von seiner wahren Herkunft erfährt, und über die Taten seines Ziehvaters entsetzt, das Weite sucht. Moses stößt zu den Hebräern, Gott erscheint ihm und beauftrag ihn mit der Befreiung seines Volkes – was Ramses, mittlerweile Pharao, gar nicht begeistert. Moses und Gott gehen daher Ramses mittels der sieben Plagen so sehr auf den Geist, daß der Pharao die Hebräer endlich ziehen läßt – Moses teilt das Meer, und tüss!
Da man im allgemeinen also die Geschichte kennen dürfte, kann man dazu nur sagen, daß den Produzenten wenigstens eine ausgesprochen schöne, neue Verpackung des Stoffes gelungen ist – wobei die moderne Umgangsweise und der an unsere Zeit angepasste Umgangston der Figuren ganz witzig ist. Abgesehen mal von Ramses Synchronstimme – einfach nervend, und eher zum Alm-Öhi passend, als zu einem jungen Mann.

Die Musik:
Nun es mag Leute geben, die sich dieses Gedudel sogar auf CD kaufen, aber ich selbst würde wahrscheinlich mehr Trickfilme dieser Art gucken, wenn nicht ständig gesungen werden würde. Das Gedudel ist nicht mehr oder weniger schlimm als in vergleichbaren Filmen.

Die Zeichnungen:
Computer am Werke! Je neuer die Zeichentrickfilme sind, desto mehr erkennt man den Einsatz von Computern. Die Figuren werden immer platter und eckiger. Witzige und liebenswerte Details, die man in ganz alten Disney-Produktionen noch sieht, kann man in aktuellen Streifen kaum noch erwarten. Was dagegen ausgezeichnet gelungen ist, ist die Darstellung der Filmwelt, welche die imposanten ägyptischen Bauwerke schon fast wieder übertrieben groß zeigt. Außerdem hat man sich Mühe gegeben, Erkenntnisse die unsere Archälogenfreunde über die damalige Zeit ermittelt haben, in die Geschichte mit einzubinden.

Ich denke, man sollte Trickfilme schön mögen, um diesen Film schätzen zu können. Schließlich wird nichts bahnbrechend Neues präsentiert – vielleicht aber kindgerecht verpackt. Wobei ich zum Thema „kindgerecht“ mangels Ahnung nicht wirklich etwas sagen möchte. Der Aufbau der GEschichte ist aber ganz nett gemacht, die Hintergründe wunderschön dargestellt. Dagegen sprechen die etwas zu eckigen Figuren, die weniger tiefgehend charakterisiert sind als in vergleichbaren Filmen, und die ständigen Musikeinlagen.



Geschrieben am: 01. Apr 2002, 18:19   von: Vampire-Lady



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download