| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Rezepte > Aufläufe

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
preisgünstig, schnell gemacht, super-lecker

Nachteile:
kalorienreich




Überbackene Tortellini
Bericht wurde 1769 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

EINFACH MAL GUT ESSEN!!!!
Da wir uns für die letzten und nächsten Monate Hummercocktail und Filetspitzen (wer braucht das eigentlich?) abschminken konnten und können, habe ich ein wunderbares Gericht entdeckt, welches den Geldbeutel schont (momentan besonders wichtig, da die momentanen Preiserhebungen für Obst- und Gemüse mir die Zornesröte ins Gesicht steigen lassen) und immer wieder gut schmeckt. Außerdem ist dieses Essen relativ schnell gemacht, so daß es eine wirklich gut Alternative zu den, von meinem Sohn heißgeliebten Miracoli (die mir nun gar nicht schmecken), ist.

Also:
Das Rezept ist (wie immer) für 4 Personen gedacht. Man kann es jedoch relativ gut „stückeln“. Das heißt: Für zwei Personen einfach die Hälfte nehmen.
Wir sind zu dritt, haben jedoch kein Problem damit, dieses 4 Personengericht vollständig zu vernichten.....(lang leben die Kalorien!!!).

Zutaten:
- 600 g weiße und grüne Tortellini (Fertigprodukt). (Man kann auch nur weiße oder nur grüne Tortellini verwenden)
- Salz
- 30 g Butter
- 250 ml Crème double oder 200 g Mascarpone (je nach Geschmack oder Sonderangebot)
- ½ Bund Kräuter, gehackt (Petersilie, Basilikum, Dill, Thymian, etc.) / ich persönlich nehme zur Zeit gerne die Tiefkühlkräuter, da diese momentan wesentlich preiswerter sind. Sobald genug Sonne vorhanden ist, züchte ich die Kräuter grundsätzlich auf dem Balkon oder am Küchenfenster.
- Pfeffer
- Cayennenpfeffer (je nach Geschmack)
- 100 g geriebener Parmesan (bei uns gerne auch mehr)
- 100 g geriebener Emmentaler oder Gouda (oder je nachdem, was der Kühlschrank an Käseresten so hergibt)
- 2 Tomaten (sind allerdings kein „Muß“/lasse die Tomaten bei meinem Sohn immer weg, da Daniel keine Tomaten mag; kenne übrigens viele Leute, die Tomaten absolut nicht essen und verstehe das absolut nicht)

1. Die Tortellini in Salzwasser „al dente“ (bißfest) kochen (am besten nach Packungsanleitung), abgießen, gut abtropfen lassen und in der Butter schwenken.
2. Ofen auf 225 Grad vorheizen (Gasofen auf Stufe 4 vorheizen), Crème double (oder den Mascarpone) und Kräuter mischen, mit Salz, Pfeffer und dem Cayennenpfeffer je nach Geschmack würzen und die Hälfte in eine Auflaufform verteilen.
3. Fertige Tortellini darauf anrichten, mit der restlichen Crème double-Kräuter-Mischung übergießen, Käse mischen und darüber verteilen.
4. Anschließend im heißen Ofen gratinieren, bis der Käse zu schmelzen beginnt (ca. 10-15 Minuten/je nach Ofen)
5. Die Tomaten schälen, entkernen (muß aber nicht unbedingt sein/mag nämlich die Kerne ganz gerne) und in Würfelchen schneiden. Den Auflauf aus dem Ofen nehmen und mit den Tomatenwürfelchen garnieren.

Dazu schmeckt ein grüner Salat und wir trinken sehr gerne einen Pfälzer Riesling dazu. Das ist jedoch (wie vieles) reine Geschmackssache.
@HerrRossi
Mein persönlicher Tip: Da ich die momentanen Preise für Kopfsalat für absolut überzogen halte, biete ich zur Zeit gerne einen Weißkohlsalat als Beilage an. Der ist wesentlich günstiger und schmeckt uns sehr gut. Ich mache ihn (je nach Hauptgericht) gerne mit Sahne (mit/ohne Kümmel) oder Essig und Öl und verschiedenen Kräutern an.





Geschrieben am: 14. Feb 2002, 21:59   von: HerrRossi



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download