| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Games > PC > Action

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
einfach lustig und fies



Nachteile:
die schlechte Grafik




Worms - Ein super Spiel zum Abreagieren
Bericht wurde 1894 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 


Eines meiner Lieblingsspiele ist zweifelsohne „Worms“.
Das Game war so erfolgreich, dass es mittlerweile 3-4 Versionen gibt, Pinnball oder das Denkspiel davon gar nicht mit einberechnet.
Ich selber kenne bisher zwar nur den normalen ersten Teil, jedoch soll es zu den Neuerungen keine allzu große Unterschiede geben, so wie ich mittlerweile schon mehrmals gehört habe.

Worms ist ein Kultspiel welches man mit insgesamt 4 Personen spielen kann. Jeder Player 4 Würmer, welche wahllos und durcheinander in einer Landschaft verteilt sind.
Die Landschaft wird zu Beginn vom Computer ausgewählt, gefällt einem diese nicht, so kann man per Knopfdruck die Nächste wählen.
Jedoch benutze ich diese Möglichkeit selten, da sich die Landschaften sehr ähneln. So besteht hauptsächlich der Unterschied darin, ob es Brücken oder Unebenheiten hat. Brücken sind halt grundsätzlich gemein, da sich unter dieser meist tödliches Wasser oder Lava befindet, wo der Wurm auf keinen Fall reinfallen sollte…

Ziel bei diesem Spiel ist es, die feindlichen Würmer mit diversen zur Verfügung stehenden Waffen zu vernichten.
So hat man z.B. die Möglichkeit, die Würmer des Gegners mit Granaten, Bomben, Uzi, Schrotflinte, Kanone, Dynamit und noch vieles mehr zu verletzen oder sogar zu töten.
Jeder Wurm hat 100 Punkte und die meisten Waffen kosten einem Wurm zw. 1-75 Lebenspunkte – je nach dem wie gut man die Waffe platziert. Jedoch hat man mit viel Glück und Geschick auch die Möglichkeit einem Wurm mit einem gezielten Bombenangriff alle 100 Punkte abzuknöpfen – jedoch schafft das meistens nur der Computer.
Wenn der gegnerische Wurm günstig am Abgrund steht, dann empfiehlt es sich immer diesen in die Tiefen des Meeres oder in die Lavagruben schicken, weil dabei ist die Überlebenschance gleich Null.
Man hat unendlich viele Waffen zur Auswahl und manche sind dann sogar richtig süß, z.B. wenn sich der Wurm für Kamikaze entscheidet, sich ein Stirnband umbindet und dann...

Das mag sich jetzt vielleicht nach einem Kriegsspiel oder Gewaltverherrlichend anhören, aber das ist es eigentlich überhaupt nicht.
Die Würmer sind recht süß animiert, mit Gesicht und Körper. Wenn sie angegriffen werden, so sagen die Opfer meistens „ohoh“ und wenn sie dann sterben, verabschieden sie sich und ein Grabstein erscheint.
Durch die Würmer hat das Spiel überhaupt nichts mit dem realen Leben zu tun, so dass es einfach nur Spaß bringt.

Man kann 3 seiner Freunde oder den PC herausfordern. Bei dem PC-Gegner kann man die Stärken separat einstellen, was auch zu empfehlen ist. Wenn man den Gegner auf stark stellt, dann trifft er alles und mit allem. Das ist dann schon gar nicht mehr zu glauben, wenn er einen mit der Bazooka von einem Ende zum anderen trifft, aber wenn man ihn auf schwach stellt, dann ist er sehr suizidgefährdet und schießt meistens sich selber ab [g] Daher ist das Mittelmaß genau richtig...
Wenn man so wie ich meistens gegen 2-3 Computergegner spielt, so hat man sehr schnell das Gefühl, dass die PC-Würmer zusammenhalten. Wenn sie aufeinander gehen, treffen sie oft nichts und wenn sie dann auf mich schießen, treffen sie wie die Faust aufs Auge 
Das ist dann manchmal schon ärgerlich.

Die Steuerung ist sehr einfach und selbsterklärend.

Die Grafik ist leider sehr schlecht.
Die Würmer sind ja noch recht süß gemacht, wenn auch sehr schlicht und einfach. Die Wurfgenauigkeit ist eher Glück als Geschick. Mit ein bisschen Übung wird man zwar immer besser, aber so gut wie der PC wird man wohl nie.
Landschaften gibt es auch tausende, jedoch sehen sie sich letztendlich fast alle ähnlich. Jegliche Liebe zum Detail oder irgendwelchen Formen fehlen bei den Landschaften leider total. Man erkennt zwar einen Baum, jedoch hätte man es in der heutigen Zeit ein bisschen liebevoller gestalten können.

Ich kann das Spiel nur empfehlen, seit ich es habe, könnt ich es praktisch jeden Tag spielen...wenn man es mit Freunde spielt, finde ich es ziemlich lustig und teilweise auch gehässig.

Aufgrund der schlechten Grafik erhält das Game einen Punkt Abzug.

Auf alle Fälle besteht Suchtgefahr.


Geschrieben am: 05. Feb 2002, 14:19   von: Fishkopf77



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download