| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Internet > Geld verdienen > Pay4Surf-Anbieter > Fairad.de

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Seriöse Auszahlung

Nachteile:
keine




Hier gibt es wirklich Geld fürs Nichtstun außer zu surfen
Bericht wurde 862 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Seit einiger Zeit habe ich nicht zuletzt durch Ciao.com und Yopi.de mitbekommen, das man auch durch Nichtstun im Internet Geld verdienen kann.
Das einzige, was man dafür tut, ist ein kleines Programm mit dem Browser zusammen zu starten, sobald man ins Internet geht.
Somit verdient man durch das reine Surfen im Internet Geld, was die Online-Kosten schon erheblich minimiert.

Dieses Programm muß man sich direkt von Fairad.de laden, nachdem man sich angemeldet hat.
Es läuft nach der schnellen und einfachen Installation ein schmaler Bannerstreifen oben oder unten am Bildschirmrand je nach Einstellung.
In Diesem werden laufend News gezeigt und es laufen da verschiedene Werbebanner ab, wofür man das eigentliche Geld verdient.
Wann und wie lange man Geld verdient, kann man daran erkennen, das auf der linken Seite ein Ampelmännchen auf Grün(gibt Geld) oder Rot(nichts Geld) zu sehen ist.

Auf der linken Bannerseite gibt es noch einige Knöpfe, womit man die Fairad-Homepage aufrufen kann, den Kontostand abfragen, Einstellungen vornehmen und das Programm beenden kann.
Das Programm beenden sollte man aber bevor man die Internet-Verbindung trennt, damit es nicht beim nächsten Starten Login-Probleme oder fehlende Kontogutschriften gibt.

Die Fairad-Software wird alle 1-2 Wochen aktualisiert, was aber beim Starten automatisch passiert.

Auf der Fairad-Seite kann man sich noch nette Hintergrundbilder laden und über das Communikations-Zentrum auch noch kleine Anzeigen oder Mitteilungen an andere Fairad-User aufgeben, die dann von Zeit zu Zeit im Banner mitlaufen und für alle Fairad-User nutzbar sind.

Jetzt komme ich erstmal zum Wichtigsten, nämlich die Verdienstmöglichketen:

1.)Man verdient durch das reine Surfen bis zu 1,10 DM pro Stunde, wie Fairad sagt.
Das stimmt aber nur bedingt, da sich das nur auf die Zeit bezieht, die die Ampel grün ist.
Da man aber oftmals doch längere Zeit auf einer Seite bleibt, schaltet die Ampel nach längstens 3 Minuten auf Rot, was kein Geld bringt.
Das Gleiche kommt auch vor, wenn es nicht so viele Werbebanner zu laden gibt, aber man kommt gut auf 40-60 Pf pro Stunde, wenn man ab und zu mal die Seiten wechselt.
Die 1,10 DM stimmen aber genau im Verhältnis zu angezeigten Zeit in der Kontoübersicht.

2.)Man verdient durch ab und zu angebotene Vollbildwerbung, wonach man ab und zu gefragt wird.
Wenn man sich dazu entschließt, also mit ja bestätigt, kriegt man erst die Vollbildwerbung zu sehen und muß binnen 30 Sekunden noch einmal auf ja klicken um kurz die zugehörige Seite aufzurufen und für die Aktion 10 Pf Bonus gutgeschrieben zu kriegen.

3.)Man kann Freunde werben und verdient dann an deren Surf- und Werbeaktivitäten in bis zu 6 Levels mit.
Für das reine Surfen des Freundes erhält man 2,2 Pf pro Stunde gutgeschrieben.
Wenn man also noch viele Freunde überzeugen kann, die auch noch recht viel Surfen, kann sich da schon eine ganze Menge ansammeln.

Und jetzt noch zu der Farge, wie bekomme ich das Geld, was ich verdient habe:
Fairad zahlt grundsätzlich ab 20 DM ohne Bonusverdienste die Gelder aus, was ich beim ersten Mal nach 6 Wochen erreicht hatte.
Wenn man dann bis einschließlich 24. des Monat die 20 DM erreicht hat, kommt automatisch der Button unter dem Kontostand, mit dem man die Auszahlung beantragen kann.

Das Geld wird dann bis spätesten zum nächsten 10. des Folgemonats auf das vorher angegebene Konto überwiesen oder auf Wunsch auf einem sogenannten Micropayment-Konto gutgeschrieben, womit man über die Fairad-Partnerfirmen Einkäufe tätigen und bezahlen kann.
Hierbei gibt es noch viele Extra-Gutschriften von den Partnerfirmen, wo man gekauft hat.
Ich habe mit Fairad bisher nur gute Erfahrungen gemacht und habe meine erste Auszahlung auch schon pünktlich aufs Konto erhalten, was auf jeden Fall für die Seriösität von Fairad spricht.

{c} banni1959


Geschrieben am: 30. Jan 2002, 17:30   von: banni1959



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download