| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Internet > Geld verdienen > Bonus- /Rabattsysteme > Payback

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
seriös, branchenübergreifend

Nachteile:
bisher keine festgestellt




Wer´s nicht hat ist selbst dran schuld
Bericht wurde 1593 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Da ich ja sehr gerne und oft einkaufen gehe, dürfen natürlich auch nicht die Rabatt-Karten fehlen, denn man will ja schließlich keine Mark, bzw. jetzt keinen Euro, verschenken. Daher habe ich mir auch diverse Rabattsysteme im Internet und auch beim Offline-Shopping zugelegt. Heute habe ich mal das Payback-System etwas genauer unter die Lupe genommen.


Was ist eigentlich Payback?

Payback ist eine Art Rabatt-System, dass mehrere Offline- und Online-Shops (mehrere Infos hierzu könnt Ihr weiter unten nachlesen) zusammen eingeführt haben. Wörtlich kann man es mit „zurückzahlen“ übersetzen. Das System wurde von wurde von einem Münchner Dienstleistungsunternehmen entwickelt und im Jahre 2000 in Verbindung mit 9 namhaften Unternehmen auf den Markt gebracht. Der Unterschied zu anderen Bonussystem besteht eben darin, dass diese Karte nicht auf ein spezielles Unternehmen fixiert ist, sondern branchenübergreifend gilt, wie man im Laufe meines Berichtes noch feststellen wird.

Wie kann ich diese Karte bekommen?


Mitglieder identifizieren sich mit einer Mitgliedskarte, die man auf 2 Arten bekommen kann.

1. Man geht auf die Seite www.payback.de und bestellt sie online. So bin ich an diese Karte herangekommen. Das ist eigentlich auch kein Problem. Man gibt die geforderten Daten ein und nach ein paar Tagen erhält man „2“ Karten, auf der die Kundennummer angegeben ist.
2. Wer nicht mehrere Tage warten will und gleich sammeln will, kann direkt zu den teilnehmenden Offline-Shops gehen und sich dort ein Formular geben lassen und ausfüllen.

Bei der Bestellung der Karte werden die üblichen Angaben verlangt. Andrede, Name, Adresse, Geburtsdatum und email-Adresse sind Mussfelder. Telefonnummer und Handynummer können noch zusätzlich angegeben werden. Nachdem man sich angemeldet hat, bekommt man eine persönliche Geheimzahl per email zugeschickt, mit der man seinen Kontostand abfragen kann, Prämien anfordern kann oder sich das Bargeld auszahlen lassen kann.


Warum bekomme ich 2 Karten?

Ganz einfach. Die Hauptkarte behält man für sich und die 2 Kundenkarte kann man an Bekannte, Verwandte oder Freunde weitergeben. Die 2. Karte erhöglicht einem schneller an Punkte zu kommen. Es ist aber, soweit ich weiß, nicht möglich die Punkte getrennt auszuweisen.


Wie bekomme ich Punkte?

Das ist eigentlich ganz einfach. Man muß beim nächsten Einkauf einfach die Payback Karte vorzeigen. Der Kassierer zieht diese Karte beim bezahlen durch und schon werden die Punkte auf dem virtuellen Konto gutgeschrieben. Im Internet bin ich mir nicht so sicher wie es funktioniert. Habe die Karte eigentlich bisher nur bei Offline-Shops verwendet. Ich denke aber, dass es ähnlich ist. Es gibt ja ohnehin nur 2 Möglichkeiten. Entweder man gibt die Geheimnummer bei dem Anbieter an, oder man gibt die Kundennummer beim Kauf an. Wer hier genaueres wissen will, kann das ja auf der Website nachlesen.


Welchen Wert haben die Punkte und was bekomme ich dafür?

Die Payback-Punkte haben eigentlich immer den gleichen Wert. 1 Punkt entspricht hier einem cent. Somit entsprechen 1500 Punkte, die ich gesammelt haben muß, um etwas dafür zu bekommen. 15 Euro.
Wer diese Anzahl erreicht hat, kann die Punkte in attraktive Prämie oder in Bargeld umtauschen. Wer beides nicht will, hat noch die Möglichkeit den ermittelten Betrag an UNICEF zu spenden.
Man sollte aber auch nicht zu lange mit dem Umtausch der Punkte warten, denn nach 15 Monaten verfallen die Punkte, wenn sie nicht umgetauscht wurden.
Es wäre vielleicht noch zu erwähnen, dass mein bei vielen Partner einen Punkt je € Umsatz bekommt. Das würde also 1 % entsprechen. Es gibt allerdings auch Anbieter wie z. B. Kaufhof, Flowers, Palmers oder Europcar. Die geben sogar 2 oder 3%.


Partner

Partner gibt es eigentlich in fast allen Sparten

AOL (Internet-Provider), Real (Supermarkt-Kette), Obi (Baumarkt), Ricardo (Auktionen im Internet), Kaufhof Galeria (Kaufhaus), DEA (Tankstellen), Consors (Online-Broker), Europcar (Autovermietung), DM (Drogerie), Palmers (Dessous), Einsurance (Versicherungsverleiche), RWE-Avanza (Stromanbieter), Rossman-Online (Online-Drogerie), Booxtra (Bücher-Shop), Flowers (Blumenversand), Genussreich (Weinversand), Apollo Optik (Optiker), Sportarena (Sportgeschäft), Bücher.de (Online Bücher-Shop).
Es kommen aber im Laufe der Jahre immer weitere Geschäfte hinzu. Vor kurzem ist auch die Baumarkt-Kette Obi dem System beigetreten und ich denke, dass mittlerweile fast jede wichtige Sparte vertreten ist. Ich würde mir vielleicht einen Reiseveranstalter wünschen. FTI ist ja anscheinend leider nicht mehr dabei.



Kontakt

Herausgeber ist der:

Payback Rabattverein e.V.
Postfach 232103
85330 München-Flughafen


Entwicklung des Systems:

Loyality Partner GmbH
Unternehmenskommunikation
Landshuter Allee
80637 München

Tel. 089 – 997410
Fax 089 – 9974110
Email: info@loyaltypartner.com


Fazit

Ich finde es wirklich eine gute Sache und das System ist auch meine absolute Nummer eins. Ich finde es nur ein bisschen schade, dass z. B. bei DEA die Karte nicht an jeder Tankstelle akzeptiert wird. Das hängt leider von den Tankstellenpächtern ab und bei uns in der Umgebung nimmt leider fast keine daran teil. Diejenigen, die teilnehmen, liegen dann nicht auf dem üblichen weg.
Ich gehe auf jeden Fall auch davon aus, dass dieses System seriös ist, denn es stehen, wie schon erwähnt namhafte Unternehmen dahinter und ich glaube, die können es sich nicht leisten, dass die Auszahlung nicht erfolgt oder die Lieferung der Prämie ausbleibt.
Außerdem ist ein Bonussystem heute eigentlich gang und gäbe. Wer keines besitzt steht meiner Meinung nach ganz klar hinten an. Ich sehe es ja an mir. Wenn ich irgendetwas kaufe, schaue ich zuerst bei Kaufhof oder Karstadt, wo ich zusätzliche bekomme als in einem anderen Laden. Ich kann nur jedem raten, der noch keine Karte hat sich schnellstmöglich eine zu besorgen.

Ich danke Euch für Euer Durchhaltevermögen, aber es gab hier meiner Meinung nach wirklich viel zu sagen. Liebe Grüße Euer Mousebear










Geschrieben am: 14. Jan 2002, 12:56   von: mousebear



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download