| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

‹bersicht > Essen > Suppen

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
was soll ich sagen einfach ausprobieren, aber es schmeckt

Nachteile:
keine




Sojanka nach meiner Art
Bericht wurde 3356 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

So mache ich Sojanka nach meiner Art.

300 g Schweinefleisch

300 g Rindfleisch

4 T Oel

1 l Fleischbruehe

3 ea Gewuerzgurken

2 x Zwiebel

2 x Knoblauchzehe

500 g Tomate passiert

1 ea Paprikaschote rot

1 ea Paprikaschote gruen

1 ea Paprikaschote gelb

1 x Salz

1 x Pfeffer

1 T Paprika mittelscharf

1 x Zitrone

1 x Dill

1 x Petersilie

200 g Creme fraiche

1 ea Fluit

100 g Kraeuterbutter

Fleisch in feine Streifen schneiden, ca. 1 cm dick und 3-4 cm lang, Gewuerzgurken in Wuerfel schneiden, Zwiebeln in Ringe schneiden, den Knoblauch fein hacken. Paprikaschoten in gleichgrosse Streifen wie das Fleisch schneiden. Das Fleisch in dem sehr heissen Oel gut anbraten. Danach die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben, kurz mitbraten. Paprikastreifen und Gewuerzgurken hinzufuegen, alles vermischen und ca. 3-5 Minuten mitduensten. Mit passierten Tomaten und der Fleischbruehe auffuellen und in ca. 10 Minuten nur ganz leicht koecheln lassen, da sich sonst die Haut vom Paprika loest. Mit Paprika, Salz und Pfeffer wuerzen. Die Zitrone entweder auspressen und den Saft zufuegen und verruehren, oder die Zitrone in Scheiben geschnitten zufuegen. Gehackten Dill und Petersilie (getrocknete Kraeuter genausogut moeglich) darueberstreuen. Beim Servieren Creme fraiche dazu reichen oder Sahne, pro Teller ca. 1 Teeloeffel voll.

Dazu reicht man Fluit mit Kraeuterbutter. Dafuer schneidet man das Fluit im Abschnitt von ca. 3 cm tief ein, legt in jeden Einschnitt eine etwa 1 cm dicke Scheibe Kraeuterbutter. Bei 180 Grad im Backofen aufbacken, bis die Kraeuterbutter zerlaufen ist, warm zur Soljanka reichen.


Geschrieben am: 29. Oct 2001, 22:21   von: bossilein



Bewertungen   ‹bersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download