| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > DVD > B > Blade

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
siehe Text

Nachteile:
siehe Text




Ein muß für alle Actionfans!!!
Bericht wurde 2497 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Für mich ist Blade immer noch einer der besten Filme aller Zeiten. Sicherlich hat Blade nicht gerade einen hohen intellektuellen Anspruch.

Der Film ist weder Realitätsnah, aber es muss es ja auch immer einige Filme geben, die einfach nur der Unterhaltung dienen und bei denen dann die Realität nicht die Hauptrolle spielt. Allerdings hat sich bei Independence Day, Men in Black und anderen Filmen auch kein Mensch dafür interessiert.

In Blade geht es um Vampir namens Blade (gespielt von Wesley Snipes), der nicht selbst gebissen wurde, sondern als Baby geboren wurde, nachdem seine Mutter von einem Vampir gebissen wurde und Tod ins Krankenhaus eingeliefert wurde.
Dadurch hat er die außergewöhnliche Fähigkeit, dass er die Kraft von den Vampiren hat aber zugleich Sonnenlicht verträgt. Er wird daher auch der Daywalker genannt.

Zusammen mit seinem Freund (den Namen habe ich leider vergessen) geht Blade Vampirjagd, da Blade durch die Kräfte ein Ebenbürtiger Gegner für die Vampire ist.

Im bislang ersten und einzigem Teil von Blade ist der Gegner der Vampir Deacon Frost, dessen Ziel es ist, den Blutgott zu wecken und dadurch selbst zum Blutgott zu werden, was ihm eine unglaubliche Stärke geben würde.

Doch Deacon hat dabei nicht nur Blade als Gegner, der allmählich hinter Deacons Plan kommt, sondern auch die alten Vampire, die nicht nur durch einen Biss eines anderen Vampirs zum Vampir wurden. Denn die alten Vampire halten Deacons Plan für nicht möglich.


Beim Film Blade braucht man sicherlich auf eine sehr tolle Handlung warten. Bei Blade ist es eigentlich nur eine Mischung aus einem Actionfilm und einem harmloseren Horrorfilm. Die Kampfszenen erinnern vielleicht noch am ehesten ans Ende des Filmes From Dusk till Dawn (von den Vampiren her), wobei in Blade allerdings viel ausgefeiltere Kampfszenen dabei sind, die teilweise schon an Marterial Arts Filme erinnert.

Jedenfalls gibt es in Blade kaum langweilige Momente, in dem Film folgt eine Actionszene der Nächsten. Und vor allem finde ich an Blade genial, dass der Widersacher von Blade, Deacon Frost, nicht ein typischer Filmbösewicht ist, sondern ein Typ, der die neueste Mode trägt und ständig Partys veranstaltet.


Fazit:
Blade ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Allerdings spreche ich hier nur für mich und einige meiner Freunde. Vielen wird der Film wahrscheinlich überhaupt nicht gefallen. Denn Blade ist eine Comicverfilmung, das wird schon mal vielen nicht gefallen, und zudem ist Blade relativ Brutal und auch noch unrealistisch.
Frauen wird der Film größtenteils auch nicht gefallen, weil ihr überhaupt nichts schnulziges passiert.
Und auch noch positiv anzumerken ist, dass der Film einen geilen Soundtrack im Hintergrund hat.


Geschrieben am: 29. Oct 2001, 18:59   von: steppo



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download