| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Party Snaks

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



chili sin carne und die Party wird zum Renner
Bericht wurde 2584 mal gelesen Produktbewertung:  k/a
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Da auf meinen Einladungen viele kein Fleische mehr essen wollen, mußte ich mein liebstes Rezept Chili con Carne etwas umschreinben. Ich habe lange probiert, bis ich eine vegetarische Variante gefunden habe, die mich und meine Familie geschmacklich überzeugt hat. Leider ist die zubereitungsdauer für dieses fleischlose Rezept ziemlich lange.

Zutaten:
5 Möhren
10 spitze Paprikaschoten (kleine)
1 Zuchini
2 Stangen Staudensellerie
2 große Zwiebeln
1 Päckchen Tomatensauce
2 Dosen rote/weiße Bohnen
2 Dosen Mais
1 Dose geschälte Tomaten
2 TL Paprikapulver
1 TL Oregano
1 Brühwürfel
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Tabasco oder andere scharfe Sauce
saure Sahne

Das gesamte Gemüse muß zu Beginn gewaschen und geschält werden. Dann wird das Gemüse in kleine Stücke geschnitten und in einer Pfanne mit heißem Olivenöl angebraten. Da das Gemüse unterschiedlich lange braucht, bis es fertig ist, beginnt man mit den Karotten und gibt nach etwa 10 Minuten den Staudensellerie dazu. Dann zwei Minuten warten und die Paprika zugeben. Als letztes werden noch die Zwiebeln und die Zuchini zugegeben und man läßt das ganze dann noch 5 Minuten braten, bis die Zwiebeln glasig sind. Je nach Geschmack kann man neben den Zwiebeln auch noch Knoblauch zugeben.
Nun werden die Tomaten, die roten und wenn vorhanden auch weißen Bohnen zugegeben. Weiter gibt man den Mais und die Tomatensauce zu. Nun kommt der wichtigste Schritt, das Abschmecken. Nun zeigt sich, wie gut das Essen wird. zuerst gibt man einen Brühwürfel, den man in einer Tasse mit warmen Wasser aufgelöst hat hinzu. Danach kommen die oben beschriebenen Gewürze hinzu. Zu guter Letzt wird mit Pfeffer, Salz und Tabasco abgeschmeckt. Doch Vorsicht!!!!!! Der Brühwürfel hat schon viel Salz mit sich gebracht, Salz ist normalerweise nicht mehr notwendig. Unterschätzen sie die Schärfe von Tabasco beim ersten Mal nicht!!!!! Dann alles noch 20 Minuten kochen Lassen, immer umrühren, damit es nicht anbrennt. Gegebenenfalls noch etwas Wasser zugeben.
Ich selbst finde Chili sin Carne ein tolles vegetarisches Rezept und hoffe, ihr habt viel Spaß beim Nachkochen. Das wird sicher der Renner auf der nächsten Party.
Zum Abschluß noch mein spezieller Tip:
Am besten schmeckt es, wenn Chili über Nacht gezogen hat und am nächsten Abend aufgewärmt wird, denn nur so kann es einen vollen Geschmack entfalten. Kurz vor dem Essen dann noch mal nachwürzen. Je nahcdem wieviele Getränke man hat, macht man es schärfer oder nicht. Bei scharfem chili eine Kokusnus mitliefern. Hilft gegen das Brennen!!!!!


Geschrieben am: 30. Jul 2001, 21:48   von: @nton



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download