| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Elektronik > Akku-Ladegeräte > Ansmann

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Einmal aufladen bitte!
Bericht wurde 4140 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo Leute!


Seien wir mal ehrlich, alles in allem, kommen doch Akkus an die Leistung von Batterien nicht heran, oder?
Das stimmt nicht ganz!
Denn wenn man die Effektivität der kleinen Energiespender abwägen will, muss man nicht nur die einmalige Leistungsfähigkeit, sondern auch den Preis mit in die Betrachtung einfließen lassen! Und da haben die Akkus klar die Nase vorn, denn besonders für Menschen, die öfters mal Batterien benötigen ist es wesentlich billiger, sich einmalig Akkus und ein vernünftiges (!) Ladegerät anzuschaffen, anstatt sich immer wieder mit Mengen an Einmalbatterien eindecken zu müssen.

Dieses zumindest habe ich mir vor einiger Zeit überlegt und habe mich kurzerhand bei Ebay reingeklickt und mal geschaut, was ich da ergattern konnte. Allerdings habe ich mir nur die Ladestation bei Ebay ersteigert, da ich es für sinnvoller hielt, die Akkus im Geschäft zu kaufen, um eventuelle Vorschädigungen ausschließen zu können und die 100% Leistungsfähigkeit der kleinen Energiespender gewährleistet zu wissen.

*-*-*-* Aussehen der Ladesstation *-*-*-*

Die Ladestation ist einigermaßen groß (ca. 25*10 Zentimeter) und bietet viel Platz für diverse verschieden Akkus auf einmal. Die Oberseite ist silberfarben und trägt den Produktnamen „Energy 8“. In der oberen Reihe sind 4 Batteriefächer eingelassen und darunter noch einmal zwei Schlitze für Blockakkus. Die Ladestation ist leicht schräg, so dass sie sich auch optisch nicht zu verstecken braucht.


*-*-*-* Leistungsmerkmale *-*-*-*

Das Gerät kann mit verschiedenen Akkumengen beladen werden, je nachdem, welche Batteriezusammenstellung man haben möchte. Es ist entweder möglich bis zu 6 normale AAA Batterien aufzuladen, oder aber man nutzt die volle breite der Einzelnen Ladebuchsen aus und bestützt sie mit den etwas dickeren Batterien, deren Namen ich jetzt leider auch gerade nicht weiß. Aber ihr wisst schon welche ich meine...;-) Dann kann man natürlich noch zwei Blockbatterien in die Schlitze stecken, die dann noch separat aufgeladen werden.

Das Ladegerät zeigt den aktuellen Zustand der Akkus immer am verschiedenfarbigen und durch verschiedene Intervalle charakteristischen Aufleuchten der eingelassenen Leuchtdioden an. Gleich beim Einlegen der Akkus leuchten die Lämpchen entweder grün, gelb oder aber rot, je nachdem, ob der betroffene Akku ziemlich voll, halbvoll, oder aber auch fast leer ist. Wenn das Gerät das Laden eines Akkus vollendet hat, leuchtet demnach die entsprechende Diode immer grün auf.


*-*-*-* Eigene Erfahrungen *-*-*-*

Ich habe das Gerät schon mit den verschiedensten Akkuarten getestet. Am Anfang hatte ich lediglich die „normalen“ AAA Akkus, aber jetzt wo ich so nach und nach alle meine Technischen Geräte auf den Akkubetrieb umstelle kommen auch noch andere hinzu. Ich habe beispielsweise erst kürzlich meine Fernbedienungen, die ja meistens mit Blockakkus, oder aber den ganz kleinen, dünnen, Batterien ausgestattet sind, auf Akkus umgerüstet. Es ist egal, welche Art von Akkus man in das Gerät hineinsteckt – sie werden alle perfekt geladen und es kommt eigentlich nie zu Fehlern, oder zu Akkuzerstörungen. Die Spanne der Ladezeit liegt zwischen etwa einer Stunde und zweieinhalb Stunden, je nachdem, ob man eine ganz kleine Batterie oder aber einen großen Blockakku aufladen möchte.


*-*-*-* Bezugsquelle und Preis *-*-*-*

Also, ich habe das Gerät, wie bereits gesagt bei Ebay ersteigert und habe dasfür gerade mal 37,11 bezahlt, aber ich habe gerade mal ins Internet geschaut und einige Preise zusammengetragen.
Das Gerät kostet bei:

Cyberport.de – 85 Euro
Directshopper.de – 71,46
Computeruniverse.net – 65 Euro



Ciao und bis dann!
Freestyler987






Geschrieben am: 11. Jul 2006, 13:47   von: freestyler987



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download