| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > Kinofilme > Komödien > Scary Movie 2

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Parodie auf das Horrorgenre!Gute Mischung der Schauspieler in Jung und Alt!Erfrischende Gags im Minutentakt!

Nachteile:
Zu wenig große Lacher!Schauspieler rücken etwas in den Hintergrund!




Zieht das Horrorgenre ziemlich durch den Kakao!
Bericht wurde 1208 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Vorwort
----------

Heute möchte ich über eine Komödie berichten, wo ich erstens nicht einmal den ersten Teil von gesehen habe und zweitens wollte ihn unbedingt meine Frau sehen, denn es dreht sich hier unter anderem um die Verarschung von "Der Exorzist". Ich rede von Scary Movie und wie schon erwähnt vom zweiten Teil dieser so erfolgreichen Komödie aus den USA. Also ging ich ohne jegliche Vorkenntnisse in das Prequel und meine Erfahrungen werdet Ihr wie gewohnt in meinem Bericht lesen!

Kurze Infos zum Film
-----------------------

Die Horrorkomödie stammt schon aus dem Jahre 2000 und dauert insgesamt genau 79 Minuten. Dazu ist er sogar erst ab 16 Jahren freigegeben und Regie führte Keenen Ivory Wayans. Neben Tori Spelling spielt auch noch James Woods eine Hauptrolle in dieser urkomischen Satire!

Die Schauspieler
------------------

Anna Faris spielt Cindy Campbell
Tim Curry spielt Oldman
Shawn Wayans spielt Ray
Tori Spelling spielt Alex
Kathleen Robertson spielt Theo
Chris Masterson spielt Buddy
Marlon Wayans spielt Shorty
James Woods spielt Pater McFeely
David Cross spielt Dwight
James DeBello spielt Tommy
Chris Elliot spielt Hanson

Hier gibt es eine ganze Reihe, davon teilweise sehr unbekannte meiner Meinung nach und teils sehr bekannte, darunter vor allem für die Jugendlichen der Star von Beverly Hills 90210 Torri Spelling. Sie hat meiner Meinung nach aber eher eine "doofe" Rolle, denn sie muß ihre Rolle richtig blöd spielen was aber auch sehr schwer ist. Die einzig lustige Szene ist mit ihr im Bett, wo sie Sex mit einem Geist hat. Dann kenne ich vor allem noch James Woods der mir letztes Mal noch von dem Film "Vampires"im Gedächtnis geblieben ist. Dann kommt natürlich noch der ständig bekiffte mit der Afro-Frisur, nur leider weiß ich den Namen nicht von ihm. Er gefiel mit unter am Besten und war auch der lustige, vor allem aufgrund seiner Mimik und auch Frisur. Alles in allem eine sehr gute Mischung der Schauspieler zwischen jung und alt und neuen bzw. erfahrenen Gesichtern. Aber im Grunde kommt es hier doch auf die Handlung und vor allem auf die Gags an!

Die Handlung
--------------

Kurz bevor ich aber auf diese eingehen werde, noch kurz eine Auflistung, welche Filme hier teilweise "verarscht" werden:Das Geisterschloß, 3 Engel für Charlie, Terminator, Hannibal, Mission Impossible, The Fog oder auch "Der Exorzist"!Das war natürlich nur eine kleine Auflistung dessen, was hier auf die Schüppe genommen wird. Es beginnt aber alles mit der Parodie von „Der Exorzist“, denn auch hier ist der Teufel in der Tochter der Besitzerin des Schlosses, wo später die Schüler zu einem Experiment fahren werden. Dieses ist nämlich ein sogenanntes Schlafexperiment, denn alle Schüler studieren Psychologie. Genau aus diesem Grund lädt sie nämlich auch der Professor dorthin fürs Wochenende ein, doch wofür in Wirklichkeit wird erst sehr spät klar...

Es spukt nämlich in dem Haus und schon beginnt der Gruselspaß mit vielen tollen Gags. Spannung kommt hier zwar selten auf, aber im Grunde sind es die Parodien des Horrorgenre, die diese Handlung ausmachen. Nun passieren im Schloss Hell House immer mehr ungewöhnliche Dinge und die Schüler wollen nur noch eins, aus dem Schloss verschwinden so schnell es geht. Doch wie es kommen musste hat nur der Professor den Schlüssel...

Mehr möchte und kann ich eigentlich nicht zur Handlung schreiben, denn im Grunde gibt es diese ja gar nicht. Es spielt sich alles in einer Art Geisterschloss ab und dort passieren viele witzige Dinge, die man einfach gesehen haben muss. Alles in allem kein einzelner Handlungsstrang, sondern viele kleinere, die Parodien auf das Horrorgenre darstellen sollen!

Meine Meinung
---------------

Alles in allem fand ich diese Komödie ganz lustig und ich werde sie auch weiterempfehlen, aber noch einmal würde ich sie mir glaube ich nicht mehr ansehen. Im Gesamturteil vergebe ich ein „Gut“, obwohl ich hier nicht vergleichen kann zum ersten Teil. Die Schauspieler sind alle teils jung und unbekannt, aber auch erfahren und Jugendliche kennen sie wahrscheinlich zu genüge. Ich möchte zwar nicht sagen, das sie ihre Sache nicht gut machen, aber im Grunde überwiegt hier halt die Handlung bzw. die vielen Gags. Das ist aber auch gut so bei einer Komödie, doch die besten Szenen kennt man leider schon aus der Vorschau. Somit kamen hier keine richtigen Kracher mehr die man nicht kannte und so richtig herzhaft konnte ich nur bei ein paar wenigen Szenen lachen. Auf jeden Fall ist dies wunderbare Unterhaltung mit vielen Einblicken in das Horrorgenre, welches riesig durch den Kakao gezogen wird. Wer also Komödien gerne sieht, der darf diese hier nicht verpasst haben!

Somit hoffe ich, das ich euch einen kleinen Einblick in diese Komödie geben konnte und ich wünsche allen Lesern noch einen schönen Abend. Vielen Dank fürs Lesen und Bewerten und ich bin schon auf eure Kommentare bzw. Verbesserungen gespannt. Bis zu meinem nächsten Bericht, euer Sky!


Geschrieben am: 26. May 2003, 20:05   von: skywalkeratwork



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download