| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Haus > Elektrogeräte > Kleingeräte > Handstaubsauger > TCM Turbo-Akkusauger

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
leistungsstark, für festen Schmutz und Flüssigkeiten geeignet, benötigt nur wenig Platz

Nachteile:
etwas schwer




Kleiner flotter Saubermann!
Bericht wurde 6623 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Liebe Leser,

heute möchte ich euch meinen kleinen flotten Saubermann vorstellen. Wenn ihr meint, es sei mein Mann oder einer meiner beiden Söhne, so habt ihr euch gründlich geirrt. Nein, hier geht es um meinen neuen Nass- und Trockensauger genauer gesagt um den TCM Turbo-Akkusauger, Modell-Nr. 207491.

PRODUKT:

Der TCM Turbo-Akkusauger zum Nass- und Trockensaugen mit seinem Hochleistungsakku kann lt. Hersteller sowohl kraftvoll starke Verschmutzungen und mühelos auch Flüssigkeiten aufsaugen. Er ist vielseitig einsetzbar, auf Balkon, Terrasse, in der Wohnung oder im Auto. Zu dem Sauger gehört ein Akkuteil mit Schnur und Verbindungsstecker, einer Art Bananenstecker, und die Wandhalterung. Eine schmale cirka 20 cm lange Fugendüse mit abnehmbarer Bürste ist als Zusatzteil beigefügt.

TECHNISCHE DATEN:

Netzadapter: Eingang 230 V – 50 Hz
Ausgang 9 V --- 200 mA, Zentrum positiv

Das Steckernetzteil ist TÜV/GS-geprüft.
Das Sicherheitszeichen CE ist noch angegeben.

HERSTELLER UND VERTRIEB:

Der Akkusauger wurde für die Firma Tchibo hergestellt und unter dem Markenzeichen TCM vertrieben.

TCM
22290 Hamburg

www.tchibo.de

PREIS:

Für den TCM Turbo-Akkusauger habe ich 14,99 € bezahlt.

GARANTIEZEIT:

Auf dieses Gerät gibt es eine Garantiezeit von 3 Jahren.

AUSSEHEN:

Schauen wir uns zunächst einmal den Sauger an sich an, so stellen wir fest, dass der vordere Teil, die Auffangschale in einem durchschimmernden Dunkelgrau und der hintere Teil mit Motorblock in hellgrau gehalten sind. Auf der Oberseite befindet sich ein hellgrauer Kippschalter zum Öffnen und eine komfortable Ein-/Austaste. Die äußeren Bestandteile dieses Gerätes sind aus Kunststoff. Öffnet man nun den Sauger indem man den Kippschalter betätigt, kann man den Auffangbehälter von dem Motorteil trennen. Sieht man nun einmal nach innen hinein, so sieht man am Ende des Auffangbehälters eine Art hoher Rinne, die beim Saugen den Schmutz aufnimmt, sodass er nicht sofort wieder herausfallen oder –laufen kann. Außerdem kommt dann der Permanentfilter zum Vorschein.

Der Wandhalter, den man mit zwei Schrauben und Dübeln an der Wand befestigen kann, ist sehr praktisch gestaltet, da man außer dem Akkusauger auch die Fugenbürste darauf platzsparend aufbewahren kann. Das Steckernetzteil ist mit einem Schukostecker und einem cirka 2 Meter langen Kabel ausgerüstet, an dessen Ende sich ein kleiner Stecker befindet. Dieser Stecker wird dann mit der Buchse auf der Unterseite des Akkusaugers verbunden. Das kann man auf zweierlei Art machen, erstens direkt, ohne den Wandhalter zu benutzen oder man steckt diesen Stecker in den Wandhalter und kann dann den Sauger einhängen. So kann der kleine Saubermann sicher und immer griffbereit hängend an einer Wand aufgeladen und aufbewahrt werden. Alle Zusatzteile sind übrigens auch in hellgrauer Farbe wie der Motorteil des Saugers gehalten.

BEDIENUNG:

Vor dem ersten Gebrauch sollte man den Sauger 24 Stunden mittels des Steckernetzteils aufladen. Erst dann hat er die volle Power. Am besten finde ich ist es, wenn man zuerst den Wandhalter montiert, danach den Stecker des Netzteils in dem Wandhalter anbringt und den Sauger zum Aufladen darauf steckt. So hat er seinen festen Platz und ist immer griffbereit und aufgeladen. Das Netzteil kann man permanent mit der Stromversorgung verbunden lassen, da eine Überladung ausgeschlossen ist. Will man diesen Wandhalter allerdings nicht nutzen, so kann man sich selbstverständlich diese Vorarbeiten sparen und den Bananenstecker direkt mit der Buchse an der Unterseite des Saugers verbinden.

Will man nun Schmutz oder Flüssigkeiten aufsaugen, sollte man allerdings ein paar Hinweise beachten. So darf der Sauger weder mit scharfen, noch mit leicht entzündlichen Gegenständen in Verbindung gebracht werden.

Die Arbeit an sich ist total einfach. Will man nun Schmutz oder Flüssigkeiten aufsaugen, so nimmt man den kleinen Saubermann in die Hand und zieht ihn nach oben von der Wandhalterung ab oder man zieht den kleinen Stecker aus der Buchse. Das ist wichtig, denn man sollte ihn nur benutzen, wenn kein Strom zugeführt wird. Dann drückt man auf den Ein-/Ausschalter und schon brummt der leistungsstarke Sauger los. Man führt ihn nun über die betreffende Stelle und ruckzuck ist alles aufgesaugt. Nach dem Aufsaugen lässt man den Schalter einfach wieder los und der Sauger schaltet ab.

Hat man festen Schmutz aufgesaugt, so braucht man den Sauger nicht sofort auszuleeren, allerdings bei Flüssigkeiten muss er im Gegensatz dazu sofort ausgeleert und evtl. gesäubert werden. Diese sofortige Reinigung ist besonders notwendig bei klebrigen Flüssigkeiten.

Will man nun einmal in Fugen oder Ritzen, z.B. zwischen Polstern, absaugen, so steckt man die Fugendüse, mit oder ohne Bürstchen auf die vordere Öffnung des Saugers und schon kommt man auch an diese schwer zugänglichen Stellen.

MEINE ERFAHRUNGEN:

Die Bedienung des Saugers ist kinderleicht, wie ich ja schon oben beschrieben habe. Er saugt wirklich mit voller Power alles auf was ihm in die Quere kommt. Das Öffnen des Saugers ist mittels des Kippschalters absolut einfach. Ruckzuck hat man seine Arbeit gemacht. Er wird auch zu einem echten Helfer in der Not, wenn beispielsweise einmal ein volles Glas umkippt. Ich habe mich allerdings dafür entschieden, keine klebrigen Flüssigkeiten damit aufzusaugen, denn mit einem Lappen hat man Flüssigkeiten auch schnell einmal aufgenommen und man braucht nicht hinterher noch den Sauger zu säubern.

Will man nun den Sauger entleeren, geht man am besten mit ihm direkt zum Mülleimer. Dabei wiederum darauf achten, dass er nicht mit der Stromleitung verbunden ist. Nun öffnet man den Sauger und schüttelt die Auffangschale gut aus. Danach nimmt man den Filter und schüttelt diesen ebenfalls gut aus. Jetzt kann man ihn schon wieder zusammenstecken und er ist schon wieder bereit für seinen nächsten Einsatz, denn wenn er einmal aufgeladen ist hat er Power für lange Zeit. Mir ist noch nie passiert, dass er das Saugen aufgrund von zu wenig Energie aufgab.

Sehr gut finde ich noch, dass er mit einem Permanent-Filter ausgestattet ist, so entfällt der ständige Nachkauf von Filtern. Diesen Filter wischt man einfach von Zeit zu Zeit einmal ab.

Zur Lautstärke möchte ich noch anmerken, sie liegt im normalen Bereich, weder sehr laut noch ganz leise, eben so wie man es eigentlich von Geräten dieser Art erwartet.

Einen einzigen Minuspunkt habe ich festgestellt. Der Sauger ist im Vergleich zu meinem alten Akkusauger doch recht schwer. Weshalb dies so ist, kann ich nicht genau sagen, aber vielleicht hängt dies ja mit der Isolierung zusammen, denn mein alter Sauger konnte keine Flüssigkeiten aufsaugen.

Noch ein Wort zur Bedienungsanleitung. Sie ist ausführlich und verständlich geschrieben.

FAZIT:

Angesichts seiner superstarken Leistung und des günstigen Preises kann ich diesen TCM Turbo-Akkusauger zum Nass- und Trockensaugen bestens empfehlen. Die Garantiezeit von drei Jahren ist für mich noch ein zusätzlicher Pluspunkt.

Von mir, Rena50, bekommt dieser kleine flotte Saubermann Bestbewertung. Ihr werdet es wohl nicht glauben, dieser Akkusauger ist auch bei meiner Familie im Einsatz.

Ich hoffe, dass ich mit meinem Bericht ein paar nützliche Informationen geben konnte und bedanke mich für eure Lesungen und Bewertungen.
Rena50


Geschrieben am: 26. Feb 2003, 21:21   von: rena50



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download