| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Milchprodukte > Quark

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
wiederverwertbare Verpackung, die mir optisch zusagt. Viele nette Zahlen zum nachlesen was man verkostet, cremig ist er schon, nur 0,2% Fett, reichlich Vitamine

Nachteile:
der Geschmack sagt mir überhaupt nicht zu, zuviel Zucker, kaum Frucht, schmeckt künstlich, unangenehmer Belag anschließend auf der Zunge, Maracuja sucht man vergeblich




Onken Fitness-Quark Pfirsich-Maracuja - NIX für eine kleine SCHACHTEL...
Bericht wurde 2173 mal gelesen Produktbewertung:  mangelhaft
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Morgens eine Milchspeise, das gehört inzwischen schon zu meinem täglichem Ritual. In der Regel mische ich mir einen Joghurt oder einen Fruchtquark unter mein Müsli, oder verputze eine dieser kleinen Zwischenmahlzeiten während meiner ersten Frühstückspause vor meinem Computer.

Einige Ansprüche muss ein solcher Fruchtquark erfüllen, um mir zu gefallen. Er muss süßlich schmecken ohne zuviel Zucker zu enthalten, einen deutlichen Fruchtanteil aufweisen, dabei aber auf künstliche Aromen verzichten und keinen zu hohen Fettanteil offenbaren, damit ich meine Figur soweit halten kann.

Da Maracuja zu meinen bevorzugten Früchten gehört, habe ich mir vergangene Woche zum ersten Mal den FITNESS QUARK Pfirsich-Maracuja der Marke Onken gegönnt, der laut Herstellerangaben nur 0,2% Fett enthält und somit genau in mein Beuteraster passt.


::::: Die Verpackung :::::
Den Magerquark mit Fruchtzubereitung erhält man in einer 500 Gramm Schale. Verschlossen ist diese Schale, welche 12cm Durchmesser hat, und mit einer Folie aus Aluminium und einem passgenauen Deckel aus durchsichtigem Plastik im Kühlregal sehr auffällig zwischen den kleineren Joghurtbechern zu erkennen ist.

Weiter auffällig sind sie Farben der Plastikschale. Das milde blaugrün wirkt auf mich freundlich und anziehend. Fast in der Mitte der Aluminiumfolie finde ich einen wirklich appetitlich aussehenden Pfirsich vor, ein daneben positioniertes Pfirsichviertel und eine auf mich schmackhaft wirkende Maracujahälfte runden das positive Gesamtbild ab.

In Weiss auf rotem Hintergrund sind in einer auffallend großen Schrift angegeben, das es sich hierbei um ein Produkt handelt, welches nur 0,2 % Fett beinhaltet.

Der seitliche Aufdruck wiederholt nur die Vorgabe der Alufolie und des weiteren hat der Hersteller hier Infos über Herkunft, Nähwert, Zutaten und Vitamine angegeben.

Positiv zu erwähnen ist natürlich auch, das man den 500g Becher wiederverschließen kann und ihn nach Gebrauch im Haushalt zum Verpacken von Obst oder ähnlichem verwenden könnte. Ich schmeiße den Becher meist trotzdem in die Mülltonne, weil ich andere Verpackungen besitze, die sich wesentlich besser zum Frischhalten eignen.

Schade, das Ciao nicht das aktuelle Modell der Verpackung oben angegeben hat...


::::: Zutaten :::::
Ein Grund, warum ich das erste Mal zu dieser Quarkspeise gegriffen habe, war der recht hohe Anteil von 20% Fruchtzubereitung, welche auf der Schale angegeben sind. Neben dem Hauptbestandteil, magerer Speisequark, sind natürliche Aromen und Zucker enthalten.

Als Zusatz hat der Hersteller geringe Anteile an Vitaminen beigegeben. Das beigefügte Vitamin B6 soll den Eiweiß Stoffwechsel unterstützen, B12 hilft bei der Entwicklung der Körperzellen Und das Vitamin E wirkt sich angeblich positiv auf den Zellstoffwechsel aus. Vitamin C dient vermutlich als Konservierungsmittel.


::::: FITNESS QUARK Pfirsich-Maracuja :::::
Um an den vorgekühlten Fruchtquark zu gelangen, nehme ich den durchsichtigen Deckel ab und zieht die Folie aus Aluminium an der Lasche zur Seite. Ich bin erstaunt, wie kinderleicht das funktioniert, allerdings überkommt mich anschließend ein eher unangenehmer, nach verdorbenen Früchten duftender Geruch. Das Aroma ist aufdringlich süß-sauer und für meine empfindliche Nase eher unangenehm.

Dennoch versuche ich mein Glück und koste tapfer an dem Magerquark.
Dieser schmeckt in meinen Augen nicht besser als das Duftaroma es erwarten lässt. Der hellgelbe Quark sieht nach erstem begutachten eher unappetitlich aus. Daran ändern auch nicht die kleinen Fruchtstückchen aus Pfirsich nichts dran, die sich im Speisequark verlieren.

Das der FITNESS QUARK Pfirsich-Maracuja von Onken nicht meinen Geschmack trifft zeigt sich nach der ersten Geschmacksprobe. Der Quark schmeckt für einen kurzen Moment erfrischend und frisch, doch dieser Zustand hält nur kurz an. Anschließend fällt mir die Fruchtzubereitung unangenehm durch seine Süße auf und schließt mit einem eher sauren Abschluss ab.

Ich hatte ja schon erwartet, das dieser Quark recht süß sein wird, aber obwohl laut Hersteller keine künstlichen Aromen verwendet werden, schmeckt diese Speisequarkzubereitung in meinen Augen nicht natürlich und einfach zu süß. Ein natürliches Geschmackserlebnis nach Pfirsich oder der exotischen Passionsfrucht suche ich jedenfalls vergeblich.

Der künstliche Geschmack hält sich auffällig lange auf der Zunge und nur durch hartnäckiges Nachspülen mit Vollmilch bekomme ich einen neutralen Geschmack im Mund zurück.

Leider finde ich nur geringe Spuren von Fruchtstückchen in der cremigen Masse.. Diese Fruchtstückchen sind zudem noch sehr klein geraten, das man nicht sagen kann, das mir diese wirklich positiv auffallen.


::::: Preis :::::
Auch hier kann ich kein allzu positives Urteil abgeben, denn mit 1,29 € für 500 Gramm liegt dieser Speisequark mit Fruchtzubereitung im oberen Preissegment. Für ein Markenprodukt, wozu ich die Marke Onken zählen möchte, bezahlt der Verbraucher gutes Geld und bekommt meiner Meinung nach ein eher minderwertiges Produkt.


::::: Nährwerte :::::
Eigentlich kann man ja die Nährwerte auch auf der Verpackung ablesen, aber scheinbar braucht die Leserschaft diese interessanten Infos, drum möchte ich sie nicht enttäuschen:

Als Brenntwert gibt der Hersteller je 100 Gramm 6,9% Eiweiß, 15,1% Kohlenhydrate und 0,2% Fett an. Brennwerte sind hier somit 378kJ (89kcal) Die oben angegebenen Vitamine B6, B12, C und E decken angeblich 75% des Tagesbedarfs.


::::: Fazit :::::
Den größten Anteil scheine ich hier allerdings für die Verpackung und den Zusatz an Vitaminen zu bezahlen, den man raffiniert hinter dem Ausdruck „Fitness“ verpackt hat.

Ich lehne in Zukunft dankend ab. Der Speisequark mit Fruchtzubreitung hat nicht meinen Geschmack getroffen. Ich finde ihn süß, teuer, nicht wirklich appetitanregend, durch den Zuckeranteil auch alles andere als Gesund und somit nicht empfehlenswert.

Da Geschmacksnerven aber verschieden sind, könnte dieser FITNESS QUARK Pfirsich-Maracuja eventuell etwas für Freunde von Süßwaren oder Verbraucher die hübsche Verpackungen dem Inhalt vorziehen, sein.




Geschrieben am: 12. Apr 2003, 16:12   von: krawallschachtel



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download