| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Software

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Gutes Update,gute Übersicht

Nachteile:
Preis




Norton Anti virus 2001
Bericht wurde 3933 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Norton-diesen Namen hat bestimmt schon fast jeder gehört.
Wer Schutz vor Viren sucht,ist bei Norton AntiVirus an der richtigen Stelle.
Norton hatte ich ganz am Anfang schon gehabt,den 2000 und den 2001 und war auch zufrieden damit.
Und über den Norton möchte ich berichten.

1.Installation
2.Einführung
3.Rettungsdisketten erstellen
4.Vorbeugung
5.Vorgehungsweise bei einem Virus
6.Update
7.Systemvorraussetzungen
8.Meinung

1.Installation:
===============
Man muss alle Windows-Programme schliessen,um eventuelle Konflikte zu vermeiden.
Dann legt man die CD ins Laufwerk,es erscheint ein Bildschirm.Dort klickt man auf Installation.
Die Installation geht schnell und einfach.
Ist die Installation abgeschlossen,erscheint ein weiteres Fenster mit dem Hinweis Rettungsdisketten erstellen,doch auf diesen Thema möchte ich erst später kommen.

Die Deinstallation geht auch ohne Probleme,dazu klickt man die Schaltfläche Start an,geht auf Einstellung und in die Systemsteuerung.
Dort ein Doppelklick auf Software,Hinzufügen/Entfernen
und Norton wird Deinstalliert.

2.Einführung:
=============
Norton schützt das System automatisch gegen alle Viren und Trojanischen Pferden,so ist man sicher vor Infektionen aller Art,ob durch E-Mail oder Internet.
Norton überprüft E-Mails bereits beim Empfang auf Viren,ist ein Virus vorhanden,wird dieser sofort entfernt.

3.Rettungsdisketten:
====================
Dieser Punkt ist wohl einer der wichtigsten.
Rettungsdisketten enthalten wichtige Informationen,die der Computer benödigt,um starten und einwandfrei arbeiten zu können,sollte das System doch einmal mit Viren befallen sein.
Um diese Disketten zu erstellen,klickt man im Norton Menü auf Rescue.

Dort wird man nun aufgefordert,Disketten zu beschriften und einzulegen zum Speichern der Daten.
Ist dies erledigt,macht man einen Neustart um zu prüfen ob die Rettungsdisketten funktionieren.
Es ist angebracht das man die Disketten,so wie ich es gemacht habe,aller 3-4 Tage aktualisiert.

4.Vorbeugung:
=============
Norton verfügt über einen Automatischen Schutz vor Viren.
So erhätl man Schutz vor viren,die sich über Festplatte oder Diskette,über netzwerk oder dem Internet ausbreiten.

Norton entfernt und repariert Daten und stellt fest,das der Computer vom Systemstart an vor Viren geschützt ist.Er prüft E-Mail Anhänge und Downloads.
Einmal pro Woche führt Norton Anti Virus eine geplante Prüfung durch,um sicherzustellen das das ganze System Virenfrei ist.

Um den manuellen Viren-Check zu beginnen,öffnet man Norton und klickt auf das Fenster,Prüfung jetzt starten,danach wählt man aus,was geprüft werden soll,ob Dateien,Ordner oder Festplatten.

5.Vorgehensweise bei einem Virus:
=================================
Hat Norton Anti Virus einen Virus entdeckt,erscheint ein fenster mit einer Warnung,es steht drin was es für ein Virus ist und in welcher Datei oder Ordner dieser steckt.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Virus zu entfernen.

Reparieren: Hier wird der Virus entfernt und die infizierte Datei oder Ordner wieder repariert.

Isolieren: Hier wird der virus isoliert,jedoch nicht entfernt.

Löschen: Hier kann man die infizierte Datei oder Ordner sofort gelöscht.

Wenn der Computer mit einem Virus infiziert ist und dieser sich nicht mehr normal starten lässt,kommen nun die Rettungsdisketten zum Einsatz.
Dafür legt man die Disketten ins Laufwerk und startet den Computer.Dann muss man den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.
Ist dieser Vorgang abgeschlossen,nimmt man die Disketten wieder heraus und startet den Computer neu.
Die infizierte Datei ist wieder in Ordnung und der Virus ist entfernt.

6.Update:
=========
Möchte man ein Update,um die neuesten Informationen über Viren zu bekommen,klickt man im Norton Menü auf Live-Update.
Danach stellt Norton Anti Virus eine Verbindung zu Symantec her um zu prüfen,ob eine Aktualiesierung vom Virenschutz bereitsteht.Das Update geht automatisch,man braucht sich nicht darum zu kümmern.

7.Systemvorraussetzung:
=======================
Win 95/98/Me/2000
Intel Pentium 150 MHz
32 MB RAM ( 64 MB bei Win2000 )
50 MB Festplattenspeicher
CD-ROM-Laufwerk

Unterstützte Programme für E-Mail Prüfung:
==========================================
Microsoft Outlook Express 4/5
Microsoft Outlook 97 / 98 / 2000
Netscape Messenger 4
Pegasus Mail 3.0

8.Meinung:
==========
In dem 1 Jahr wo ich Norton Anti Virus gehabt hatte,hat dieser mir sehr geholfen.
Ich kontrollierte fast aller 3-4 Tage mein System und bin mit dem Ergebniss zufrieden gewesen.
Da ich als Neuling am Anfang viel herumgestöbert habe,hatte ich mir auch den einen oder anderen Virus eingefangen,doch dank Norton ist mir nichts größeres passiert und die Datei oder der Ordner wurde gerettet.
Ich bin relativ zufrieden gewesen,abgesehen vom Kaufpreis,der damals bei knapp 100 Mark lag.



Geschrieben am: 17. Jan 2002, 23:49   von: Flying_angel



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download