| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Nagelpflege & co. > Nagellack > Nivea Beauté Colour

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



mit Calcium?? häh?
Bericht wurde 1595 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Nivea hat schon seit einer ganzen Zeit eine ziemlich nette Palette an pastellfarbenen Nagellacken im Angebot, wobei mir aber die vormals DM 12,50 (€-Kassenbon verschwand leider bereits im Müll) für das 12ml-Pülleken immer zu teuer waren. Erstens war ich aber letztens im DM mal so richtig in Spendierlaune, zweitens auf einen Nagellack in zartlila versessen (Frosted lilac Nummer 438), der so gut zu „dem einem Pulli da“ passen würde – außerdem macht der Euro ja alles billiger – und zack ward das Pülleken auch schon eingesackt. Ich meine das so für € 5,50, wenn ich mich doch mal zu erinnern versuche.

Ich will mal vorwegschieben, daß Niveaprodukte nicht gerade in meinen persönlichen „ohne spring ich von der Brücke“ Präferenzbereich gehören, was vor allem am süßlichen Niveageruch liegt. Wobei letzteres aber wohl kaum auf einen Nagellack zutreffen mag – trotzdem war ich zunächst mal skeptisch.

Wollen wir erst mal darüber sinnieren was Nivea Beaute Colour & Calcium von Konkurrenzprodukten abhebt (Müssen Kosmetikprodukte eigentlich immer so wichtig nichtssagende ewig lange Bezeichnungen haben??): Calcium inside! Wenigstens der Name sagt das. Es ist ja bekannt, daß Kalzium gut für den Knochenbau ist, vielleicht auch für Haare und Nägel, aber ich dachte immer: gut von innen.. also Kalzium essen und Stoffwechsel arbeiten lassen. Aber von aussen? In Nagellackform? Vielleicht für Nagelkauer, keine Ahnung! Ob die Nägel davon wirklich gestärkt werden, wie die Werbung behauptet? Ich glaube nicht, daß ich die Antwort darauf jemals ergründen werde.

Die Flasche ist oval, etwas schmaler und deshalb liegt sie wirklich gut in der Hand. Schraubt man sie auf, dringt einem der übliche Nagellackgeruch entgegen – freundlicherweise hat Niveau aber ein weniger stechend „duftendes“ Lösungsmittel für diesen Nagellack gewählt.

Eine angenehme Überraschung erlebt man auch beim Auftragen. Der Lack ist irgendwie cremig und krümelt nicht, wie viele andere Metalliclacke. Das Auftragen geht problem- und klekslos wie selten von statten – erstaunt stellte ich fest, daß man sogar mit einem einzigen Auftrag auskommen kann, wenn man möchte. Eine Eigenschaft die eigentlich im Normalfall nur auf die bekannten 60-Sekundenlacke zutrifft. Alles in allem fühle ich mich an einen Nagellack von Chicogo erinnert, der sogar günstiger zu haben ist.

Obwohl Nivea Beaute Colour & Calcium zumindest lt. Aufschrift nicht zu diesen 60-Sekundenlacken gehört, trocknet er ebenso so fix, so daß ich bereits nach ein paar Minuten (eine Minute ist immer noch eine himmelschreiende Werbeübertreibung), ich sag mal drei oder vier, wieder den Kampf gegen meinen wildgewordenen Nymphensittich aufnehmen konnte (ich glaube der schnüffelt gern Lösungsmittel, muß mal zu einer Drogenberatung mit dem Tier..)

An der Haltbarkeit des Lacks ist bis jetzt auch noch nichts zu bemäkeln. Nach zwei Tagen haben sich weder die Nagelspitzen abgenutzt, noch ist irgendwo etwas abgesplittert, obwohl ich damit versucht habe, hartnäckigen Kerzenwachs aus einem störrischen Kerzenhalter zu entfernen.

Wenn man die überraschend positiven Eigenschaften dieses Niveaproduktes betrachtet, kann man noch nicht einmal mehr sagen, der Lack wäre zu teuer, da seine Ergiebigkeit den Preis wieder aufwiegt.


Geschrieben am: 14. Jan 2002, 22:34   von: Vampire-Lady



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download