| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Internet > Geld verdienen > Meinungsportale > ciao.com > Ciao Gästebuch

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Liebe, Triebe, Lust, Laster und Zaster - MEIN Gästebuch bei Ciao!
Bericht wurde 3543 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Heute möchte ich von einer der für mich nützlichsten Funktionen auf dieser Plattform berichten; der Ciao- Funktion "Gästebuch" Ich werde davon erzählen, wie ich es nutze, wie es genutzt werden sollte, wie andere es nutzen und was man eher vermeiden sollte.

Diese Funktion wurde eingerichtet, um den Mitgliedern untereinander eine bessere Kommunikation zu ermöglichen und die Kommentarspalte nicht weiter zur privaten Kontaktaufnahme zu nutzen. Bevor den Autoren diese Möglichkeit gegeben wurde, bedienten sich die Schreiber der Kommentarspalten um ihrem Unmut freien Lauf zu lassen, Kritik zu äußern oder allgemeine Fragen zur Plattform zu stellen.


::::: Was sind Gästebücher? :::::
In einem Gästebuch tragen sich in Lokalen beispielsweise Gäste ein, um sich zu verewigen, Kritik abzulassen, Lob auszusprechen oder den Betreiber Verbesserungsvorschläge aufzutragen.

Manche Freunde von mir haben auf ihrer Toilette ein Gästebuch liegen, dort kann man nachschauen, wer wann welchen Scheiß verzapft hat, oder was für dumme Sprüche jemand in dieses Büchlein geschrieben hat. Oft dient diese Lektüre dem Gast dazu sich die Zeit zu vertreiben, während man seine Notdurft verrichtet und etwas länger benötigt.

In fast jedem Rathaus gibt es ein goldenes Buch, wo sich ausgewählte Persönlichkeiten eintragen um seine Spur zu hinterlassen. Hier werden meist kluge Sprüche verewigt, auch um das Ansehen der Stadt etwas aufzuwerten.


::::: Wie funktioniert das Gästebuch auf Ciao? :::::
Es gibt drei Möglichkeiten für mich, Zugriff auf mein Gästebuch zu bekommen, um meine Einträge dort zu bestaunen und mich zu informieren.

Wenn ich auf meinen Nicknamen gehe und somit auf mein Profil komme, gibt es auf der rechten Seite ein weißes Fensterchen. Ein Link ermöglicht einem „das Gästebuch“ lesen, darunter findet man in meinem Falle, das man hier KRAWALLSCHACHTEL eine öffentliche Nachricht hinterlassen kann.

Ein zweiter Weg in ein Gästebuch zu gelangen ergibt sich unterhalb meines Kurzprofils. Hier gibt es den Weg über den Link: “Alles über mich“, Eintritt in mein Gästebuch zu bekommen. Dort findet man unterhalb der näheren Angaben zu meiner Person die vergangenen zwanzig Einträge in meinem Gästebuch. Aufgelistet in einem hellblauem Streifen mit Datum, genauer Uhrzeit, dem Community- Punkt des Gästebuchautors und dem dazugehörigem Namen.

Eine dritte Chance um an sein Gästebuch zu kommen, nutze ich in der Regel recht häufig. Über den Ciao- Informations- Service hat man die Gelegenheit eine Einstellung vorzunehmen, die jeden Gästebucheintrag mit dem Namen des Eintragsautors bei mir umgehend an mein Mailadresse meldet. Erhalte ich diese Mail, dann gehe ich manchmal über den Link in dieser Meldung direkt in meinen „Privatbesitz“.

Ganz unten auf der Seite kann man sich durch die verschiedenen Einträge durchklicken, auf jeder Seite werden je 20 Einträge aufgezeigt und laden förmlich zum Schnüffeln durch die Gästebücher ein.

Nach meinen Informationen kann man bis zu 450 Wörter in einen Eintrag packen, falls jemand genauere Informationen besitzt, kann er dies gerne hier als Kommentar einschreiben, oder einen Eintrag in meinem Gästebuch hinterlassen :-)

Einige Experten haben ihr Gästebuch farbig gestaltet, wobei ich sagen muss, kein Freund von solchen Veränderungen zu sein. So wie Ciao.de das Gästebuch anbietet, finde ich es schon in Ordnung, es ist schlicht gestaltet und sehr gut einzusehen.


::::: Wie soll man das Gästebuch nutzen? :::::
Viele Leute haben Fragen zu ciao, weil sie sich noch nicht so gut auskennen. Im Gästebuch besteht die Möglichkeit diese zu stellen und zu hoffen, das man eine Antwort bekommt.
Zudem kann man, nachdem eine nicht gewünschte Bewertung erfolgt ist anfragen, was man noch verbessern muss, nach einem Update seines Berichtes wird oft angefragt, ob nun eine neue Bewertung erfolgt.

Hier werden auch noch Liebschaften geschlossen und gekündigt, Osterkörbchen versteckt, Hamster zum Auslauf freigelassen, Cocktails gemixt, Rezepte ausgetauscht, Tipps und Tricks zum Leben eröffnet und Krisen bewältigt.

Zum großen Teil nutze ich das Gästebuch, um mich über andere User zu informieren, Hintergründe zu den anderen Autoren zu bekommen und vor allem um anderen hier näher zu kommen. Das Gästebuch gleicht manchmal einem Taubenschlag und mitunter nur einem Versammlungsort für Geistesgestörte.

Für den Fall, das ich jemandem aus meinem Netz des Vertrauens herausnehme, ist es für mich absolute Pflicht, dies mit einem kleinen Eintrag beim Betroffenen deutlich zu machen. Auch wenn ich jemanden neu in den Kreis meiner Vertrauten aufnehme, bin ich so frei und wähle ein paar kurze Zeilen um meinen „Klick“ zu begründen.

Genauso versuche ich mich auch zu bedanken, wenn jemand mir einen netten Kommentar hinterlassen hat oder mich jemand in deinen Vertrautenkreis aufgenommen hat.


::::: Wie soll man das Gästebuch nicht nutzen? :::::
Viel zu häufig sehe ich Verstöße gegen die Regeln. Da werden User beleidigt und persönlich denunziert, Klickzirkel abgesprochen, da wird gelogen, betrogen, Drohungen ausgesprochen und Anschuldigungen gemacht. Dies gehört mittlerweile schon zum Alltag auf Ciao.com und ich habe mich nach meinen Kräften auch schon daran beteiligt.

Weil ich einen User hier, meiner Meinung nach nicht ganz Unrecht, hart angegangen bin und meinen Impulsen freien Lauf gelassen habe, wurde ich vom „Qualitäts Management“ für eine Woche temporär gesperrt. Immerhin weiß ich nun wo meine Grenzen liegen, und versuche eben diese Grenzen einzuhalten – auch wenn dies nicht immer ganz gelingt :-)

Ich finde es wichtig, das man sich zu Wort meldet, wenn sich jemand krass daneben benimmt. Aber mittlerweile scheinen hier einige in den Gästebüchern in Wild-West-Manier ihre Problemchen zu vertuschen und beleidigen derb und gehen zum Teil arg unter die Gürtellinie.
Aber das muss jeder für sich entscheiden, was er wie schreibt und welche Wortwahl er dabei an den Tag legt.

Wenn es vorkommt, das mich jemand angeht, denunziert oder ich mich blöd angemacht fühle, scheue ich eine Meldung beim Management nicht mehr, schließlich muß man sich hier ja nicht alles gefallen lassen. Wenn jemand meint, ich benehme mich daneben, bleibt ihm die gleiche Option ebenso vorbehalten.

Eine Verstoß gegen die ABG´s meldet man in solchen Fällen unter „Kontakt“, meist wird dieser Eintrag nur gelöscht, in den seltensten Fällen greift das Management durch und verwarnt den „Übeltäter“ oder sperrt ihn. Hängt scheinbar immer ein wenig davon ab, wie lange man dabei ist und welche Lobby man beim QM hat. Manchmal ist Ciao eben eine Zweiklassengesellschaft und klare Richtlinien werden hier nicht beachtet.

Ein weiterer Verstoß ist das allseits geliebte Gästebuchspamming, die Versendung von kurzen Nachrichten, Grüßen oder Glückwünschen. Zumeist geschieht dies mit Einträgen, die verschiedene Leute gerne in reichlich Gästebücher kopieren und sich dadurch Lesungen versprechen. Bekomme ich einen Eintrag wie: “hab dich mal ins CIS genommen“, wird da erstrecht nicht nachgelesen. Ich schaue mir dessen Gästebuch an und prüfe nach wie viele auf diese Masche reingefallen sind. Wenn es mir zu viele sind, mache ich einen bissigen Kommentar und gebe einen entsprechenden Eintrag ab.

Überaus beliebt sind auch die Einträge von sogenannten Fakerjägern, die scheinbar nichts besseres zu tun haben, als Kopierer zu melden und mir Einträge in meinem Gästebuch zu hinterlassen, ich solle den bewerteten Bericht negativ bewerten. Ganz abgesehen davon, das Ciao in ihren FAQ anmerkt, das man auf solche Bewertungen verzichten soll
(http://www.ciao.com/faq.php/Idx/9 ) ist dies kein Eintrag, den ich allzu gerne bei mir sehe.


::::: Welche Verbesserungsvorschläge hätte ich zu machen? :::::
Zuerst würde ich vorschlagen, das man nur angemeldeten Mitgliedern im eingeloggten Zustand Zutritt zu den Gästebüchern gewähren sollte. Dies würde eventuell einige gesperrte Mitglieder davon abhalten, ihre Nase in Dinge zu stecken, die sie im Grunde gesehen nichts angehen.

Ich habe mir von einem guten Freund zu Beginn des Jahres einen Zähler in mein Gästebuch einbauen lassen. Damit bekommt man einen recht guten Überblick, wie viele Zugriffe ich auf meine Seite habe und wann der Ansturm am Größten ist. Hat man eine Meinungsverschiedenheit gibt sich hier das sensationsgeile Volk die Klinke in die Hand und ergötzt sich an den Aussetzern der einzelnen Schreiberlingen. Ich würde es gar nicht so übel finden, wenn Ciao einen solchen Zähler in jedes Gästebuch einbaut, damit kann man eventuell einen Überblick finden, welche Gästebücher wie häufig aufgesucht werden.

Außerdem fände ich eine Funktion sehr nützlich, in der ich einstellen kann, wer Zutritt in meinem Gästebuch bekommen darf und wem ich darf verbieten möchte. So eine Funktion würde vermutlich einigen Ärger hier schon im Vorfeld vermeiden und man könnte Stressmacher dadurch ausgrenzen.

Dies wären meine persönlichen Verbesserungsvorschläge, allerdings wäre das Gästebuch dann natürlich kein öffentlicher Raum mehr und würde einigen Fremdlesern die Freude nehmen sich auf unserer Seite aufzuhalten.


::::: Warum nutze ich das Gästebuch? :::::
Es gibt viele Gründe für mich persönlich dieses Gästebuch zu nutzen, zum einen werden hier Scherze gemacht, Fragen gestellt und beantwortet, Freundschaften geschlossen und beendet, Liebeserklärungen getan, Knuddel- Einheiten verteilt, gehüpft, gelästert, sich abgesprochen, Menschen kennen gelernt, KRAWALL gemacht, provoziert, Informationen ausgetauscht, um Lesungen gebettelt, Vertrauen ausgesprochen und entzogen, Küsschen verteilt, Kriegsbeile aus- und wieder vergraben, Hass geschürt, Meldungen angekündigt, Späße gemacht und auf Verstöße hingewiesen.


::::: Gästebuchpartys :::::
Es gehört mittlerweile zum guten Ton, einmal eine Party in seinem Gästebuch zu veranstalten. Hierzu werden meist Vertrauten eingeladen und in einer Tour sinniges oder unsinniges in kurzem Zeitraum eingetragen. Dies kann recht witzig sein, wenn reichlich Mitglieder sich hier zeigen und man lernt – wie auf normalen Partys auch – reihenweise neue nette Menschen kennen.

Wenn mein nächster und letzter Farbwechsel ansteht, werde ich vermutlich eine dicke Gästebuchparty steigen lassen, wozu ich alle meine Freunde und Feinde jetzt schon herzlich einladen möchte.


::::: Mein Fazit :::::
Ich finde das Gästebuch als gut, aber da mich einige Verstöße ärgern ziehe ich einmal geizig einen fehlt etwas zum "sehr gut".

Ansonsten kann ich sagen, das mir diese Funktion sehr viel bringt, sie ist sowohl informativ, als auch belustigend und eigentlich immer interessant. Man kann hier entdecken, wer warum mit wem Kontakt hatte, zu welchen Zeitpunkt jemand einen Farbwechsel bekam, welche Veränderungen stattgefunden haben, wer welchen Verstoß gegen die AGB´s begangen hat und warum manche Leute sich nicht mögen.

Das Gästebuch von Ciao sorgt dafür, das die Gemeinschaft sich näher kommt und viel mehr persönlicher Kontakt möglich geworden ist. Ich werde heute meinen 10.000 Eintrag in meinem Gästebuch bekommen und freue mich über fast jeden, den ich hier erhalten habe.
Ok, das war gelogen, ich freue mich über einen großen Teil von denen, die ich hier erhalten habe :)



Geschrieben am: 02. May 2003, 14:50   von: krawallschachtel



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download