| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Rezepte > deutsche Rezepte

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Schmeckt gut, macht satt

Nachteile:
Die Zubereitung dauert etwas länger




Lecker Kartoffelsuppe !!!
Bericht wurde 2009 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Jetzt haben wir ja doch solangsam wieder kälteres Wetter und da finde ich so eine Suppe mit kräftiger Einlage schon was feines. Diese Kartoffelsuppe die ich euch hier vorstellen werde hat meine Mutter vor einigen Jahren selbst erfunden und ich koche sie immer wieder gerne nach. Wenn ihr dieses Rezept gelesen habt, wird es euch vermutlich nicht anders als mir gehen und daher wünsche ich euch jetzt schon einen guten Apettit.

Zuerst die Zutaten für 4 Personen :

1kg Kartoffeln
500g Karotten
1 Stange Lauch
1 Sellerie
1 Zwiebel
1 halben Ring Fleischwurst
2 Paar Landjäger
Margarine
Pfeffer
Salz
Würzmischung 3 von Maggi
CA. 2 Liter Wasser
2 Fleischbrühwürfel

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen, waschen und in nicht zu kleine Stücke schneiden. Karotten schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Lauch schälen, waschen und in kleine STücke schneiden. Mit dem Sellerie passiert das Selbe. Die Zwiebel wird geschält und gewürfelt. Nun zerlässt man 1 grosses Sück Margarine und lässt das Gemüse anschmoren. Ist dies geschehen bedeckt man das Gemüse mit Wasser und würzt es mit Salz, Pfeffer, Würzmischung 3 und wer mag gibt noch etwas Majoran dazu. 2 Fleischbrühwürfel zugeben und alles aufkochen lassen. Wenn es kocht den Herd klein schalten und den Deckel auf den Topf geben. Dies lässt man nun 1,5 Std leicht köcheln. In der Zwischenzeit wird die Fleischwurst gepellt und in Scheiben geschnitten. Die Landjäger werden in etwas dünnere Stücke geschnitten. Nach Ende der Garzeit nimmt man einen Pürierstab und püriert im Topf etwa die Hälfte des Gemüses, damit die Suppe schön sämig wird. Ist die geschehen gibt man die Fleischwurst sowie die Landjäger zu und kocht noch einmal alles kräftig auf.

Etwas Aufwand braucht die Suppe und vorallem hat sie eben eine Wartezeit von 1,5 Std, aber es lohnt sich, gerade an kalten Herbst oder Wintertagen.

Liebe Grüsse,
Liandra


Geschrieben am: 17. Oct 2002, 11:40   von: Liandra



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download