| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Eingabegeräte > Tastaturen > Logitech Cordless Desktop Optical

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Optik, Funktion

Nachteile:
Batteriefressende Mouse




Klasse Gerät!!!
Bericht wurde 2307 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Nun, mein Traum mit dem kabellosen Schreibtisch wurde ja mit dem Microsoft Wireless Desktop leider nicht erfüllt. Dennoch ist der Traum in mir nicht erstorben und da mich eigentlich vorher nur Vernunftsüberlegungen (weil es so teuer war) vom Kauf des Optical Desktop von Logitech abgehalten hatte, schnappte ich beim Angebot von 89,- Euro bei Saturn vor einigen Monaten zu. Nach diesen Monaten des Gebrauchs, will ich hier nun mal näher meine Erfahrungen beschreiben.

LIEFERUMFANG
===============
In dem Karton enthalten war zum einen eine Empfangsstation und dann die eigentlichen Kernstücke, nämlich die Mouse und die schwarze Tastatur. Zusätzlich gab es eine CD mit der iTouch Software von Logitech. Batterien waren bei meiner Packung leider nicht dabei.

DIE TASTATUR
===============
Ein optischer Genuss. Nicht diese üblichen mausgrauen Farben sondern ein schönes schwarz kombiniert mit grau und dunkelsilber. Sehr schön fürs Auge. Und dann vor allem nicht so wahnsinnig eckig, sondern herrliche geschwungene Formen ohne Ecken und Kanten. Und drittens sehr flach, selbst wenn man die Hochstellfüße nutzt. Die ergonomische Form wird unterstützt durch eine zusätzliche Handballenauflagen, die am vorderen Rand der Tastatur zusätzlich angebracht werden kann.Die normale Tastatur wird ergänzt durch vielfältige weitere Tasten, mittels derer bestimmte Multimedia-Aktionen ausgeführt werden können, wie bspw. der Aufruf der Favoriten, des E-Mail-Programms, die Regelung der Lautstärke etc. Der Druck der Tasten ist sehr angenehm. Ich mag es, wenn es ein wenig klappert beim Tippen, d.h. die Tasten dürfen nicht zu schwammig sein. Dies ist bei dieser Tastatur für mich optimal gelöst. Nicht zu schwammig, aber auch nicht zu viel klicken, was ja häufig schon ein wenig Krach macht.Betrieben wird die Tastatur mit 4 Batterien, die bei mir nun schon über einem halben Jahr halten.

DIE MOUSE
============
Bei der Mouse handelt es sich, wie es der Name des Sets vermuten lässt, um eine schwanzlose optische Mouse. Dies heißt, das der altbekannte Ball an der Unterseite der Mouse ausgedient hat und die Oberfläche über einen roten Sensor abgetastet wird, was dann wiederum in die Bewegung des Mauszeigers übersetzt wird. Dementsprechend ist die Mouse auch deutlich unempfindlicher gegenüber Verschmutzungen der Oberfläche, so dass ein separates Mouse-Pad kaum mehr nötig ist.Modellmäßig handelt es sich bei der Mouse um die Logitech Cordless MouseMan Optical. Logitech hat ja als eine der ersten Firmen an der ergonomischen Formung der Mäuse gearbeitet, was auch an dieser Mouse deutlich wird. Wie diese grau silbrige Mouse speziell geformt ist, vermag ich eigentlich gar nicht in Worte zu fassen. Auf jeden Fall liegt sie optimal in meiner rechten Hand (ob dies für Linkshänder ebenso gilt, vermag ich ebenfalls nicht zu sagen) und die Hand liegt aufgrund der Form automatisch so, dass sowohl die Bewegung als auch die Tasten und das Scroll-Rad optimal zu bedienen sind.Die Mouse weist eigentlich den einzigen Kritikpunkt auf, denn man hat keine Möglichkeit sie abzuschalten. Dadurch leuchtet 24 Stunden am Tag der rote Sensor, was einen entsprechenden Stromverbrauch nach sich zieht. Die zwei Akkus halten bei mir je nach Intensität der Nutzung somit nur zwischen 4-6 Wochen.

DIE INSTALLATION
==================
Nun hier gibt es gar nicht viel zu sagen. Einfach die Empfangsstation am Rechner mit den dafür vorgesehenen Kabeln anschließen (USB to PS/2 Adapter) und die Treiber installieren. Die Treiber sind zwar nicht unbedingt erforderlich, jedoch funktionieren Extra-Funktionen nur, wenn die Original-Logitech-Treiber installiert wurden. Dann muss man nur noch einmal das Connect-Knöpfchen auf der Empfangsstation drücken und alles läuft prima. Dies muss man ab und an schon mal wiederholen, wenn die Mouse ein wenig hektisch wird.Wer möchte, kann über die beigefügte Software dann auch noch die verschiedenen Tasten der Mouse und des Keyboards individuell belegen. Unterstützt wird die Installation im übrigen nur durch ein kurze Anweisung. Ein Handbuch ist nicht beigefügt, existiert aber glaube ich auf der mitglieferten CD, aber ganz ehrlich, es ist eigentlich absolut nicht erforderlich.

FAZIT
==========
Optisch als auch in der Bedienung ist diese Kombination einfach nur empfehlenswert. Und auch der Preis hat sich inzwischen in Regionen bewegt, die dieses Gerät erschwinglich werden lassen. So kostet die Kombination bei yagma.de nur noch 97,80 Euro. Einziger Nachteil ist wie gesagt die batteriefressende Mouse, aber ansonsten bin ich voll zufrieden.


Geschrieben am: 19. Feb 2003, 14:38   von: JustOliver



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download