| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Seife

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Kiona Creme Seife
Bericht wurde 2421 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Meine Mutter hat neuerdings ihre Liebe zu Feinkost Albrecht entdeckt. Dies hat zur Folge, daß man des öfteren unbekannte Produkte vorfindet, die näherer Betrachtung bedürfen. So fand sich nun auf dem Waschbecken eine Kunststoff-Flasche mit Spender wieder. Zunächst wenig begeistert nahm ich diesen Fremdling zur Kenntnis, weil er auf besagtem Waschbecken einfach ziemlich im Wege stand und Gefahr lief, ständig umgehauen zu werden.

Die weißtransparente Flasche enthält 500 ml Creme Seife der Marke Kiona. Der Inhalt ist türkis-grün, der Aufdruck zeigt eine rotaufblühende Pflanze und verweist auf die Sorte: Aloe Vera. Ich meine allerdings, bei Aldi auch andersfarbige Flaschen gesehen zu haben, was auf verschiedene Sorten hinweist.

Was ich zunächst lediglich für eine ph-neutrale Handseife für empfindliche und trockene Haut hielt, entpuppte sich bei näherer neugieriger Betrachtung als Creme-Seife, die auch für Gesicht und Körper geeignet sein sollte. Zunächst skeptisch, weil meine Haut prinzipiell Duschgels und Seifen nicht mag und auf Duschöle besteht, schritt ich fürs Erste zum Händewaschen und war erstaunt, wie schon weich erst die Creme und später meine Haut war. Der Reinigungseffekt war ebenfalls nicht zu bemängeln. Der Duft ist angenehm süßlich und frisch, allerdings zu nichts inspirierend, auch wenn der Hersteller (WIN Cosmetic GmbH, Stollberg) dies gern behauptet.

Der mangelnde Protest meiner Hände, der schöne dezente Duft und pure Neugier veranlassten mich dann, das Zeug doch mal duschtechnisch zu testen.

Was zum Händewaschen praktisch ist und so schön an Gaststättenklos erinnert, ist der verschließbare Spender auf den man zur Entnahme der Seife nur drücken muß. Genau dieser Spender nervt aber, steht man mit der Pulle unter der Dusche. Hält man doch gleichzeitig die Flasche in der Hand, muß den Spender betätigen und sehen, daß man die Seife irgendwie einfängt. Duschen also mit geistigem Anspruch!

Die Seife selbst erinnert mich fast an mein heißgeliebtes Duschöl von Balea – selbst der Geruch ist ähnlich aber intensiver, dafür nicht ganz so süß. Die Cremeflüssigkeit ist ähnlich flüssig und fast noch glitschiger auf der Haut, wodurch man sie wunderbar verteilen kann. Dabei fällt der Schaumeffekt allerdings eher geringfügig aus – was mir aber nicht sonderlich wichtig ist. Man merkt schon beim Einseifen ein weiches und angenehm glattes Gefühl auf der Haut, was mich zunächst denn auch optimistisch stimmte. Umso gespannter war ich, wie meine Haut sich nach dem Abtrocknen anfühlen würde und stellte vorsichtshalber schon mal meine Hammerfeuchtigkeitscreme in Griffbereitschaft. Dies war unnötig, wie sich herausstellen sollte. Meine Resthaut reagierte auf die Seife, wie zuvor meine Hände. Sie war weich und glatt, Spannungsgefühle traten gar nicht erst auf. Ich habe den Test jetzt schon ein paar Mal wiederholt und auch weiterhin keine Probleme und Unverträglichkeiten entdeckt. Der Geruch der Seife bleibt nach dem Duschen ganz leicht auf der Haut, ohne sich dabei in den Vordergrund zu drängen.

Den Preis der Flasche konnte ich meiner Mutter nicht mehr entlocken, der Kassenbon war schon auf dem Müll, aber sie meinte der Preis hätte um einen Euro gelegen.



Geschrieben am: 30. Apr 2002, 20:34   von: Vampire-Lady



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download