| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Buchtitel > H

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Spannung pur, die Charaktere sind gut gewählt, Top story, unerwartetes Ende

Nachteile:
nichts für schwache Nerven




Hannibal, the cannibal is back
Bericht wurde 2183 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

„Die Leser wollen nur wissen, ob „Hannibal“ so gut ist wie „Das Schweigen der Lämmer“. Nein, dieser Roman ist nicht so gut. Er ist besser.“ Das sagte Stephen King im Spiegel und das ist genau meine Meinung zu diesem Buch. Es wird euch fesseln und nicht wieder loslassen, bis die letzte Seite gelesen ist.

Die Darsteller:

Dr. Hannibal, the cannibal, Lecter:
Den kennt wahrscheinlich jeder, er ist der Hauptdarsteller des Buches.

Clarice Starling:
Sie ist eine Polizeiagentin, vor Jahren fasste sie Buffalo Bill mit Hilfe von Lecter. Sie muss sich sehr gegenüber ihrer männlichen Kollegen durchsetzen.

Mason Verger:
Er ist ein Multimillionär und ein ehemaliger Patient Lecters, der auf das grausamste verstümmelt wurde.

Paul Krendler:
Ein Justizbeamte, der mit Starling zusammenarbeitet.

Rinaldo Pazzi:
Er ist Kommissar und Chefinspektor in Florenz.


Die Story:

Es sind bereits sieben Jahre vergangen seit Hannibal Lecter aus dem Gefängnis geflohen ist. Niemand, nicht einmal das FBI hat es bisher geschafft ihn zu fassen. Lecter ist inzwischen in Italien untergetaucht. Er wird von allen Seiten gejagt. Nicht nur die Polizei, sondern auch Mason Verger, der früher in psychiatrischer Behandlung bei ihm war, will ihn unbedingt fassen. Er wurde durch Lecter auf das grausamste entstellt. Er setzt all sein Familienvermögen ein, um sich bei ihm persönlich zu rächen.
Inzwischen hat Clarice Starling eine misslungene Drogenrazzia hinter sich, bei der sie eine Frau erschossen hat, die vor kurzem erst Mutter geworden ist. Dadurch ist sie aus den Schlagzeilen der Zeitungen nicht mehr wegzudenken. Um sie aus dem Blickpunkt der Medien zu holen, soll sie sich auf Lecters Fährte begeben. Sie arbeitet mit Paul Krendler zusammen, der ihr wegen ihrer nicht erwiderten Liebe nicht gerade behilflich ist.
Lecter, in Italien untergetaucht, besetzt inzwischen den Platz des unter mysteriösen Umständen verschwundenen Kurators in Florenz. Rinaldo Pazzi, Chefinspektor in Florenz, lernt den neuen Kurator, der sich Dr.Fell nennt, kennen. Pazzi scheint aber zu ahnen, das er nicht das ist, wofür er sich ausgibt. Als er sich völlig sicher ist, nimmt er Kontakt mit einer Stelle auf, die 3 Millionen Dollar für Lecter bieten. Hinter dieser Stelle steckt natürlich Verger, der schon einen Plan hat, was er mit Lecter machen, sobald er in hat. Auch Starling hat davon Wind gekriegt, dass sich Lecter in Florenz aufhält und versucht nun Pazzi davon abzuhalten Lecter für die 3 Millionen Dollar zu kriegen.
Doch keiner ahnt das Lecter von allem weiß und schon genau geplant hat wie er vorgeht...

Meine Meinung zum Buch:

Ich finde schon allein die Figur Hannibal Lecter faszinierend. Er ist ein hochintelligenter, charmanter aber auch extrem gewaltätiger Psychopath. Er kann jeden in den Bann ziehen. Schon allein wie er redet, finde ich toll. Man weiß nie genau woran man bei ihm ist oder was er genau denkt und vorhat. Die Charaktere sind gut gewählt und passen perfekt in das Geschehen. Man kann sich gut in die Personen hineinversetzen und erlebt sozusgane alles mit ihnen.
Thomas Harris hat es exzellent geschafft die grausamen Gewalttaten vor einen kunstvollem Hintergrund zu schildern. Die teilweise sehr brutalen Szenen sind natürlich nichts für schwache Nerven. Für mich ist die genau das Richtige, da ich nicht gerade eine Leseratte bin und schon Action und Spannung brauche, damit ich ein Buch zu Ende lese. Der Autor hat es geschafft Lecter psychopatischen Gedankengänge perfekt zu schildern. Das Ende ist offen und unerwartet, genauso wie ich es mag. Er werden sehr gut die Gefühle des Doktor dargestellt, so dass man zeitweise mit diesem Psychopaten mitfühlt und mitfiebert.
Teilweise ist das Buch für unerfahrene Leser schwer zu lesen, da sehr viele Namen auf einmal neu auftauchen. Manchmal musste ich so ganze Kapitel zweimal lesen.
Man muss „Das Schweigen der Lämmer“ nicht unbedingt gesehen oder gelesen haben, es handelt sich um eine eigenständige Geschichte. Ich habe „Das Schweigen der Lämmer“ auch erst nach dem Buch gesehen.

Infos zum Buch:

Das Buch wurde von Thomas Harris geschrieben und 1999 herausgebracht. Mein Buch vom Heyne Verlag hat 539 Seiten und kostete 9.90 Euro. Ich habe es mir im Sommer letzten Jahres gekauft. Wer es bestellen will, der muss einfach unter www.heyne.de schauen.

Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der Spannung mag und gute Nerven hat.

By anabir


Geschrieben am: 28. Jan 2002, 19:09   von: ribana



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download