| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Dessert

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
schmeckt, fettfrei, fruchtreich

Nachteile:
„Das sind GROßE Dosen!“, reichlich Zucker, rot schmeckt besser




Grüne Grütze: Grützwurst oder kommender Klassiker?
Bericht wurde 1047 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Moinsen!

Es ist schockierend, erneut ein Essensbericht von mir! Was soll man machen? Die Bücher sind ausgelesen bzw. noch im Bearbeitungsstatus, die Freunde in Helmstedt [, die sich zudem schlecht rezensieren lassen ;-) – oder hat jemand schonmal die Ciao-Kategorie Martin angemeldet – schätze die Meinungen würden sehr divergieren, wer weis, vielleicht würde man auch feststellen, dass alle Elviras heimlich Gummibärchen essen oder in ihrer Freizeit Desdemona heißen und Black Metal hören???], nix im Fernsehen, der Compi ohne Soundcard, aber läuft.

Da hab ich schlauerweise schon letzte Woche eine Packung „Grüne Grütze“ aufgehoben. Wie, an einer Packung kann man schon eine Meinung festmachen? Nun, zum einen sei gesagt, es ist nicht die erste, zum zweiten beinhaltet sie reichlich Material zum Testen, nämlich 1 kg. Ich könnte also behaupten, wer so eine Packung mit einem Mal weg happst, hat durchaus ein Problem...

Warum?
******
Nun, der ganze Pott ist halbwegs günstig (2,79 Euro), reicht ´ne ziemliche Weile (4-8 Portionen), ist familiengerecht (! Supi Argument im Single-Haushalt übrigens !) und ist vor allen Dingen recht fettfrei! Ein halbes Kilo Frucht steht einem Pfund Zucker, Wasser, Waldmeistersirup und drei Farbstoffen gegenüber (1:1 unentschieden?)

Wozu? – Also: Wo zu? – Also: Wo dazu? (alles klar)?
*******************************************
Bevor ich also zum Geschmack komme, vielleicht noch ein paar Tipps zur äußeren Anwendung. Mein Favorit #1 ist die Beimischung zu selbstgemachten Milchreis, richtig, den gibt´s nämlich nicht nur in kleinen Plastikdosen vom Müller oder im „2-Minuten-Kochen-Tütchen“ von Mondamin, nein, auch schönen harten, der erst seine gut 35 Minuten braucht und wenn man nicht rührt, brennt er sofort an – dafür schmeckt er dann aber auch wie auf Wolke 9 (Wolke 7 ist ja schon sooo überfüllt). Und dazu rote oder grüne Grütze, mmh. Ansonsten tut´s auch selbstgemachter Grießbei oder Pudding – ich erspare Euch die Diskussion ;-)

Wie schmeckt´s?
*************
Nun, halbwegs lecker! Die Mischung aus Pfirsich, Stachelbeer, Kiwi und Ananas, angemischt mit Waldmeistersirup und Zitronensäure, ist bei weitem nicht so süß, wie man denken sollte, natürlich trotzdem noch süß, aber eben nicht zu zuckerig. Die Stachelbeeren stechen nicht unangenehm (sauer) heraus, auch die Ananasen fallen mir nicht unangenehm auf (ich persönlich hasse Dosenananas). Es wird betont, das „frischer Fruchtgenuß aus ganzen Früchten“ auf „typisch norddeutsche“ Art ohne Konservierungsstoffe konsumiert werden darf. Logischerweise ließ sich weder eine ganze Ananas, Pfirsich oder Kiwi finden – ich wäre auch überrascht gewesen – immerhin die Stachelbärchen sind ganz. Mjam, mjam.

Den Vergleich zur Roten Grütze hält die ihr grüner Vetter nicht stand (nein, dass ist jetzt keine Metapher in Sachen Bundestagswahl), bei der roten schlag ich eigentlich lieber zu. Das scheint allgemein so zu sein, bedenkt man, dass Aldi auf einen grünen neun rote Becher auf ein Palette stellt, soweit jedenfalls meine Beobachtung. Es ist wohl auch so, dass der rote Konkurrent auch in anderen Regionen eher bekannt ist, während „Grüne Grütze“ wohl wirklich eine norddeutsche Spezialität ist.

Noch ein Nachsatz für Verpackungfetischisten: der Plastikbecher läßt sich super auswaschen und weiter (luftdicht) benutzen – Tupper kann dichtmachen...

Und eine weitere kleine Kritik: wie bei so manchen Discounterprodukt finden sich leider keine genaueren Nährwertangaben, wäre schon nett zu wissen, was man seinem Körper schlechtes tun...

Und nun, Guten Appetit, Euere Klaue (ohne geklauten Artikel [wer bisher keinen Reißer gefunden hat, bitte schön ;-)])


Geschrieben am: 19. Sep 2002, 10:57   von: Greifenklaue



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download