| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Reisen > Freizeitparks

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
fun fun fun


Nachteile:
nichts




Geniale Elchparty im Freizeitpark Rust
Bericht wurde 4442 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 


Diese Party findet einmal in Jahr immer zur Parkeröffnung statt.
Das hat zwar den Nachteil das das Wetter selten mitspielt (gestern war es z.B. recht kalt und es hat oft geregnet bzw gehagelt), aber es hat den riesen Vorteil, daß fast noch keine normalen Parkbesucher vorhanden sind. So daß letztendlich fast nur die SWR3 Besucher vor Ort sind und die paar Tausend Leute verteilen sich auf dem großen Areal recht schnell.
So war selbst vor den besten Fahrgeschäften selten eine größere Schlange und man brauchte überall höchstens 5 Minuten warten. So wurde man spätestens nach der 3. Wildwasserfahrt richtig naß [g]

Um euch mal einen kleinen Einblick in die SWR3 Party zu ermöglichen, liste ich mal ein paar Events auf:

Die Top-Live-Acts waren wohl
- Knallinger....Er schaffte es immer wieder in seiner 45 minütigen Show, welche er 4 mal gab, Leute am Telefon für Dumm zu verkaufen...
- Andreas Müller....Er begeisterte 4 mal für je 20 Minuten die Menge als Politiker, Sportler oder Sänger...einfach nur zum totlachen und die Zeit verging viel zu schnell...
- 4 mal 20 Min. Michael Wirbitzky und Sascha Zeus..oder besser bekannt als Ützwurst und Osterwelle in Taxi Sharia -Fahre Memphis- in anbetracht der riesen Fangemeinde, brauche ich diese 2 wohl nicht weiter zu erklären
- und natürlich die Lyrix....Hier werden bekannte Lieder übersetzt. Mit der Musik im Hintergrund übersetzt eine Theaterspielerin und ein Synchronsprecher verschiedene Lieder. Das hört sich wirklich klasse an, wenn man durch die Übersetzung den Sinn von so einem Lied versteht...Danach hört man das Lied irgendwie ganz anders an wie vorher....

Allerdins sollte man vor diesen Vorführungen mind. eine halbe Stunde vor Beginn vor der Halle stehen, da diese Events eine sehr große Fangemeinde haben und die besten Plätze ruckzuck belegt sind....

Bis ca. 20 Uhr ist man also durch den ganzen Park gestiefelt und hat abwechselnd die SWR3 Events und die Fahrattraktionen durchgemacht.

Ab 20 Uhr ging dann die richtige Party los. Es wurden 3 verschiedene Partyzelte angeboten, so daß eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei war...
In den ersten 2 Hallen sind Bands aufgetreten, z.B. Snail`s House und im 3. Zelt gab es den großen DJ-Battle.

Hier traten auf vier riesige Türme mit 2 Meter Boxen die 4 Top-DJs des Radiosenders auf. Stefanie Tücking legte Rock und Alternativ auf, Uwe Groke Black and Soul, Jochen Graf NDW und Michael Spleth Dancefloor.
Jeder spielte 1-2 Lieder und gab dann zum nächsten Turm weiter, so war ständig Abwechslung geboten und es kam eine super Stimmung auf. Es wurde getanzt, gehüpft, es gab mehrere Polonäsen und die Hände waren nach wenigen Stunden vom Klatschen wund...Es wurde für jung und alt was geboten, so daß auch fast jede Altersgruppe in dem Zelt vorhanden war.

Kurz nach 01.00 Uhr war dann Partyende. Aber wenn man bedenkt, das man schon von 6 Uhr morgens auf den Beinen war, reichte das auch vollkommen aus....

Für die Leute die nun vielleicht interesse für nächstes Jahr bekommen haben, sei eines gesagt. Fahrt früh genug los ! Der Park eröffnet um 09.00 Uhr und es sammeln sich recht viele Leute vor der Tageskasse an, so daß man am besten einige Zeit vorher da ist. Leider werden die SWR3 Tickets nur an einer Kasse ausgegeben. Natürlich kann man auch Karten über SWR3 bestellen, aber das habe ich bisher noch nie gemacht.
Der ganze Spaß kostet 58 DM.

Der normale Eintritt ohne die SWR3 Events beträgt für Erwachsene 43 DM und für kinder von 4-11 Jahre 39 DM.

Aber da man wirklich den kompletten Tag beschäftigt ist, rentiert sich dieser Eintrittspreis auf alle fälle...

Und nu will ich noch geschwind ein paar allgemeine Sachen zum Park sagen:

Der Europapark ist der größte Freizeitpark in Deutschland. Er hat zur Zeit noch eine Größe von ca. 60 Hektar, will aber in absehbarer Zeit auf 180 Hektar vergrößern...man kann also gespannt sein !!

Er gliedert sich in mehrere Themenparks, welche jeweils auf verschiedene Länder zugeschnitten sind.
Jedes Land hat seine extra Shows und Fahrgeschäfte und meistens erkennt man schon beim Aufbau der einzelnen Gebäude, in welchem "Land" man sich gerade befindet.

Am Besten steigt man gleich zu Beginn in den EP-Express am Haupteingang, eine Magnetschwebebahn, die über den gesamten Parkbereich fährt und in der man sich, wenn man zum ersten Mal im Park ist, einen Überblick verschaffen kann. Dieses ist bei der Grösse des Parks notwendig. Dies ist aber auch am Bahnhof Gum oder der Milkabahn möglich, jedoch haben sie kürzere Fahrzeiten und befinden sich entweder ganz auf dem Boden oder in nur 4 Metern Höhe.

In dem Park befinden sich so um die 100 Fahrgeschäfte, sowohl für die etwas ältere Generation wie auch vieles für Kinder.
Da man diese natürlich nicht alle aufzählen kann, will ich hier nur die beliebtesten Fahrgeschäfte auflisten:

- Die Euro-Mir im russischen Teil ist eine
Hochgeschwindigkeitsachterbahnen, wo man mit drehenden Gondeln auf 28 Meter fährt und dann mit ca. 80 km/h in schlangenlinien runterrast.

- EuroSat. Das ist wohl die bekannteste Achterbahn, in der man in einer großen Kugeln vollkommen im Dunkeln mit einer Wahnsinnsgeschwindigkeit in Richung
Boden fährt. Wirklich genial und nix für Leute mit Rücken- oder Genickprobleme, da man hier wirklich durchgeschüttelt wird.

- Im neuen griechischen Dorf ist nun die Poseidon fertig gestellt. Hierbei handelt es sich um eine Kombination von Achterbahn und Wildwasserbahn. Ich kann zwar nicht gerade behaupten, daß wir arg naß geworden sind, aber gaudi war es allemal...

- Natürlich sollte man auch noch das Schweizer Dorf mit seiner Bobbahn erwähnen und vor allem das Fjord-Rafting bei den Skandinaviern bzw die Wildwasserbahn bei der Österreichern

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, vom Waffel bis zum Pizzabäcker und den zahlreichen Restaurants, die mit ihren landestypischen kulinarischen Genüssen im ganzen Park verteilt auf die Gäste warten, findet bestimmt jeder etwas nach seinem Geschmack. Und das sogar zu einem relativ normalen Preis. Was ich vor allem wärmstens empfehlen kann, ist das Raclette im Schweizer Dorf....sehr lecker !!

Für Kinderherzen wird natürlich auch viel geboten. Angefangen von diversen Fahrgeschäften, über den Märchenwald bis hin zu diveren Paraden mit vielen Künstlern in bunten Kostümen.

Außderdem ist der Park sehr sauber. Den ganzen Tag über sieht man Angestellte laufen, welche darauf bedacht sind, daß der Park sauber bleibt.

Im Park gibt es viele Hotels, so daß man hier auch seinen Kurzurlaub verbringen kann..

Also, vielleicht trifft man sich am 23.03.02


Geschrieben am: 25. Feb 2002, 10:55   von: Fishkopf77



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download