| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Games > PC > Ego Shooter > James Bond Nightfire

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
viel Abwechslung, tolle Bond-Spielzeuge, toller Sound

Nachteile:
leichte Schwächen bei der Grafik, dumme und träge Gegner




Gegner zu blöd für Bond...
Bericht wurde 1108 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

=============================
Systemvoraussetzungen
=============================

Folgende Mindestanforderungen müssen erfüllt sein um Nightfire spielen zu können (nach Herstellerangaben):

CPU 500 MB
128 MB RAM
Windows 98
560 MB freier Speicherplatz auf der Festplatte

Ob sich mit diesen Minimalanforderungen aber wirklich vernünftig spielen lässt kann ich nicht beurteilen, aber ganz sicher muss man dann einige Nachteile in Kauf nehmen und die geringste Detailstufe auswählen.

==================
Installation
==================

Bei mir verließ die Installation ohne Probleme.

======================
Meine Meinung
======================

Bond Filme gibt es nun schon 20, aber am PC hat James Bond mit Nightfire Premiere.

Man kann 3 verschiedene Schwierigkeitsstufen einstellen. Aber die Unterschiede sind da nur sehr gering. Bei einem höheren Schwierigkeitsgrade besteht der Unterschied nur darin das man weniger Treffer einstecken kann, das Verhalten der Gegner oder die Missionen ändert sich nicht. Zu den Gegnern muss noch gesagt werden, dass die wirklich eine Schwachstelle im Spiel sind. Die haben scheinbar nicht annähernd Verstand, anders jedenfalls ist das Verhalten während des gesamten Spiels nicht zu erklären. Mir fällt kein Spiel ein, wo ich jemals leichter Gegner ausschalten konnte wie bei diesem hier, denn in Nightfire sind die Gegner entweder taub, gehbehindert oder potentielle Selbstmörder. Anders kann man das Verhalten nicht erklären

In 9 Levels absolviert man sehr unterschiedliche Missionen, die Handlung wird deshalb auch nicht langweilig. Auch das Inventar ist reichlich, James hat für seine Missionen 12 Waffen zur Verfügung und zusätzlich noch 9 weiter zusätzliche Gegenstände wie ein Feuerzeug mit eingebauter Kamera, eine Röntgenbrille, ein Handy das auf Knopfdruck ein Seil mit Enterhaken auswirft, eine Karte mit der Vieren auf einem PC packen kann und noch weitere Bond typische Spielzeuge.

Die Grafik ist nicht ganz zeitgemäß und sieht doch oft sehr kantig aus. Deutliche Mängel bemerkt man auch wenn Gegner erledigt werden die sich unglücklicherweise in der Nähe von Wänden aufgehalten haben, dann sind plötzlich nur noch die Beine zu sehen, der Rest ist in der Wand verschwunden.

Am Sound gibt es aber gar nichts auszusetzen, der ist einfach genial. Die Waffen klingen sehr realistisch und auch die musikalische Untermalung ist einfach super. Natürlich ist auch die bekannte Bond Musik der Filme mit dabei. Die Sprachausgabe ist auch gelungen.

Einen Meherspieler-Modus für Internet und Netzwerk gibt es in Nightfire auch, dort können dann bis zu 32 Spieler mitmachen. Allerdings kann ich nicht beurteilen wie die Mehrspieler Option in der Praxis aussieht, denn ich habe kein Netzwerk und zocke eigentlich auch nie im Internet.

=============
Fazit
=============

Mit Nightfire ist James Bond endlich auch auf dem PC in Action zu sehen. Schade ist nur das man eine doch schon veraltete Grafik eingesetzt hat, auch wenn die Gesamterscheinung gut ist, so kann man doch im Spiel einige Mängel entdecken. Auch ist der Spielspaß in Nightfire relativ kurz für meinen Geschmack.

Trotzdem bekommt James Bond – Nightfire eine Empfehlung von mir, denn alles in allem ist es ein tolles Spiel mit viel Abwechslung. Punktabzug gibt es allerdings von mir einen Punkt, da die Grafik nicht ganz überzeugen kann.


Geschrieben am: 18. Jan 2003, 23:30   von: Wolverine



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download