| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Süßigkeiten

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Futtern bis die Zähne zusammenkleben..
Bericht wurde 3512 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 



Ich traute meinen Augen kaum, als ich beim Aldi (Süd) auf den Tischen mit der Aktionsware runde Plastikdosen mit Nappo sah. Diese Leckerei hatte ich als Kind wahnsinnig gern gegessen und jahrelang hatte ich sie nicht mehr gesehen. Natürlich nahm ich eine Packung mit und ich war gespannt, ob sie mir immer noch so gut schmecken, wie ich es in Erinnerung hatte.

Beim Aldi gibt es die Nappos zur Zeit in einer durchsichtigen, runden Plastikverpackung, in der 350 g Inhalt sind. Der Preis dafür beträgt 2,39 €. Ich habe nicht nachgezählt wie viel Nappos 350 g sind, aber es dürften mindestens 50 – 60 Stück sein. Hergestellt werden Nappo von der Firma Dr. Helle in Krefeld. Auf der Packung ist neben dem Herstellerhinweis und den Zutaten zu lesen, dass Nappos seit 1925 der Klassiker der Firma sind.

Nappo ist holländischer Nougat mit einem Schokoladenüberzug. Nappo haben die Form einer Raute und sind ca. 5 x 3 cm groß. Die einzelnen Nappos sind in roter, grüner und blauer Aluminiumfolie verpackt. Die Zutatenliste klingt gar nicht mal so schrecklich künstlich, wie es befürchtet habe. Enthalten sind: Glukosesirup und Zucker (in nicht genannter Menge, 16 % Schokoladenüberzug (mindestens 59 % Kakao im Überzug), Trennmittel Kokosöl, Kokosfett, Honig, Milcheiweiß, Hühner-Trockeneiweiß und natürliches Vanille-Aroma. Nappos sind ca. 2 Jahre haltbar.

Die dünne Aluminiumfolie lässt sich ganz einfach von den Nappos entfernen und schnell liegt die kleine braune Köstlichkeit in ihrer ganzen Schönheit vor uns. Nach dem auspacken ist ein feiner Schokoladenduft zu bemerken, der in die Richtung von Zartbitterschokolade mit einem ganz leichten Hauch von Vanille geht.

Wenn man die Nappo bei den derzeitigen Temperaturen nicht im Kühlschrank lagert, sind sie recht weich. Kalt gelagert werden sie doch so hart, dass man schon richtig kräftig zubeißen und kauen muss. Die dünne feine Schokoladenschicht schmilzt im Mund sofort. Sie hat einen intensiven, leicht herben Geschmack. Ein ausgepacktes Nappo sollte man nicht zu lange in den Fingern behalten, da die Schokolade sehr schnell dahin schmilzt.

Der innere Kern der Nappos ist fast weiß und sieht recht locker aus. Vom Geschmack herr erinnert mich stark an Toffeebonbons. Den typischen Geschmack von Nougat haben die Nappos meiner Meinung nach nicht. Nach meinem Geschmacksempfinden hat der Kern der Nappo einen Hauch von Karamell und Vanillegeschmack. Die Nappo sind schon recht süß, allerdings wird der Grad der Süße ein wenig durch den herben Schokoladengeschmack gemindert.

Das Kauvergnügen ist ausgesprochen lang und ausgeprägt. Die zerkaute Masse bleibt so richtig schön lange an den Zähnen kleben und der kräftige Geschmack wird noch intensiver. Ob man dieses klebrige Kauvergnügen mag oder nicht ist sicher Geschmackssache. Egal ob die Nappo in recht harter Form gekühlt aus dem Kühlschrank, oder bei Zimmertemperatur gelagert verspeist werden, der Nappo-Geschmack ist supergut und einzigartig.

Wenn ich einmal angefangen habe Nappos zu essen, kann ich kam aufhören und nach dem 10. Nappo ist zwar ein Gefühl da als ob die Zähne fast zusammenkleben, aber der Toffee-ähnliche Geschmack ist so lecker, dass ich kaum aufhören kann.

Auch wenn ich 15 – 20 Nappos gefuttert habe ist zwar ein leichtes Völlegefühl im Magen zu bemerken, aber so richtig übel geworden ist mir auch nach dem Genuss von einigen der kleinen Teilchen nie geworden. Die Zähne sollte man sich nach dem Verzehr jedoch recht gründlich putzen, da die Nappos doch einige recht haftende Rückstände hinterlassen.

Wenn ich anfange Nappos zu essen kann ich kaum noch aufhören. Der intensive Geschmack ist ausgezeichnet und auch wenn ein paar mehr davon isst, hat man nicht das Gefühl das man puren Zucker in sich hineinschaufelt. Die klebrige Wirkung im Mund gibt dem Nappo irgendwie seine spezielle Note und ich finde sie nicht störend.

Von mir gibt’s die volle Punktzahl für Nappo, weil ich sie unheimlich gern mag und einfach nicht genug davon bekommen kann.





Geschrieben am: 19. Aug 2003, 18:17   von: irias



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download