| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Haus > Putzhilfen > Staub wischen > Swiffer

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Nimmt Staub auf und gibt ihn nicht wieder her

Nachteile:
Teuer, für große Verschmutzungen ungeeignet




Frühjahrs-Putz
Bericht wurde 1902 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Auch, wenn es draußen noch saukalt ist, so scheint doch immer öfter die Sonne und man hat so langsam das Gefühl, dass es bald Frühling wird. Und im Frühling werden sogar Putzmuffel wie ich munter und machen sauber. Mehr oder weniger, aber auf den Staubmagneten von Swiffer war ich regelrecht scharf. ;o)
Da ich viel Kleinkram herumstehen hab und nicht bei jedem Staubwischen alles abräumen will, bietet sich der Staubmagnet wirklich an: Laut Werbung muss man diesen Magneten nur auf einen Plastikstiel spießen und damit vorsichtig auf seinen Staubfänger herumkitzeln - und schon ist der Staub weg und die Wohnung blitzblank. Super auch für Monitore und Fernseher, fand ich und schon war das Gerät gekauft.

Gekostet hat mich das "Anfangs-Set" mit dem Stiel selbst und 2 Staubmagneten glatt 6,99. Das fand ich schon irre teuer und anscheinend war das Ganze vor ein paar Monaten auch noch sehr viel günstiger (ich habe in anderen Berichten etwas von 4 statt 2 Tüchern plus Stiel gelesen und das alles für 3,79. *hust*). Eine Woche später ging der Preis lustigerweise auf 5,99 runter, aber egal. Das ist mein typisches Glück bei Schnäppchenpreisen. ;o)

Egal, probieren musste ich das gute Zaubergerät trotzdem, also ab danmit nach Hause und den Stiel zusammengebaut, der in 2 Teilen geliefert wird. Das Zusammenbauen ist aber wirklich kein großes Problem, man muss die beiden Teile eigentlich nur ineinanderstecken. ;o)
Das Gerät lässt sich dann sogar auf bis zu 90 cm Länge ausfahren, was sehr praktisch ist, wenn man auf Schränken saubermachen möchte.
Soweit wirkt der kleine "Besenstiel" auch ziemlich robust, zumindest hat er sämtliche Verrenkungen meinerseits ohne Fraktur überstanden. Die Verarbeitung ist also wirklich in Ordnung.
Der Stiel hat vorne 2 kleine Spitzen, die man nun in den Staubmagneten selbst "einführen" muss, dafür hat dieser 2 lange Ösen.
Der Staubmagnet selbst sieht recht harmlos aus, irgendwie sehr rüschig und flauschig. Er ist viereckig und sieht eigentlich wie ein kleines Rüschen-Kissen aus.

Nun aber zum Praxistest.
Bei leichten Staubverschmutzungen, wie ich sie beispielsweise an meinem TFT-Monitor habe, wirkt der Staubmagnet tatsächlich wunder. Man muss wirklich nur sanft am Sockel oder auf dem Monitor entlangstreifen und schon ist sämtlicher ekliger Staub verschunden.
Dasselbe bei den üblichen Staubfängern wie Bilderrahmen oder irgendwelchem Nippes: Einfach drüber gewuschelt und schon ist alles sauber. Und zwar, ohne etwas umzuwerfen, selbst die kleinen, leichten Teile sind bewegungslos stehengeblieben. Das spart dann echt eine Menge Arbeit. ;o)
Bei schwereren "Verstaubungen" muss man dann zwar schon etwas härter mit dem Magneten drübergehen, aber auch hier schließt dieser den Staub sofort ein und gibt ihn nicht wieder her.
Bei Staubtüchern oder Ähnlichem hatte ich sonst den Staub immer direkt wieder in die Luft gewedelt, was ja nicht Sinn der Sache war. Aber der Magnet macht seinem Namen tatsächlich alle Ehre und zieht den Staub magisch an. Und da bleibt er dann auch.

Angeblich ist so ein Staubmagnet 5-mal verwendbar. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, auf wievielen Quadratmeter Wohnung bei wie häufiger Benutzung. Ich kann den Swiffer zwar wirklich öfter mal benutzen, aber ob es jetzt 5-mal oder nur 3 sind - oder sogar 7-mal... das kommt drauf an, wie gründlich und wo ich überall sauber mache. Man merkt dann schon, ob der Magnet noch aufnahmefähig ist oder nicht.

Fazit:
Der Swiffer Staubmagnet ist zwar ziemlich teuer in der Anschaffung, aber da die Nachfüllpackungen dann etwas günstiger werden (etwa 5 Euro für 10 Magneten), kann man schon drüber nachdenken, sich so etwas zuzulegen. Insbesondere, wenn man viele Staubfänger herumstehen hat, ist der Staubmagnet richtig super, weil er nichts umwirft und trotzdem gründlich aufnimmt, zudem sehr lang ist und auch an schwierigere Stellen kommt.
Für sehr grobe Staubverschmutzung sollte man jedoch trotzdem andere Mittel verwenden, sonst wird der Swiffer auf Dauer zu teuer. Der ist eher etwas für leichte Staubablagerungen.



Geschrieben am: 06. Jun 2006, 10:52   von: Alexis



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download