| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Buchtitel > D > Die Möwe Jonathan (Bach, Richard)

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
poetisch, einfache Schreibweise, symbolisch, wundervolle Botschaft, mutmachend, philosophisch

Nachteile:
nichts




Frei wie ein Vogel
Bericht wurde 1962 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Wie einige vielleicht schon wissen, lese ich gerne Bücher, über die ich nachdenken muss, die meine Phantasie anregen, die mich träumen lassen. Eine kleine Geschichte über das Leben einer kleinen Möwe hat eine große Wirkung bei mir hinterlassen. Mittlerweile hat das Buch – ähnlich wie „Der kleine Prinz“ bereits einen Kultstatus erreicht.

Über das Buch:
++++++++++++++++++++
Die Möwe Jonathan
Autor: Richard Bach
Titel der amerikanischen Originalausgabe: Jonathan Livingston Seagull
Erschienen 1970
8. Auflage August 1995
Deutsche Übertragung: Jeannie Ebner
Mit Fotografien von Russell Munson
Ullstein Verlag
ISBN 3-548-20897-5
79 Seiten
Mit einer Weltauflage von mehr als fünf Millionen einer der größten Bucherfolge

Über den Autor:
++++++++++++++++++++++
Richard Bach wurde 1935 in Oak Park, Illinois geboren. Mit 17 Jahren entdeckte er seine Liebe zur Fliegerei, mit 18 Jahren wurde er zum Jetpiloten ausgebildet. Er war Schauflieger und Fluglehrer und publizierte Hunderte von Aufsätzen über seinen mit Leidenschaft ausgeübten Beruf, bis er mit der „Möwe Jonathan“ einen weltweiten Erfolg hatte. Der Bestseller wurde unter der Regie von Hall Bartlett und mit der Musik von Neil Diamond verfilmt.
Weitere Werke sind „Der unsichtbare Ring“, „EinsSein“, „Illusionen“, „Brücke über die Zeit“, „Heimkehr“, „Meine Welt ist der Himmel“, „Vagabunden der Lüfte“, „Glück des Fliegens“, „Auf den Flügeln der Träume“.

Zum Inhalt:
++++++++++++++++++
Die Möwe Jonathan ist krank und bemerkt, wie unzufrieden er mit dem langweiligen Leben einer Seemöwe ist. Deshalb experimentiert er mit neuen, immer verwegeneren Flugtechniken herum. Die anderen Seemöwen behandeln ihn als Außenseiter, weil er von der Norm abweicht. So kommt es, dass die Ältesten ihn aus der Gemeinschaft, aus dem Schwarm, wegtreiben.
Jonathan beschließt nun, die Welt weit über die Klippen hinaus zu entdecken. Täglich werden seine Fähigkeiten vollkommener. Er erlebt das Fliegen als Teil einer großen Freiheit. Eines Tages trifft er auf zwei Möwen - Chiang und Sullivan – denen er ins „Paradies“ folgt, in dem es Möwen gibt, die genauso fühlen wie er, die sich auch jeden Tag in neuen Flugtechniken üben.
Chiang und Sullivan lehren ihn, Raum und Zeit zu überwinden und das wahre Wesen von Liebe und Güte zu begreifen.
Als Jonathan wieder zur Erde zurückkehrt, ergibt es sich schnell, dass er andere Möwen unterrichtet und zu ihrem Flugausbilder wird.

Leseprobe:
++++++++++++++++++++
Jonathan vergaß alles Frühere. Versunken war die Welt, aus der er gekommen war, vergessen der Schwarm, der die Augen gegen die Herrlichkeit des Fliegens verschlossen hatte und die Flügel einzig als Mittel zum Zweck beim Futtersuchen und Raufen um die Nahrung gebrauchte. Doch ab und an blitzte sekundenlang die Erinnerung auf, und dann kamen die Fragen.
So geschah es an einem Morgen, als sein Lehrer und er nach einer Serie von Loopings mit anliegenden Flügeln auf dem Wasser ausruhten.
"Wo sind sie denn alle, Sullivan?" dachte er. Er war jetzt mit der mühelosen Gedankenübertragung vertraut, die hier das Kreischen und Krächzen der Möwen auf der Erde ersetzte. "Wieso sind nicht mehr von uns hier? Es gab doch..."

"...Tausende und Abertausende von Möwen - ich weiß." Sullivan schüttelte den Kopf. "Ich kenne nur eine Antwort, Jonathan.
Du bist wahrscheinlich einer unter Millionen, die große Ausnahme. Die meisten von uns sind nur ganz allmählich weitergekommen, von einer Welt in die nächste, die dann anders war. Wir vergaßen sofort, woher wir gekommen waren, und es kümmerte uns nicht, wohin wir gingen. Wir lebten nur für den Augenblick. Es ist kaum vorstellbar durch wie viele Leben wir hindurch mussten, bis wir verstanden, dass Leben mehr ist als Fressen und Kämpfen und eine Vormachtstellung im Schwarm einnehmen. Tausend Leben, zehntausend, und danach vielleicht noch hundert Leben, ehe uns die Erkenntnis aufdämmerte, dass es so etwas gibt wie Vollkommenheit, und dann nochmals hundert Leben, um endlich als Sinn des Lebens die Suche nach der Vollkommenheit zu sehen und zu verkündigen. Diese Regel gilt auch jetzt. Wir erlangen die nächste Welt nach dem, was wir in dieser gelernt haben. Lernen wir nichts hinzu, so wird unsere nächste Welt nicht anders sein als diese, sie bietet die gleichen Beschränkungen, und es gilt, die gleiche blei schwere Last zu überwinden."

Er breitete die Schwingen aus und wendete den Kopf in den Wind. "Du aber, Jon, „ sagte er, "hast so viel auf einmal gelernt, dass du nicht durch viele tausend Leben musstest, um hierher zu gelangen."
--aus dem 2.Teil S. 47/48--

Meine Meinung:
+++++++++++++++++++++++
Als ich dieses Buch zum ersten Mal gelesen habe, war ich hin und weg, einfach schlichtweg begeistert. Erst einmal von der wunderschönen Aufmachung des Buches, welches in großer Schrift geschrieben und mit zahlreichen, wunderschönen schwarz-weiß Fotografien von echten Möwen versehen ist, die die Geschichte noch lebendiger machen. Dann natürlich auch von der einfachen, leicht verständlichen Erzählweise des Autors, die mit Symbolen und Metaphern bestückt ist und auch oft die wörtliche Rede verwendet wird. Und nicht zuletzt bin ich fasziniert von der für mich sehr weisen Aussagekraft der Geschichte.

Da das Buch relativ schnell ausgelesen ist, habe ich es gleich ein zweites Mal gelesen, und mittlerweile glaube ich bereits zum sechsten Male. Nach dem dritten Mal war ich so euphorisch, dass ich mir anhand einer Fotografie (S.32) ein Tattoo auf den Rücken machen ließ. Ich glaube damals ist die Philosophie des Lebens, die der Autor in dem Buch darstellt, auf mich übergegangen.
Die Begeisterung für diese wundervolle Geschichte hat bei mir bis heute nicht nachgelassen.

Die Geschichte dieses einsamen und motivierten Vogels, der sich immer wieder neu entdeckt und ausbreitet, hat Ähnlichkeiten mit der Geschichte meines eigenen Lebens. Auch ich habe mich oft als Außenseiter gefühlt, weil ich mich nicht an den „Schwarm“ anpassen konnte, weil ich oft Dinge getan habe, die keiner verstehen wollte oder konnte.

Jonathan möchte perfekt fliegen können, er möchte was erreichen und sucht nach seinem eigenen Lebenssinn. Genau wie auch er stelle ich mir oft Fragen über die wahre Bedeutung des Lebens. Deswegen ist diese Geschichte so gut übertragbar auf das eigene Leben. Es geht darum, wie man das Wesentliche begreifen lernt und dann sein "Wissen" an andere weitergeben möchte.

Für mich bedeutet die Aussage dieser Geschichte, das ich selbst gut bin, wie ich bin, das ich nicht versuchen muss, so zu werden wie alle anderen, das ich mich nicht immer der Gemeinschaft anpassen muss (anderen Menschen, dem Sozialsystem, der Politik usw.), das ich meinen eigenen inneren Neigungen, Ideen, Talenten vertrauen und folgen kann, das es gut ist, mich selbst auf Entdeckungsreise zu begeben und mich in die Richtung zu mir selbst zu bewegen und damit auch das Gefühl der Freiheit zu erlangen.

Fazit:
+++++++++++++++
Die Geschichte macht Mut, nicht aufzugeben und sein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Wenn eine kleine Möwe es schafft, zu ihrer eigenen Bestimmung zu finden, neue Wege und Perspektiven zu finden, ein eigenständiges und sinnerfülltes Leben zu führen, dann muss das auch für den Leser kein Traum mehr bleiben. „Die Möwe Jonathan“ sollte in jedem Buchregal vorhanden sein!


Geschrieben am: 02. Jun 2006, 16:06   von: marina71



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download