| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Buchtitel > E

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
siehe Text

Nachteile:
siehe Text




ESAU - Philip Kerr
Bericht wurde 1280 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 



PHILIP KERR hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem meiner bevorzugten Autoren entwickelt und so war es nur logische Konsequenz, dass ich mir weiter Bücher dieses im Jahre 1956 in Edinburgh geborenen Autors kaufen würde.
Das jüngst von mir gelesene Buch PHILIP Kerrs trägt den Titel ESAU.



DER INHALT
************

Jack Furness, ein bekannter amerikanischer Bergsteiger versucht verbotenerweise gemeinsam mit seinem Freund Didier den Machhapuchhare im Himalaja, Nepal zu besteigen, als eine Erschütterung eine Lawine auslöst, bei der Didier ums Leben kommt und durch die Jack in eine Höhle stürzt.
Hier findet er einen Schädel, von dem er vermutet er sei fossil und den er in seine Heimat mitnimmt um ihn dort seiner Freundin Swift, einer Palaöanthropologin zu übergeben.
Swift stellt fest, dass es sich bei dem Schädel, den sie keiner bekannten Lebensform zuordnen lässt nicht um ein Fossil handelt und da Jack möglicherweise den Schädel eines Yetis gefunden hat beschließen Swift und Jack, eine weitere Expedition in den Himalaja zu unternehmen um dort nach einem lebenden Yeti zu untersuchen.
Leider wird die Förderung dieser Expedition zunächst abgelehnt, doch der Ausschuss ändert seine Meinung überraschend und entscheidet, die Expedition doch zu finanzieren.
Dadurch wird Jacks Misstrauen geweckt, der in das Büro des Ausschusses der über die Vergabe von Fördergeldern entscheidet einbricht und erfährt, dass die CIA hinter dem plötzlichen Sinneswandel steckt.
Trotz dieses Wissens wird das Expeditionsteam, zu dem neben Jack und Swift auch eine bergsteigende Ärztin, ein Biologe, ein Klimaforscher, diverse Sherpas und einige andere gehören, zusammengestellt und das Team bricht ungeachtet der politischen Spannungen zwischen den Atommächten Indien und Pakistan in Richtung Machhapuchhare auf.

Nach mehreren Wochen erfolgloser Suche und einigen Unfällen, die einigen der Sherpas das Leben kosten kann das Team nicht nur einen Yeti entdecken, sondern findet auch ein bewachsenes Tal, dass nur durch eine Höhle in einer Gletscherspalte zu erreichen ist, in dem die Yetis leben.
Als man einen weiblichen Yeti fangen kann, diesen bei der Geburt eines Kindes unterstützt und damit beginnt ihn zu erforschen offenbart sich ein Teammitglied als CIA-Angehöriger, der dem Team offenbart, dass er auf der Suche nach einem abgestürzten Spionagesatelliten sei, den er zu zerstören beabsichtigt, wodurch das Absturzgebiet atomar verseucht werden würde.
Wie erwartet ist der Satellit in den Lebensraum der Yetis gestürzt und für die Wissenschaftler beginnt ein Wettlauf gegen den CIA-Agenten um den Lebensraum der neu entdeckten Spezies zu erhalten.



ANMERKUNGEN ZUM BUCH
***************************

Zwar klingt die Geschichte des Buches nicht unbedingt besonders glaubwürdig, doch PHILIP KERR schafft es, durch seine präzisen Darstellungen von Umgebungen, Begebenheiten und Personen, die er durch wissenschaftliche Details ergänzt, wodurch die Geschichte jederzeit nachvollziehbar und in sich schlüssig wirkt und der Leser sich durchaus fragt, ob der Yeti möglicherweise nicht doch tatsächlich existiert.
So haben auch die zahlreichen wissenschaftlichen Fakten mit denen PHILIP KERR seine Geschichte über die Figur des Yeti, dessen Existenz bis heute weder bestätigt noch widerlegt werden konnte einen nicht unerheblichen Anteil an der Faszination, die die Story auf mich hatte.
Auch philosophische Aspekte finden (wie bereits bei DAS WITTGENSTEINPROGRAMM und DER ZWEITE ENGEL) in ESAU Beachtung und zwar nicht nur durch die (passend gewählten)Zitate, mit denen jedes Kapitel beginnt, sondern auch durch die Figur des Swami Chandare, eines Sadhu.
Wie bereits in GAME OVER, so greift PHILIP KERR auch in ESAU bei der Namensgebung seiner Figuren auf die Bibel zurück (so tauft das Team das Yeti-Baby auf den Namen Esau und die Mutter auf den Namen Rebekka).
Wie in allen anderen mir von PHILIP KERR bekannten Büchern, so schafft er auch mit ESAU ein Buch, dass mich über den gesamten Umfang von knapp über 500 Seiten gefesselt hat ohne auch nur auf einer einzigen Seite zu langweilen.



SONSTIGES
***********

ESAU von PHILIP KERR erschien erstmalig im Jahre1996 (die deutsche Ausgabe folgte im Jahre 1998) und ist als Taschenbuch aus dem Rowohlt Taschenbuch Verlag zur Zeit in der vierten Auflage erhältlich.
Der Preis für die Taschenbuchausgabe beträgt 8,50 €, bzw. 16,90 DM.
Die ISBN-Nr. lautet 3-499-22480-1.



SCHLUSSWORTE
****************

ESAU von PHILIP KERR bietet über 500 Seiten hervorragende Unterhaltung ohne dabei Anspruch vermissen zu lassen.
Meines Erachtens zählt ESAU gar zu den besten Büchern PHILIP KERRS, so dass ich das Buch hier uneingeschränkt empfehle und mit SEHR GUT beurteile.




Geschrieben am: 26. Jan 2002, 08:01   von: rider-of-apocalypse



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download